Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 05.09.2016, 20:37   #61
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.791
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Venezianische Galeassen wurden in Ihrem Rang farblich gekennzeichnet. Die Kommandoschiffe ware die "Galeazza rossa" mit einem komplett rotem (venezianisch rot) Anstrich. Nur der Unterwasserteil wurde mit einem weißen Schutzanstrich ,bestehend aus Waltran ,Unschlitt, zerstoßenem Glas, Harz und Bleiweiß gegen den Bohrwurm versehen. Die gewöhnliche Galeasse wurde nach ihrer schwarzen Farbgebung "Galeazza nera" genannt .
In den venezianischen Notizen von Antonio Nadal von 1729 bis 1773 findet sich eine Zeichnung des Autors, welches den Vorgang des Unterwasser- konservierens einer roten Galeere darstellt. Das Schiff wurde auf die Seite gelegt und wird dabei von einer schwarzen Galeasse gestützt. Die Arbeiter stehen auf Pontons und schaben das Unterwasserschiff ab. Einige Faulpelze, die auf dem Schanzkleid herumliegen hat Nadale auch gezeichnet. Multimedia viewer
kann ein paar Sekunden dauern bis sich das Bild aufbaut.
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2016, 15:50   #62
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.791
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Auf den beiden anghängten Tuschezeichnungen von mir, ist der Bug einer Galeasse von 1571 und einer ein Jh. später dargestellt. Man sieht, dass sich die Anzahl der Kanonen fast nicht veränderte. Der spätere ulmer Stadtbaumeiser Furttenbach beschrieb die Lepanto-Galeassen , von denen er zwei, als Siegesdenkmäler in Venedig ausgestellte Exemplare Anfang des 17. Jh. besichtigt hatte.
" Bey der Proda (Bug) ,und am Giogo di Proda (gemeint ist das Joch bei dem die Ausleger beginnen) stehn 5 grosse ,und 4 kleine stuck Geschütz. Auff jeder Seitten aber, und zwischen den Rudern werden werden 12 kleine, mettalline stuck Geschütz auff starcke Eiserne Gablen gelegt, und auff die ander oberste drapera also befestigt, daß sie nicht zu ruck stossen mögen. Diese können aber nichtsdestoweniger hoch/ nider/ unnd auff beede Seitten nach belieben gewendet werden. In Summa diese Galeazza thut biß in 35 stuck Geschütz führen. "
Viel besser war die Ausstattung mit Kanonen auch in den darauffolgenden Jahrhunderten nicht. Für Galeeren waren diese Stückzahlen hoch für Galeonen und spätere Linienschiffe waren sie eher sehr niedrig. Es ist erstaunlich, dass Venedig, das ständig 4 bis 5 Galeassen unterhielt, noch bis Mitte des 18. Jh. weiterhin auf diese Schiffe setzte.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
galeazze-2-prua-.jpg  
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2016, 22:52   #63
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.791
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Anhand von zwei Modellen kann man den Größenunterschied zwischen galeere und Galeasse ganz gut sehen.
beim 1. und 4. Bild sieht man beider Schiffe auf Kiel liegen. Die Längen sind ähnlich aber die Rumpfhöhe und-Breite unterscheiden sich erheblich.
Die anderen Fotos zeigen beide Schiffe schwimmend und da ist der Höhenunterschied nicht mehr so groß (außer bei der hoch aufsteigenden Heckpartie der Galeasse, mit ihren Kabinen und dem Steuerhaus), da die Galeasse tiefer eintaucht als die Galeere was sie aber auch langsamer im Riemenantrieb machte.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
galea-galeazza-2.jpg   galea-galeazza-3.jpg   galea-galeazza-5.jpg  

galea-galeazze1.jpg  
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2016, 18:00   #64
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von zaphodB.
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Mainz/Mayence/Magenza/Moguntiacum
Beiträge: 4.476
zaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein Lichtblick
nachdem was ich über Lepanto gelesen habe fungierten die Galeassen dank besserer schwerer Artillerie die rundum angeordnet war und wegen der hohen Bordwände die das Entern erschwerten als eine Art schwimmende Festungen , die dank der Ruder auch auf engem Raum manövrierbar waren aber gleichzeitig als Segler auf offener See agieren konnten,
Damit waren sie als Kombination der positiven Eigenschaften von Segler und Galeere gerade im östlichen Mittelmeer mit seinem relativ geringeren Seegang , schwächeren Winden und vielen Inseln und Buchten ideal zur Kriegsführung ,
Im westlichen Mittelmeer und im Atlantik mit Starkwind und grossen offenen Wasserflächen waren sie dagegen Seglern eindeutig unterlegen.
Wohl daher behielt Venedig diesen Schiffstyp relativ lange bei ,
__________________
- VIA LIGNISSIMA MELIOR QVAM NVLLA ! -

- Mitglied im Club der Zeitzeugen des Wembley-Tors-

Geändert von zaphodB. (03.10.2016 um 18:03 Uhr).
zaphodB. ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 04.10.2016, 14:48   #65
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: VÖ
Beiträge: 13.312
Blog-Einträge: 8
Brissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekannt
Tolle Modelle! So ein Vergleich ist doch gleich noch erhellender als Gemälde - so sehr ich Gemälde als Quelle sonst auch mag.
__________________
"Glanzvolles Prachtfeuerwerk der Barockträume"

Barockfreunde Castrop-Rauxel
Brissotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2016, 20:03   #66
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.791
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Zitat:
Brissotin Beitrag anzeigen
Tolle Modelle! So ein Vergleich ist doch gleich noch erhellender als Gemälde - so sehr ich Gemälde als Quelle sonst auch mag.
Vielen Dank, es freut mich, dass es Dir gefällt. Ich hoffe, dass ich das Modell der Galeasse aus dem 17. Jh. noch in diesem Jahr fertig bekomme. Dann gibt es wieder ein paar Bilder und Erläuterungen.
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 22:53   #67
Mitglied
 
Mitgliederbild von Galeotto
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Chemnitz
Beiträge: 3.791
Galeotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein LichtblickGaleotto ist ein Lichtblick
Jetzt erst bin ich mal wieder dazu gekommen ,die Galeasse aus dem späten 17. Jh. weiterzubauen. Fertig ist sie noch längst nicht aber ich habe für ein paar Fotos die Segel provisorisch befestigt (die Takelung fehlt noch zum großen Teil) und Hölzer in die Riemenluken gesteckt, um einen Eindruck vom Aussehen eines solchen Schiffes zu geben.
Wie sie fertig aussehen wird zeigt mein gemaltes Bild (Bild1)
Stationiert waren die Galeassen meist auf Corfu. Sie unterstanden dem "Governatore di Galeazza" ,der im Rang eines Admirals stand. Diesen Posten erhielten nur Mitglieder der führenden Familien Venedigs.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
galeazza-venez.11.jpg   dsc00968.jpg   dsc00963.jpg  

galeazza-venez.3.jpg   galeazza-venez.8.jpg  
__________________
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!
Galeotto ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rosenkranz + Lepanto Helmut Schuhl Zeitalter der Glaubensspaltung (1517 - 1648) 2 14.02.2008 13:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:13 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de