Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 23.01.2007, 10:45   #1
Gastone
Gast
 
Beiträge: n/a
Antike Schminke

Hallo Geschichtsforum.

Kann mir jemand einen Tip geben, auf welcher Internetseite ich etwas über die antike Schminkkunst erfahren kann ? Wenn möglich römische und griechische Antike. Vielleicht auch eine Seite, wo es Bilder dazu gibt. Also Menschen die nach antiken Vorlagen geschminkt sind.

Bin für jede Hilfe dankbar.

Viele Grüße
Gastone
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 10:54   #2
Mitglied
 
Mitgliederbild von askan
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Am Arsch der Welt, aber nicht in Bielefeld.
Beiträge: 3.655
askan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also im Römer-Pelizausmuseum Hildesheim, gibt es gerade eine Ausstellung über die Kosmetik im alten Ägypten, aber Bilder habe ich davon bisher nicht finden können.
__________________
Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.

Gevatter Tod in Terry Pratchetts: Hogfather
askan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 11:02   #3
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Erst einmal das:
http://www.info-antike.de/frisur1.htm

Wegen der Bilder schau ich noch mal, da hatte ich mal eine Seite, wo ein Mädchen nachgeschminkt und frisiert wurde.
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2007, 11:13   #4
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dann noch das hier:
http://www.forum-classicum.de/artike...schifoegen.htm

http://www.duerrholz.de/latein-welt/...g/frauen2.html
(vor allem wegen der Bilder)

http://www.roemercohorte.de/deutsch/...p?kosmetik.htm
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce

Geändert von Penseo (23.01.2007 um 11:17 Uhr).
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 15:36   #5
Mitglied
 
Registriert seit: 08.2006
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 32
Morgain ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Sie haben mal vor einiger Zeit ne alte Creme aus der Antike gefunden. Von einer römischen Frau. Die hat andscheinend nach alten Eiern gestunken!
Also für die Augen haben sie Asche verwendet, für blasse wangen gemahlene kreide und für die Lippen rote farbe. Fällt mir jetzt spontan dazu ein.
__________________
"...Morgan le Fay wurde nicht verheiratet. Man gab sie in eine Klosterschule, und sie wurde eine große Zauberin."
Thomas Malory Le morte d' Arthur
Morgain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 15:49   #6
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habe nur das hier zur Zusammensetzung der Schminke gefunden:
Zitat:
Die weiße Creme stammt aus dem 2. Jahrhundert nach Christus und bestand zu etwa 40 Prozent aus Fett, zu 40 Prozent aus Stärke und zu knapp 20 Prozent aus Zinnoxid.
aus dieser Quelle mit dem Titel
"Was Römerinnen in ihren Töpfchen und Tiegeln hatten"

http://www.wissenschaft.de/wissensch...ws/246379.html
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 16:02   #7
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Jetzt habe ich auch ein Foto von einer nachgeschminkten Dame gefunden:

http://www6.hr-online.de/website/fer...ument_22237456
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 16:31   #8
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ist zwar irgendwie eine One-Woman-Show, aber diese Seite mit römischen Frauenportaits, auf denen die Frisuren sehr schön zu sehen sind, muss ich auch noch einstellen:
http://viamus.uni-goettingen.de/fr/e/uni/d/09
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 16:53   #9
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Mummius Picius
 
Registriert seit: 04.2006
Ort: Köln-Nippes
Beiträge: 3.045
Blog-Einträge: 34
Mummius Picius ist einfach richtig nettMummius Picius ist einfach richtig nettMummius Picius ist einfach richtig nettMummius Picius ist einfach richtig nett
Leg' dir bloss keine Hemmungen auf, Penseo. Da ist ein ganz schöner Schatz an Informationen zusammengekommen!

