Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 12.04.2017, 18:12   #5021
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2014
Beiträge: 488
Opteryx befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
El Quijote Beitrag anzeigen
Siehst du die Köpfe von den Plastiklöffeln? Das sind Markierungen für die Lage der einzelnen Münzen.
Also wenn die Münzen nicht beisammen (warum eigentlich)sondern in der gezeigten Streuung lagen, spricht die Sonde nur wie bei Einzelmünzen an. Da sind 30cm schon die absolute Grenze für Spitzengeräte.
Warum sie allerdings mitten unter Römern verborgen worden sein sollen, erschließt sich mir nicht. Solche Niederlegungen erfolgen in der Regel im Alleingang, unmittelbar in der Nähe von markanten Bäumen, Hügeln oder Wällen, da sonst keine Chance besteht, sie irgend wann wiederzufinden.
Opteryx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 18:28   #5022
Mitglied
 
Mitgliederbild von Carolus
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Duisburg (= Dispargum?)
Beiträge: 3.360
Carolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein Lichtblick
Zitat:
El Quijote Beitrag anzeigen
Siehst du die Köpfe von den Plastiklöffeln? Das sind Markierungen für die Lage der einzelnen Münzen.

Falls das Bild die tatsächliche Ausgrabung der 200 Münzen zeigt und nicht nur als Symbolbild irgendeine Ausgrabung, wo mit Metalldetektoren gearbeitet wurde, könnte die Streuung der Münzen auch durch spätere Störung der Schichten (mehrhundertjährige Pflugarbeiten) erfolgt sein. Das Bild stammt von (oder wird zumindest verwendet) im Artikel der Deutschen Welle: Schatzfund mit 200 Silbermünzen in Kalkriese | Kultur | DW.COM | 31.03.2017. Allerdings sind die Bilder von einer Bildagentur.

Zumindest spricht die Pressemitteilung von Kalkriese (http://www.kalkriese-varusschlacht.d..._Kalkriese.pdf) von einem Hortfund.

Aber ich bin auch erstaunt, dass nach fast 30 Jahren Arbeiten in Kalkriese immer noch im näheren Umfeld spektakuläre Funde zum Vorschein kommen. Erst letztes Jahr die Goldmünzen, jetzt die Silbermünzen.
__________________
Butter statt Kanonen!
Carolus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 19:05   #5023
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.119
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Carolus Beitrag anzeigen
Falls das Bild die tatsächliche Ausgrabung der 200 Münzen zeigt und nicht nur als Symbolbild irgendeine Ausgrabung, wo mit Metalldetektoren gearbeitet wurde, könnte die Streuung der Münzen auch durch spätere Störung der Schichten (mehrhundertjährige Pflugarbeiten) erfolgt sein.
Natürlich ist die ins Bild gehaltene Sonde ein Symbolbild, aber Ort und Akteure sowie Löffel sind echt.

Zitat:
Carolus Beitrag anzeigen
Aber ich bin auch erstaunt, dass nach fast 30 Jahren Arbeiten in Kalkriese immer noch im näheren Umfeld spektakuläre Funde zum Vorschein kommen. Erst letztes Jahr die Goldmünzen, jetzt die Silbermünzen.
Man muss dabei allerdings auch folgendes beachten: die Forschungen in Kalkriese umfassenen einen engeren Bereich (Grassodenwall Oberesch) und einen weiteren Bereich, nämlich die Conflict Landscape mit den umliegenden Dörfern und Höfen, die zum Zeitpunkt der Schlacht bestanden. Selbst das museumseigene Gelände ist ja noch nicht umfassend ergraben worden, manche im Luftbild vielversprechende Flecken haben sich als archäologisch uninteressant Baumwurfgruben herausgestellt.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!

Geändert von El Quijote (12.04.2017 um 19:08 Uhr).
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 22:50   #5024
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 133
Schleppschreck befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das mit "östlich der Elbe" müssen wir mal hintanstellen, das ist eindeutig ein Fehler, wo auch immer der entstanden ist.

Das andere aber, was euch (und mich) wundert, daß die Münzen im Aufmarschbereich der Germanen gefunden wurden, macht doch eigentlich nur dann Sinn, wenn der Fundort wirklich südlich des Grassodenwalls und damit bereits am Hang des Kalkrieser Berges liegt.

Da müssen wir wohl noch etwas abwarten, bis das geklärt ist.
Schleppschreck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2017, 10:59   #5025
Mitglied
 
Mitgliederbild von Sepiola
 
Registriert seit: 01.2013
Beiträge: 4.199
Sepiola ist einfach richtig nettSepiola ist einfach richtig nettSepiola ist einfach richtig nett
Zitat:
flavius-sterius Beitrag anzeigen
Schreibt nicht Tacitus in der "Agricola" davon, dass man die einheimischen Eliten mit deren Heranführen an römisches Luxusleben von ihrem Widerstand gegen die römische Herrschaft abbringt?
Muss da nochmal einhaken:
Du hast natürlich völlig recht, aber das Heranführen an römisches Luxusleben war nicht das Ziel, das Agricola verfolgte.
Das war nur das Mittel zum Zweck.
Tacitus formuliert das ziemlich kaltschnäuzig:

Idque apud imperitos humanitas vocabatur, cum pars servitutis esset.

=
Und das wurde bei den Ahnungslosen "feine Lebensart" genannt, während es (tatsächlich) Teil der Sklaverei war.
__________________
"Nun ja! denkt sich der Jägersmann. Jetzt zieh' ich meine Handschuh an!" (W. Busch)
Sepiola ist gerade online   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Antwort

Stichworte
nationalgefühl, varusschlacht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Grassodenwall von Kalkriese Cherusker Das Römische Reich 357 27.02.2017 23:28
Varusschlacht total überbewertet Gast Das Römische Reich 71 29.07.2013 13:34
Nach der Schlacht im Teutoburger Wald/Kalkriese heinz Das Römische Reich 374 24.01.2010 17:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de