Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2015, 14:57   #8
Wilfried
Mitglied
 
Mitgliederbild von Wilfried
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: Nähe Wolfenbüttel
Beiträge: 2.649
Wilfried ist ein sehr geschätzer MenschWilfried ist ein sehr geschätzer Mensch
Als Beispiel mal die Analysen verschiedener Waschgolde aus thüringischen Flüssen:
Bergbaugeschichte :: Goldsuche Thüringen

Das Waschgold der Schwarza dürfte nach einer Verarbeitung und langer Lagerung im Boden sicher 99,9 % Gold in der Oberfläche haben. Und ja, es ist durch Elektrolyse so rein geworden :-)). Im Boden findet nämlich auch eine Art Elektrolyse statt. Die Lagerungsbedingungen von Bernstorf mit denen von Mykene oder gar "Troja2 zu vergleichen, da klappen sich mir als Hüttenmann die Fußnägel hoch. In Bernstorf lag das Zeug ganz sicher nicht im Trockenen, die Lagerung in saurem Boden ist für die letzten Jahrzehnte anzunehmen usw.
__________________
Was ein Mensch denken kann , passiert irgendwann
Murphy
Wilfried ist offline   Mit Zitat antworten