Hast du noch mehr?
__________________
In Dortmund heiss dat Sempf.
Mummius Picius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 17:15   #10
Mitglied
 
Mitgliederbild von Marcia
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: In den entlegeneren Gegenden Germaniens
Beiträge: 737
Blog-Einträge: 4
Marcia sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das finde ich auch - sehr interessant, danke, Penseo!
Zitat:
Ein Beispiel für die Formen aufgetürmter Haare am Ende des 1. und Beginn des 2. Jahrhunderts n.Chr. ist das Porträt einer Frau in Kopenhagen. In der Ansicht von vorne liegen die Haare in mehreren Registern übereinander, die anscheinend aus flachgedrückten Spirallocken bestehen.
Gestern war ich am Grübeln, wie die pompösen Frisuren dieser Zeit wohl gefertigt wurden, und kam zu der Ansicht, dass bei manchen Haartürmen irgendwelche „Gerüste“ darunter sein müssten.
In diesem Fall beispielsweise kann ich es mir anders kaum vorstellen:
http://www.indiana.edu/~c414rome/net...ian/ploti1.gif
Der Link sagt was anderes, interessant. Zumindest wäre eine stattliche Haarpracht vonnöten gewesen – aber sie muss ja nicht (ausschließlich) aus den eigenen bestanden haben.
__________________

Marcia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 17:24   #11
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2005
Beiträge: 12.182
Repo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nett
Da staunt der Fachmann, und der Laie Repo wundert sich.
Hier gibt es offensichtlich für (fast) alles Fachfrauen und Fachmänner.

Klasse, habt ihr meinen Horizont mal wieder erweitert.

Grüße Repo
__________________
Built and Tested in the Mountains.
Repo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 18:31   #12
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Marcia Beitrag anzeigen
Zumindest wäre eine stattliche Haarpracht vonnöten gewesen – aber sie muss ja nicht (ausschließlich) aus den eigenen bestanden haben.
Hat sie wohl auch nicht. Für die Turmbauten wurden Haarteile verwendet und die Locken wurden mit dem Lockenstab eingebrannt.
Von Gerüstunterbauten habe ich auch noch nichts gelesen.
Das war vielleicht auch nicht notwendig, konnte doch auf die Haare der Sklavinnen zurückgegriffen werden, um die Haarteile oder auch Perücken fertigen zu lassen.
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 20:06   #13
Mitglied
 
Registriert seit: 08.2006
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 32
Morgain ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hihi!
Hätt nie gedacht, dass das so bescheu... aussieht! T'schuldigung, war nicht so gemeint! Der zweite Link war echt nicht schlecht, aber der erste... da hat die Frau irgendwie sehr arg nach Fasching ausgesehen! Obwohl man gut erkennt, wie sich die frauen damals geschminkt und frisiert haben! Also: Nimm's mir bitte echt nicht übel!
__________________
"...Morgan le Fay wurde nicht verheiratet. Man gab sie in eine Klosterschule, und sie wurde eine große Zauberin."
Thomas Malory Le morte d' Arthur
Morgain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 06:17   #14
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Morgain Beitrag anzeigen
Hihi!
Hätt nie gedacht, dass das so bescheu... aussieht! T'schuldigung, war nicht so gemeint! Der zweite Link war echt nicht schlecht, aber der erste... da hat die Frau irgendwie sehr arg nach Fasching ausgesehen! Obwohl man gut erkennt, wie sich die frauen damals geschminkt und frisiert haben! Also: Nimm's mir bitte echt nicht übel!
Mein Stil wäre das auch nicht.
Leider war das das einzige Foto aus heutiger Zeit zu diesem Thema. Die nachgeschminkte junge Frau ist leider in den Weiten des Internets entschwunden. Wenn ich die Seite aufrufen will, erscheint ein "page not found".
Jedenfalls sah sie nicht so aufgedonnert aus.
Andererseits ist bei Dichtern der römischen Antike auch nachzulesen, dass sie sich über die zu stark geschminkten Zeitgenossinnen lustig machten.
Selbst Ovid warnt davor, zu viel Schminke aufzutragen.
So gesehen gab es wohl auch solche "Karnevalsmasken" wie Du sie nennst.
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 25.01.2007, 07:22   #15
Mitglied
 
