Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 11.12.2013, 18:30   #1
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2013
Beiträge: 20
CorneliusScipio ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Wer hat was und wann Erfunden?

Hallöchen,

ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal mit einem recht großen Brocken um die Ecke kommen. Also ich frage mich folgendes, stimmt es, dass die Grundlagen der modernen Technik auf Erfindungen beruhen, welche im fernen Ost explizit in China gemacht wurden. Wie es z.B. in diesem Blog behauptet wird: China II: China und der Westen | SiegfriedHagl.com
Stimmt das?

Ich persönlich bin da ein bisschen skeptisch, ich will nicht behaupten, dass die Chinesen zu dumm seine um Erfindungen und Entdeckungen zu machen oder so etwas. Mir drängt sich da allerdings doch die Frage auf, was unsere europäischen Vorfahren die ganze Zeit so getrieben haben, bis diese Idee irgendwann auch mal bei ihnen angekommen sind....

Freue mich auf eure Antworten!

MfG CorneliusScipio

Geändert von El Quijote (11.12.2013 um 18:40 Uhr). Grund: Youtube-Link gemäß der Forenregeln entfernt.
CorneliusScipio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 19:58   #2
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2012
Beiträge: 736
Isleifson wird schon bald berühmt werden
Zitat:
CorneliusScipio Beitrag anzeigen
Hallöchen,

ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal mit einem recht großen Brocken um die Ecke kommen. Also ich frage mich folgendes, stimmt es, dass die Grundlagen der modernen Technik auf Erfindungen beruhen, welche im fernen Ost explizit in China gemacht wurden. Wie es z.B. in diesem Blog behauptet wird: China II: China und der Westen | SiegfriedHagl.com
Stimmt das?

Ich persönlich bin da ein bisschen skeptisch, ich will nicht behaupten, dass die Chinesen zu dumm seine um Erfindungen und Entdeckungen zu machen oder so etwas. Mir drängt sich da allerdings doch die Frage auf, was unsere europäischen Vorfahren die ganze Zeit so getrieben haben, bis diese Idee irgendwann auch mal bei ihnen angekommen sind....

Freue mich auf eure Antworten!

MfG CorneliusScipio
Schau mal hier


Great Divergence - Wikipedia, the free encyclopedia
Isleifson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 20:16   #3
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2013
Beiträge: 20
CorneliusScipio ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
@Isleifson

Danke, das hilft weiter!
CorneliusScipio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 20:47   #4
Mitglied
 
Mitgliederbild von Wilfried
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: Nähe Wolfenbüttel
Beiträge: 2.649
Wilfried ist ein sehr geschätzer MenschWilfried ist ein sehr geschätzer Mensch
Was in dem Artikel stimmt bzw nicht stimmt, ist die Tendenz. Wie bei allen Verschwörungs und Esotheriksachen werden Wahrheiten mit halb und Unwahrheiten verquirlt und daraus eine üble Suppe gekocht. Jetzt auf die Behauptungen im Einzelnen eizugehen, führt zu weit. Die Chinesen habn sicher eine ganze Menge erfunden, aber nicht allein. Andere waren z.T. vor ihnen so schlau, andere unabhängig von ihnen , danach und bis auf die Seide , die nur die Chinesen erfinden konnten,-der Seidenspinner kommt nun mal nur in China vor-, kochten auch die Chinesen technikmäßig nur mit Wasser.
__________________
Was ein Mensch denken kann , passiert irgendwann
Murphy
Wilfried ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 21:15   #5
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ralf.M
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.873
Ralf.M ist ein sehr geschätzer MenschRalf.M ist ein sehr geschätzer Mensch
Zitat:
Wilfried Beitrag anzeigen
Was in dem Artikel stimmt bzw nicht stimmt, ist die Tendenz. Wie bei allen Verschwörungs und Esotheriksachen werden Wahrheiten mit halb und Unwahrheiten verquirlt und daraus eine üble Suppe gekocht. Jetzt auf die Behauptungen im Einzelnen eizugehen, führt zu weit. Die Chinesen habn sicher eine ganze Menge erfunden, aber nicht allein. Andere waren z.T. vor ihnen so schlau, andere unabhängig von ihnen , danach und bis auf die Seide , die nur die Chinesen erfinden konnten,-der Seidenspinner kommt nun mal nur in China vor-, kochten auch die Chinesen technikmäßig nur mit Wasser.
Sehe ich auch so.
Aber einige Sachen werde ich mir trotzdem ansehen.
Bei manchen was da aufgeführt wurde habe ich den Eindruck...

