Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 28.04.2017, 21:33   #21
Mitglied
 
Mitgliederbild von Carolus
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Duisburg (= Dispargum?)
Beiträge: 3.383
Carolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein Lichtblick
Zitat:
Helmut406 Beitrag anzeigen
Was kann man denn kulturell sagen ; haben die Wikinger auch englische Gepflogenheiten geprägt ?!
Es kam zu einer Mischkultur. Lies doch bitte den Artikel, den Thanepower oben verlinkt hat, zum Danelag. Interessant ist, dass die skandinavischen Siedler auf den britischen Inseln noch weit vor ihren skandinavischen Landsleuten christianisiert worden sind. Hier wurden die noch heidnischen Wikinger von den schon christlichen Engländern (hier sollte man vielleicht besser Briten schreiben) kulturell geprägt.

Im übrigen empfehle ich den englischen Wiki-Artikel mit weiteren Links zum Danelag: https://en.wikipedia.org/wiki/Danelaw

Zitat:
Helmut406 Beitrag anzeigen
Die Mentalitäten zw. Britten und Schweden sind m. E. inzw. spürbar angeglichen. Das deutet darauf hin, dass hier ein schrittweiser Angleichungsprozess statt gefunden haben muss über einen längeren Zeitraum.
Dazu kenne ich die englische bzw. schwedische Mentalität zu wenig, um Angleichungsprozesse festzustellen. Abgesehen davon, dass die britische Mentalität sich auch nach den Wikingerzeiten noch weiterentwickelt hat.

Zitat:
Helmut406 Beitrag anzeigen
In der Zeit der Plünderungen durch die Wikinger dürfte aber einige Zeit eine Form der Co-Existenz vorgeherrscht haben.
Wohl eher Konfrontation statt Koexistenz.

Zitat:
Helmut406 Beitrag anzeigen
b) sind die Einwanderungswellen (vor !!!) Wilhelm dem Erorberer denn gut spricht fast lückenlos dokumentiert ?!
Wer b) sagt, muß auch a) sagen, heißt es doch....Wo ist denn "a)" abgeblieben?

Was meinst Du mit Dokumentation? Einwanderungslisten und Genealogien aus der Zeit haben wir nicht. Was die Quellen uns sagen, ist, dass es eine Einwanderung gab und wohl auch eine Assimilation der Briten durch die Skandinavier und letztendlich eine Assimilation dieser Bevölkerung in späteren Zeiten. Das Resultat sind die mittelalterlichen Engländer.
__________________
Butter statt Kanonen!
Carolus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 21:45   #22
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.232
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Carolus Beitrag anzeigen
Wohl eher Konfrontation statt Koexistenz.
Nicht unbedingt. Also, wenn ich auch Helmuts Fokussierung ausgerechnet auf die Schweden nicht ganz verstehe: Am englischen Königshof wurde im 9. Jhdt. Orosius' Historia adversus paganus ins Angelssächs. übertragen. Die Redakteure haben den Text ergänzt durch Reiseberichte norwegischer (Othere) und dänischer (Wulfstan) Händler.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 09:01   #23
Mitglied
 
Mitgliederbild von Carolus
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Duisburg (= Dispargum?)
Beiträge: 3.383
Carolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein Lichtblick
Zitat:
Carolus Beitrag anzeigen
Das Altnordische hat das ma Englisch zumindest im Vokabular beeinflußt. Regional sind die englischen Dialekte in Nordengland und Schottland (sofern man nicht Scots als eigene Sprache bezeichnen will) stärker beeinflußt worden.

Hier sind einige Informationen zum linguistischen Einfluß des Altnordischen (Old Norse):

http://skemman.is/stream/get/1946/17...rn_English.pdf

The History of English - Old English (c. 500 - c.1100)

BBC - History - Legacy of the Vikings

sowie https://en.wikipedia.org/wiki/Old_No...hip_to_English
Eines der Wörter aus dem Altnordischen, die ins ma Englisch übernommen wurden, ist das Wort window (wörtlich Windauge):

Online Etymology Dictionary

Dieses hat die altenglischen Wörter ersetzt:
Zitat:
c. 1200, literally "wind eye," from Old Norse vindauga, from vindr "wind" (see wind (n.1)) + auga "eye" (see eye (n.)). Replaced Old English eagþyrl, literally "eye-hole," and eagduru, literally "eye-door."
Interessanterweise gab es auch noch das Wort fenester aus Lateinisch fenestra, vom dem auch unser deutsches Wort Fenster sich herleitet, bis ins 16. Jhdt. im Englischen. Ob fenester als Substrat des römerzeitlichen Lateinischen auf der Britischen Insel oder über das normannische Französisch ins Englische kam, konnte ich nicht herausfinden.

Über das Betriebssystem Windows ist dieses altnordische Wort Teil des globalen Wortschatzes geworden.

Zum germanischen Fenster / Windauge/ Augentür haben wir auch diesen Thread ("Draht"): Fenster: Windauge - Windtür - Augentür
__________________
Butter statt Kanonen!

Geändert von Carolus (29.04.2017 um 09:47 Uhr).
Carolus ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 04.05.2017, 11:42   #24
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2016
Beiträge: 13
Helmut406 zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Cool Präzisierung meines Leitgedankens

Was meinst Du mit Dokumentation? Einwanderungslisten und Genealogien aus der Zeit haben wir nicht.

> sagt Carolus

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::

Ich denke das Problem liegt darin, dass es eine Reihe von nicht klar definierten Einwanderungswellen aus dem skandinavischen Raum gegeben hat. Wenn diese kontinuierlich erfolgten also in keinen größeren Schüben und eine Reihe von ethnischer Gruppen beteiligt waren ist die Rekonstruktion schwierig.