Mitgliederbild von Bartek
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Stettin. Polen.
Beiträge: 302
Bartek ist ein sehr geschätzer MenschBartek ist ein sehr geschätzer Mensch
In Barocco wurden die Schmincken aus... den Lause hergestelt. Die Kosmetik-Produzenten haben die Lause von der Bevolkerung gekauft. Später haben die Hersteller die spezielle "Lausen-Pflanzung" gehabt. In Mexiko wurden die neue mit der Leusen verwandte Spezies Dactylopius coccus entdeckt, die auf den Opuntien- Kaktuse leben. Diese Insekte haben also die Hersteller spater auch in Süd-Europa gezüchtet.
Die Lausen, vor allem Dactylopius coccus, haben sehr viel C22H20O13 . Diese Säure gibt eine wunderbare karminrote Farbe und ist bis heute (z.B. als E120 in Lebensmittel-Industrie) ausgenutzt. 120 000 Weibchen geben 1 Kilo diese Säure.
Bartek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 09:11   #16
Gastone
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Liebe Leute, ich möchte mich herzlich für euer feedback bedanken.
Vor allem, vielen Dank an Penseo, für die Mühe und den großartigen Infomaterial.

Ihr habt mir echt weitergeholfen.

Werde das Forum weiterempfehlen.

Beste Grüße
Gastone
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 12:26   #17
Mitglied
 
Mitgliederbild von Secundus
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 767
Secundus ist ein sehr geschätzer MenschSecundus ist ein sehr geschätzer Mensch
Hier wirst Du auch fündig:
http://www.timetrotter.de/villa_borg...g_2005_025.jpg


http://www.timetrotter.de/villa_borg_05/index_2.htm#26
Secundus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2007, 18:46   #18
Mitglied
 
Registriert seit: 08.2006
Ort: in der Nähe von München
Beiträge: 32
Morgain ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Bartek Beitrag anzeigen
In Barocco wurden die Schmincken aus... den Lause hergestelt. Die Kosmetik-Produzenten haben die Lause von der Bevolkerung gekauft. Später haben die Hersteller die spezielle "Lausen-Pflanzung" gehabt. In Mexiko wurden die neue mit der Leusen verwandte Spezies Dactylopius coccus entdeckt, die auf den Opuntien- Kaktuse leben. Diese Insekte haben also die Hersteller spater auch in Süd-Europa gezüchtet.
Die Lausen, vor allem Dactylopius coccus, haben sehr viel C22H20O13 . Diese Säure gibt eine wunderbare karminrote Farbe und ist bis heute (z.B. als E120 in Lebensmittel-Industrie) ausgenutzt. 120 000 Weibchen geben 1 Kilo diese Säure.
Meinst du Läuse oder ist das irgendein Begriff, den ich kennen sollte?
__________________
"...Morgan le Fay wurde nicht verheiratet. Man gab sie in eine Klosterschule, und sie wurde eine große Zauberin."
Thomas Malory Le morte d' Arthur
Morgain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 17:18   #19
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln cool

cool! bin über google zufällig auf dieses forum gestoßen. muss in latein nämlich eine hausarbeit über die frisuren und schminkkunst der frauen im alten rom schreiben. durch die vielen links, die man hier findet ist schon einiges an information zusammengekommen...
lg, mila
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2007, 04:28   #20
Mitglied
 
Mitgliederbild von Penseo
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: immer mal woanders, weiblich
Beiträge: 1.359
Penseo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In diesem Artikel wird auf ägyptische Augenschminke Bezug genommen.
http://archives.arte-tv.com/hebdo/ar...xt/sujet8.html

Darin wird der Augenschminke neben der ästhetischen auch eine medizinische Heilwirkung zugeschrieben.

Zitat:
So wird deutlich, dass die von den Schminkmittelherstellern benutzten Mineralien einen doppelten Zweck erfüllten: Sie hatten sowohl eine färbende und als auch eine heilende Wirkung.
__________________
Aktiengesellschaft: raffinierte Einrichtung zur persönlichen Bereicherung ohne persönliche Verantwortung.
A.Bierce
Penseo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied zwischen Antike und klassische Antike? Gast Sonstiges im Altertum 25 10.01.2012 15:33
Wirtschaftskontinuität von der Antike ins Mittelalter silent-kid Alltag im Mittelalter 5 24.11.2005 16:05
Museumsempfehlungen zur Antike Tib. Gabinius Sonstiges im Altertum 4 23.03.2005 22:43
Der Kleine Pauly. Lexikon der Antike ursi Buchempfehlungen 15 19.01.2005 11:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:25 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de