Den Eindruck, Papa Hertz entdeckte die elektromagnetischen Wellen und lies diese um die Erde kreisen und da kamen sie auch in Russland an und da entdecke sie Papa Popow neu.
__________________
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Theodor Fontane 1819 - 1898
Ralf.M ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2013, 23:10   #6
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.022
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Wilfried Beitrag anzeigen
Was in dem Artikel stimmt bzw nicht stimmt, ist die Tendenz. Wie bei allen Verschwörungs und Esotheriksachen werden Wahrheiten mit halb und Unwahrheiten verquirlt und daraus eine üble Suppe gekocht. Jetzt auf die Behauptungen im Einzelnen eizugehen, führt zu weit. Die Chinesen habn sicher eine ganze Menge erfunden, aber nicht allein. Andere waren z.T. vor ihnen so schlau, andere unabhängig von ihnen , danach und bis auf die Seide , die nur die Chinesen erfinden konnten,-der Seidenspinner kommt nun mal nur in China vor-, kochten auch die Chinesen technikmäßig nur mit Wasser.
Also an dem Artikel mag ja so manche Formulierung fragwürdig sein, wie etwa "das gelbe Reich", aber von "Verschwörungs- und Esoteriksachen" ist da nichts erkennen. Ich habe beim ersten Überfliegen auch keine Unwahrheiten gesehen, allenfalls eine etwas glatt gebügelte Geschichte, was man wohl mit narrativen Absichten erklären muss.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2013, 10:08   #7
Gesperrt
 
Registriert seit: 08.2012
Beiträge: 736
Isleifson wird schon bald berühmt werden
Zitat:
CorneliusScipio Beitrag anzeigen
@Isleifson

Danke, das hilft weiter!

Science and Civilisation in China: Civil Engineering and Nautics - Joseph Needham - Google Books

Wenns du ernshaft an dem Thema interessiert bist, kommst du an Needham nicht vorbei.
Isleifson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2013, 10:11   #8
Mitglied
 
Mitgliederbild von Sepiola
 
Registriert seit: 01.2013
Beiträge: 4.013
Sepiola ist einfach richtig nettSepiola ist einfach richtig nettSepiola ist einfach richtig nett
Zitat:
CorneliusScipio Beitrag anzeigen
Hallöchen,

ich bin neu hier im Forum und möchte gleich mal mit einem recht großen Brocken um die Ecke kommen. Also ich frage mich folgendes, stimmt es, dass die Grundlagen der modernen Technik auf Erfindungen beruhen, welche im fernen Ost explizit in China gemacht wurden. Wie es z.B. in diesem Blog behauptet wird: China II: China und der Westen | SiegfriedHagl.com
Stimmt das?
Nicht alles.
Dass die Nutzung von Erdöl "über den Nahen Osten aus China" nach Europa gekommen sein soll, glaube ich nicht.
Die frühen Vorformen der Armbrust wurden vermutlich unabhängig voneinander in Europa und China entwickelt.
Auch beim Schießpulver könnte es sich um unabhängige Erfindungen gehandelt haben.
Klar ist, dass viele Erfindungen in China schon viel früher als in Europa genutzt wurden: Kompass, Raketen, Papier, Buchdruck, Porzellan...
__________________
"Nun ja! denkt sich der Jägersmann. Jetzt zieh' ich meine Handschuh an!" (W. Busch)
Sepiola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2013, 11:00   #9
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ralf.M
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.873
Ralf.M ist ein sehr geschätzer MenschRalf.M ist ein sehr geschätzer Mensch
Zitat:
El Quijote Beitrag anzeigen
Also an dem Artikel mag ja so manche Formulierung fragwürdig sein, wie etwa "das gelbe Reich", aber von "Verschwörungs- und Esoteriksachen" ist da nichts erkennen. Ich habe beim ersten Überfliegen auch keine Unwahrheiten gesehen, allenfalls eine etwas glatt gebügelte Geschichte, was man wohl mit narrativen Absichten erklären muss.
Hier einen Artikel von der „Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen“:

DieGralsbewegung“.
__________________
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Theodor Fontane 1819 - 1898
Ralf.M ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2013, 11:56   #10
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Ingeborg
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: kurz vorm Nordpol/ Schläfrig-Holzbein
Beiträge: 9.861
Ingeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein Lichtblick
Ich kann mich nach Sichten der Webseite nur Sepiolas Kommentar anschließen: Es stimmt nicht alles.

Zum einen liegt dies an der breit angelegten Themenpalette des Seitenbetreibers: man kann schlicht nicht in so vielen Fachbereichen und Themen sattelfest sein. Inwieweit dies zudem noch durch eine religiöse Ausrichtung beeinflußt wird, da offenbar viele der eingestellten Artikel für ein entsprechendes Magazin (siehe den Hinweis von Ralf M) geschrieben wurden, will ich nicht weiter verfolgen.
Der Seitenbetreiber hat jedenfalls kein Studium im geisteswissenschaftlichen, sondern im technischen Bereich hinter sich und ist inzwischen ein mit ordentlich Zeit ausgerüsteter Rentner. Dh daß er die eingestellten Artikel als mehr oder weniger interessierter und informierter Laie schreibt.

