Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.02.2015, 14:09   #17
Wilfried
Mitglied
 
Mitgliederbild von Wilfried
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: Nähe Wolfenbüttel
Beiträge: 2.649
Wilfried ist ein sehr geschätzer MenschWilfried ist ein sehr geschätzer Mensch
Das Argument der Reinheit und das es so wenige reine Goldfunde überhaupt gibt, zieht nicht.
Das Gold von Bernstorf lag nun mal einige Jahre/Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte in biologisch aktiven Bodenschichten und war somit auch eine zeitlang Wässern mit wechselndem PH-Wert ausgesetzt. Das führt nun mal bei mehr oder minder edlen Metallen zum Verarmen an unedleren Legierungsbestandteilen. Über diese Thematik sind allerdings schon etliche Habilitationen geschrieben worden, ob bei Gold weiß ich nicht. Solch eine Exposition ist allerdings eher selten, da Goldfunde nun mal in ariden Gegenden doch deutlich häufiger sind.

Also , das Reinheitsargument beweist weder die Fälschung noch widerlegt sie diese. Eher die doch äußerst aufwändige Gestaltung der Stücke und ihre Zahl. Das ganze ist nicht mal so eben hergestellt, da sind eventuell mehrere Künstler sehr lange dran
__________________
Was ein Mensch denken kann , passiert irgendwann
Murphy
Wilfried ist offline   Mit Zitat antworten