Es muss aber doch wohl auch Migrationen von germanischen Stämmen nach Britannien gegeben haben ist das wenigstens soweit korrekt ?!
Helmut406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 12:06   #25
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.064
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Die Einwanderungswellen sind schon nachzuvollziehen, da hast Du einen falschen Eindruck.Standesamtsdaten sind natürlich nicht vorhanden, aber die Herkunftsregionen sind schon zu fassen, teilweise sogar Zwischenstationen.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 14:26   #26
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.232
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Ein Bekannten von mir aus Dresden, der sich sehr mit seiner sächsischen Heimat identifiziert, habe ich mal damit konfrontiert, dass die Sachsen ja eigentlich in Norddeutschland saßen, darauf erkärte er mir scherzhaft: Das seien die Niederen Sachsen. Dann gäbe es noch Sachsen, die angehalten hätten und schließlich die echten Sachsen, die Créme de la Créme des Sachsentums sozusagen. Über Wessex, Sussex, Essex und Norfolk haben wir ddabei nicht geredet: Englisch-Westsachsen, Englisch-Südsachsen und Englisch-Ostsachsen.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 14:35   #27
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.064
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Sind das nicht die Anglersachsen?
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 09:08   #28
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2016
Beiträge: 13
Helmut406 zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Cool kulturelle Vermischungen

Zitat von Carolus:
Es kam zu einer Mischkultur. Lies doch bitte den Artikel, den Thanepower oben verlinkt hat, zum Danelag


Diese Aussage stützt meinen Grundgedanken. Wenn eine Mischkultur entsteht müssten aber in der Regel noch Reste alter kultureller Gepflogenheiten überliefert oder sogar in der Lebenswirklichkeit feststellbar sein. Das wäre m. E. eine Form der indirekten Beweisführung.

Ist das hier auch der Fall ?!

> die Begriffe Desk, Fork, Fog bspw. sind doch skanidnavischen Ursprungs. Das deutet darauf hin, dass die Wikinger auch kulturelle Einflüße nachhaltig geprägt haben müssen.

Geändert von Helmut406 (07.06.2017 um 09:12 Uhr). Grund: Präzisierung der Argumentation
Helmut406 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 10:04   #29
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.064
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Nur, wenn Du Sachsen, Friesen und Jüten ignorieren willst.
__________________
Ceterum censeo emendationem diabolicam esse expellendam.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2017, 10:26   #30
Mitglied
 
Mitgliederbild von Carolus
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Duisburg (= Dispargum?)
Beiträge: 3.383
Carolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein Lichtblick
Zitat:
Helmut406 Beitrag anzeigen
Zitat von Carolus:
Es kam zu einer Mischkultur. Lies doch bitte den Artikel, den Thanepower oben verlinkt hat, zum Danelag


Diese Aussage stützt meinen Grundgedanken. Wenn eine Mischkultur entsteht müssten aber in der Regel noch Reste alter kultureller Gepflogenheiten überliefert oder sogar in der Lebenswirklichkeit feststellbar sein. Das wäre m. E. eine Form der indirekten Beweisführung.

Ist das hier auch der Fall ?!

> die Begriffe Desk, Fork, Fog bspw. sind doch skanidnavischen Ursprungs. Das deutet darauf hin, dass die Wikinger auch kulturelle Einflüße nachhaltig geprägt haben müssen.

Meinst Du skandinavische Traditionen/Gebräuche, die noch heute in Großbritannien vorhanden sind?

Die Fork ((Heu-)Gabel) kommt über das altenglische/germanische und Anglo-Normannische aus dem Lateinischen furca. Es kann natürlich sein, dass die skandinavischen Einwanderer auch aus dem Alt-Nordischen das Wort mitgebracht haben. Da Altenglisch und Altnordisch beides germanische Sprachen sind, dürfte es eine Reihe von Kognaten gegeben haben, die die gegenseitige Verständigung erleichtert haben (vergleichbar mit dem Verhältnis zwischen Deutsch und Niederländisch). Auf jeden Fall ist die Gabel als Eßbesteck keine Erfindung der Wikinger: Tischetikette: Die Geschichte der Gabel - Essen - Gesellschaft - Planet Wissen

Desk (Schreibtisch) kommt über das mittelalterliche Latein desca vom lateinischen Wort discus (Scheibe).

Fog (Nebel) kommt wahrscheinlich aus dem Skandinavischen, aber ich bin mir sicher, dass das Naturphänomen Nebel in Britannien nicht von den Nordmännern eingeführt worden ist.

Hier ist ein Artikel, in dem der dänische Botschafter in Großbritannien, Claus Grube sagt, dass der der sarkastische Humor der Briten auf die Kultur der Wikinger zurückzuführen ist:

Vikings 'brought sarcastic sense of humour to Britain' - Telegraph

Dafür ließen sich Beispiele in den alten Sagen finden.
__________________
Butter statt Kanonen!
Carolus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2017, 12:02   #31
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2016
Beiträge: 13
Helmut406 zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Cool schwarzer englischer Humor

Das macht mich hellhörig. Der schwarze englische Humor konnte ich mir nie richtig erklären weil die Briten stets als unterkühlt bei den Kontinental-Europäern eingeschätzt wurden. Über deren Ursache habe ich bisher nichts gelesen und gehört und war für mich bis dato vollkommen unplausibel.
Helmut406 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Caesars Britannienexkursion Backup Das Römische Reich 27 22.04.2009 15:43
Römisches Reich trotz Alexander des Große Backup Das Römische Reich 3 25.05.2008 16:37
Geschichte Finnlands collo Nordeuropa | Skandinavien 7 18.02.2005 13:48
Einführung in die griechische Geschichte Daniel Oswald Antikes Griechenland 0 07.05.2004 01:46


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:11 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de