Was mir bei der Schnellsichtung der Seite allerdings auffiel: der Seitenbetreiber zieht einiges an Literatur aus dem esoterischen bzw pseudo-wissenschaftlichen Bereich. Dies liegt vermutlich daran, daß es am Überblick und Einblick fehlt, um vor allem im geisteswissenschaftlichen Bereich Wissenschaft und Pseudowissenschaft voneinander trennen zu können.

Zum einen wird der Film What the bleep do we know positiv besprochen. Drehbuch und Produkt beruhen jedoch auf esoterischem bis verschwörungstheoretischem sowie antisemitischem Gedankengut.

Bei den vom Seitenbetreiber als Sekundärliteratur angegebenen Büchern fallen einige „Volltreffer“ auf, wie zb die Chronologiekritiker Zillmer und Illig, oder den ebenfalls außerwissenschaftlichen Sitchin. Ein in verschiedenen Abteilungen aufgelisteter Artikel befaßt sich zb mit den Vorstellungen von Masaru Emoto zum „Wassergedächtnis“, die ebenfalls in den Bereich Pseudowissenschaft gehören. Daß der Seitenbetreiber auch noch Fernau als seriöse Sekundärliteratur ansieht, hat dann schon eher Gschmäckle. Ein Artikel ist übrigens einem „Argument“ von Zillmer gewidmet und greift dessen Darstellung weitgehend kritiklos auf: der berüchtigte Hammer aus der Kreidezeit; bei diesem Artikel ist Zillmers entsprechende Veröffentlichung auch als Sekundärliteratur angegeben.

Etwas genauer anschauen wollte ich mir dann die Artikel zur Geschichte der Indianer. Im zweiten Artikel habe ich den Versuch abgebrochen. Dasselbe Muster: einiges Richtige, gut bis üppig garniert mit Falschdarstellungen sowie überholten Hypothesen und Ansichten. Insgesamt fällt bei der Auswahl der Sekundärliteratur auf, daß diese nicht auf einem neueren Stand ist. Eine der vom Seitenbetreiber erwähnten Quellen ist eines der unsäglichen „Indianerlexika“, wobei er auf eines zurückgreift, daß sich durch einen durchgängig rassistischen Sprachgebrauch auszeichnet, den er übrigens mindestens teilweise aufnimmt.

Leider kommt die Seite optisch einigermaßen gut daher, was viele Leser vermutlich auf den Gedanken bringt, daß sie inhaltlich halten könne, was die Optik verspricht.
__________________
... wie man revoluzzt und dabei noch Lampen putzt

Und in diesem Thread schreibe ich auch
Ingeborg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2014, 16:16   #11
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2013
Beiträge: 20
CorneliusScipio ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zu nächst einmal vielen Dank für die Antworten. Dass der Autor der Webseite auch noch esoterische Themen behandelt ist mir erst gar nicht auf gefallen. Ich werde mich aber gerne einmal mit dem oben genannten Historiker befassen.

MfG CorneliusScipio
CorneliusScipio ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 17.03.2014, 19:22   #12
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2013
Beiträge: 20
CorneliusScipio ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hallöchen,

ich wollte noch eine Frage los werden, die doch recht gut zum Thema passt.

Nun diese ganze Diskussion Asien vs. Europa, welche ja über Themenfelder wie Kriegs- und Kampfkunst, Erfindungen und Entdeckungen geht, verläuft meist in eine Richtung und bei der kommt Europa nicht besonders gut weg. In der Regel heißt es ja, das Asien ja in so ziemlich allem so viel besser ist als Europa, Asiaten sollen ja, angeblich, intelligenter sein als Europäer um nur ein Beispiel zu nennen. In Sachen Erfindungen haben wir ja schon einiges erörtert, was ich erst vor kurzen erfahren habe, wird von einigen so gar die Erfindung des Computers einem Französich-Vitnamesischen Erfinder zu geschrieben (Link kann ich leider nicht mehr finden). Ich habe noch mehr derartige Behauptungen im Netz gefunden

Ich würde gerne wissen, wie ihr über dieses Thema, diesen Vergleichsmaraton denkt? Hat Europa diese Geringschätzung (so nenne ich es mal) verdient? Ist es nicht auch eine Stärke, andere Idee aufzunehmen und weiter zu entwickeln?

MfG CorneliusScipio

p.s.: Ich wollte noch ausführlicher werden aber mir fehlt aktuell die Zeit. Hohle ich aber nach.
CorneliusScipio ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
asien, europa, technik

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann wurde das Steuerrad erfunden? Gegenkaiser Geschichte der Naturwissenschaften 29 02.09.2015 21:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de