Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.12.2016, 16:58   #12
Galeotto
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.706
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Zitat:
Scorpio Beitrag anzeigen
Vor allem auf Commodus. Er war Marc Aurels Sohn, von hervorragenden Lehrern erzogen.
Das sagt nicht viel darüber aus, ob Commodus von seinen natürlichen Anlagen her, zum guten oder schlechten Schüler neigte. Außerdem befanden sich Erzieher und Lehrer, in der Regel im Sklavenstand und waren die Untergebenen Ihres Schülers, was ein eher wildes Kind kaum zur Raison bringen konnte.
Zitat:
Scorpio Beitrag anzeigen
Nach allem was den Selbstbetrachtungen zu entnehmen ist, liebte Marc Aurel seine Kinder mit großer Sicherheit und seine Frau Faustina mit großer Wahrscheinlichkeit. In den Selbstbetrachtungen schreibt er dass er froh sei, dass Faustina so war wie sie war.
Auch wenn die Schrift des Kaisers "Selbstbetrachtung" heißt, so war diese nicht als eine Art Tagebuch für sich selbst bestimmt sondern für ein öffentliches Publikum verfasst worden. Es ist kaum anzunehmen, dass ein Kaiser, der eine Dynastie begründete seinen Nachfolger oder dessen Mutter schlecht dastehen ließe. Möglicherweise hat Marcus Aurelius vor lauter Selbstbetrachterei etwas vergessen seinen Sprössling und dessen Charakter und Fähigkeiten etwas genauer zu betrachten. Wobei er offenbar doch nicht vollkommen der Meinung war, dass der, noch viel zu junge Commodus allein regieren könnte . Cassius Dio schrieb dazu: " Commodus war von Natur aus nicht schlecht sondern ein äußerst gutmütiger Mensch. Wegen seiner großen Einfalt und Furchtsamkeit wurde er aber Sklave seiner Umgebung und von denselben zu Fehltritten verleitet, bis ihm nach und nach Schwelgerei und Mordsucht zur Gewohnheit wurde. Auch scheint mir Marcus Aurelius das richtig vorausgesehen zu haben. Er war 19 Jahre alt, als sein Vater starb, und dieser hatte ihm mehrere Senatoren als Vormünder beigegeben."
Zitat:
Scorpio Beitrag anzeigen
Der römische Klatsch dichtete Faustina dennoch zahlreiche Affären an. Die Historia Augusta fabelte u. a. von einem Gladiator mit dem sich Faustina amüsiert haben soll und der mutmaßlicher Vater Commodus gewesen sein soll. Das ist aber vermutlich nicht ernst zu nehmen.
Wir können nicht alles, was uns an einer historischen Person nicht gefällt immer nur als Klatsch bezeichnen. Faustinas lockeren Lebensstil beschreibt nicht nur die "Historia Augusta" sondern auch Cassius Dio, der als Zeitzeuge gelten kann, da er in antoninischer Zeit ,als Spross eines Senatorenfamilie lebte und als Konsul sicher auch Zugang zu höchsten Hofkreisen besaß. Es war offenbar keine Seltenheit, dass Damen aus angesehenen Familien sich ganz gern mit echten Mannsbildern aus Gladiatorenkreisen über ihre etwas weichlichen Ehemänner hinwegtrösteten. Juvenal beschreibt dergleichen auch in seinen Satiren.
Es ist allerdings auch nicht verwunderlich, dass man an der Vaterschaft des Marcus zweifelte ,wenn sein Sohn ihm charakterlich derart unähnlich war und vollkommen andere Interessen als sein Vater hatte.
Man kann aber an Hand von erhaltenen Portraitbüsten von Marcus(Bild2 und3) und Commodus(Bild1) eine Familienähnlichkeit finden. Besonders die Augenpartie hat Übereinstimmungen. Bei beiden quellen die Augäpfel nach vorn und besitzen ein schweres Oberlid welches den sogenannten "Schlafzimmerblick" ergibt, bei dem die Iris vom Augenlid leicht bedeckt und unten aber in vollkommener Rundung zu sehen ist. Man könnte annehmen, dass diese Augengestaltung dem Zeitgeschmack entsprach aber bei Marc Aurels Mitregenten Lucius Verus (Bild 4 sind die Augen anders geformt, weshalb ich darauf schließen würde, dass Commodus das vom Vater hatte.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
commudus.jpg   marc-aurelius.jpg   marc-aurel.jpg  

lucius-verus.jpg  
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!

Geändert von Galeotto (25.12.2016 um 17:02 Uhr).
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten