Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 13.03.2016, 09:15   #1
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 18
jossi ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Feva, König der Rugier

Stephan Vajda schreibt in seiner 'Felix Austria' von einem 'Feva, König der Rugier, der im Mühlviertel saß' (S.9).
Wer war das? Und wo genau im Mühlviertel saß er?
jossi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 13.03.2016, 09:26   #2
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.232
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
In der Vita Sancti Severini ist das Gebiet nur grob umrissen. Dort ist nur zu entnehmen, dass sein Herrschaftsgebiet nördlich der Donau, angrenzend an das "Ufer-Norikum" lag.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2016, 10:25   #3
Mitglied
 
Mitgliederbild von dekumatland
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: im Barbaricum
Beiträge: 5.602
dekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblick
Zitat:
jossi Beitrag anzeigen
Wer war das?
das war der hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Feletheus

zur Frage, wo er herrschte:
Zitat:
König Feletheus (Feva), der 472 Flaccitheus nachfolgte, heiratete die Gotin Giso, möglicherweise eine amalische Cousine von Theoderich dem Großen, was das Bündnis mit den Ostgoten einleitete. Wegen der Bedrohung von Lauriacum durch Thüringer und Alamannen nahm Feletheus die bedeutende Stadt schließlich selbst ein.[9] Er zwang die romanische Bevölkerung der Stadt sich in ihm tributspflichtigen Orten anzusiedeln. Diese Ereignisse stellten die größte politische Niederlage Severins dar.[10]
aus https://de.wikipedia.org/wiki/Rugier#Reichsbildung
__________________
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)
dekumatland ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Attentate in der Geschichte Konradin Sonstiges in der Neuzeit 76 25.05.2015 18:57
Siam - Die Sukhothai Dynastie Wilfried Steven Indien | Ferner Osten 0 21.09.2004 09:00
König Asoka - Ein Wegbereiter des Buddhismus Wilfried Steven Religionsgeschichte 0 16.09.2004 12:31
Die Valois (1328-1589) Konradin Persönlichkeiten im Mittelalter 2 21.08.2004 08:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:10 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de