Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 14.10.2012, 16:28   #1
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ralf.M
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.875
Ralf.M ist ein sehr geschätzer MenschRalf.M ist ein sehr geschätzer Mensch
Wer kennt diese Dame

Habe mal eine Frage...

Hatte mir in meinem Ägyptenurlaub in Luxor diese Schönheit gekauft.
Leider finde ich nicht mehr in meinen Unterlagen wer das ist.
Kennt diese Dame jemand?
Vielen dank im Voraus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
gypten-luxor.jpg  
__________________
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Theodor Fontane 1819 - 1898
Ralf.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 16:36   #2
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.042
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Handelt es sich zweifelsfrei um eine Dame?

Grundsätzlich würde ich annehmen, dass sich die ägyptischen Papyros-Souvenir-Hersteller einer eingeschränkten Freiheit bedienen. Welcher der Otto-Normal-Ägypten-Touristen ist denn in der Lage einzelne Pharaonen und Pharaoninnen wirklich wiederzuerkennen?
Auf der anderen Seite scheint die Figur diese typisch länglichen Gesichtsmerkmale zu haben, die man Ekhnaton und seiner Familie zuschreibt. Vielleicht soll es sich also um Ekhnaton oder Nofretete mit der oberägyptischen Krone (Hedjet) handeln?
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 17:57   #3
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ravenik
 
Registriert seit: 07.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 8.275
Ravenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekanntRavenik ist jedem bekannt
Dass es sich um eine Frau handeln soll, glaube ich nicht. Erwachsene Frauen gehobenen Standes wurden normalerweise nicht mit nacktem Oberkörper dargestellt. (Ausnahme: Hatschepsut, die bei ihren "oben ohne"-Darstellungen aber dann gleich ein eher männliches Erscheinungsbild erhielt.) Andererseits entspricht die Darstellung der Sonnenscheibe mit den Händen an den Strahlen der unter Echnaton üblichen Aton-Darstellung, ebenso die Körperhaltung der Anbetenden. Wenn schon, dann wird es sich bei der Hauptfigur eher um Echnaton handeln, obwohl sein Körper vergleichsweise ebenmäßig gestaltet ist.
Ravenik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 18:16   #4
Mitglied
 
Mitgliederbild von hardy73
 
Registriert seit: 05.2012
Ort: Halle
Beiträge: 135
hardy73 wird schon bald berühmt werden
das ist eindeutig, ganz typische Armarna-Kunst und stellt Echnaton dar. Typisch für diese Zeit waren die hier gezeigten Familiendarstellungen und für Echnaton die überbreiten Hüften, der schmale langgezogene Kopf und die typische Bauchform. Erinnert sehr an eine weibliche Darstellung istaber nicht so. Die weisse Krone Krone trägt nur der Pharao. Ein weiteres Argument ist die typische Darstellung Atons als Sonnenscheibe mit den Strahlenhänden. Das Bild ist an eine Darstellung auf einem Flachrelief in Armarna entlehnt.
Grabstätte in Amarna
hardy73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 18:17   #5
Moderatorin
 
Mitgliederbild von ursi
 
Registriert seit: 04.2004
Beiträge: 22.839
ursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekannt
Zum Vergleich
Miniaturansicht angehängter Grafiken
echnaton.jpg  
__________________
Schenken ist ein Brückenschlag über den Abgrund deiner Einsamkeit. Antoine de Saint-Exupery, 1900-1944
ursi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2012, 18:24   #6
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ralf.M
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.875
Ralf.M ist ein sehr geschätzer MenschRalf.M ist ein sehr geschätzer Mensch
Vielen Dank für Eure Hinweise.
Ich hab’s im Netz gefunden unter: „Echnaton“.

Es müsste Echnaton mit Familie in Anbetung von Aton sein.

Aber wie schon El Quijote bemerkt: „… einer eingeschränkten Freiheit“.

Na ja, mir gefiel es.
Preis war Rentnergerecht .

Zugeschlagen hat allerdings die Galerie in Erfurt bei der ich es habe einrahmen lassen.
Bild hängt auch nicht in meiner Stadtwohnung.
__________________
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Theodor Fontane 1819 - 1898
Ralf.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 16:49   #7
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2008
Beiträge: 6
chaemwaset ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
es ist echnaton !
(bin nur ägyptologe)
chaemwaset ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 10:45   #8
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.788
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Etwas sonderbar ist an der Darstellung, dass Echnaton hier nur die weiße Krone Oberägyptens trägt. Auf den wenigen, von ihm erhaltenen Darstellungen trägt er meist eine melonenförmige Kopfbedeckung. https://c2.staticflickr.com/4/3464/3...fd2b1ba0_m.jpg
http://www.shatany.de/A-Nofretete/nofech.gif
Nofretete wird dagegen immer mit der hohen, oben abgeflachten Kopfbedeckung gezeigt.
Da haben die modernen Papyrus-Maler etwas daneben gelegen.
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 12:53   #9
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2012
Beiträge: 121
edgar befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der große Sonnen-Hymnus des Echnaton, Echnaton betet Aton an

https://www.uni-due.de/~gev020/image...ton-relief.jpg
edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2014, 13:38   #10
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.788
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Zitat:
edgar Beitrag anzeigen
Der große Sonnen-Hymnus des Echnaton, Echnaton betet Aton an

https://www.uni-due.de/~gev020/image...ton-relief.jpg
Stimmt, das ist das Vorbild des Bildes. Eigenartig, dass Echnaton hier nur die Oberägyptenkrone und nicht die Doppelkrone von Ober-und Unterägypten trägt.
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 13.06.2016, 08:30   #11
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2016
Beiträge: 1
Usermaatre ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ich habe dieses Bild auch zuhause. Zur Amarna-Zeit ließ der sog. "Ketzerpharao" sich und seine Familie so darstellen, ergo handelt es sich um die "Echnatons". :-) Aton dargestellt als Sonnenscheibe mit Händen, ganz klar Amarna.
Usermaatre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2016, 20:18   #12
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von zaphodB.
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Mainz/Mayence/Magenza/Moguntiacum
Beiträge: 4.469
zaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein Lichtblick
Zitat:
Preis war Rentnergerecht .
Und ich weiss auch,wo Du es gekauft hast: im "Le Scarabe Papyrus Museum" in der Al Tmsalyn-Strasse in Luxor-Westbank - da wird der geneigte Ägyptenreisende immer hin geführt
__________________
- VIA LIGNISSIMA MELIOR QVAM NVLLA ! -

- Mitglied im Club der Zeitzeugen des Wembley-Tors-
zaphodB. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
nofretete

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umgangsformen Ende des 19. Jahrhunderts OliviaSophie Kultur- und Philosophiegeschichte 15 17.04.2012 16:36
Der Tod von Michel de Notre Dame (Nostradamus) Folge einer Vergiftung? Richildis Persönlichkeiten in der Neuzeit 1 11.12.2009 12:36
Frage zu Degen und Trageweise im 18.Jh. Brissotin Absolutismus und Aufklärung (1648-1789) 62 02.12.2009 11:15
Galanterie als Zeitströmung des 17. und frühen 18. Jahrhunderts Demoiselle Absolutismus und Aufklärung (1648-1789) 71 16.05.2009 17:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:35 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de