Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 27.03.2006, 11:41   #21
Mitglied
 
Mitgliederbild von Solidarnosc
 
Registriert seit: 11.2004
Ort: Hagen
Beiträge: 271
Solidarnosc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also meine Vorfahren kommen aus der Stadt Hindenburg, die heute Zabrze heißt. Die Vorfahren meiner Großmutter mütterlicherseits kommen aus Österreich, sind dann wohl irgendwann dorthin umgesiedelt, meine Großmutter heiratete dann einen Polen, der aus der Nähe von Lemberg stammte und dann zwangsweise nach Oberschlesien kam. Väterlicherseits kamen alle aus Oberschlesien.
Hindenburg bleib deutsch nach dem Ersten Weltkrieg. Nach dem Zweiten beschlossen meine Urgroßeltern nicht zu fliehen, da die Kinder noch zu klein waren für die Flucht.
Ich weiß von meinen Großeltern, dass sie von der polnischen Bevölkerung nicht gerade nett behandelt wurden. Jedenfalls wurden sie nicht als Polen akzeptiert, wohl auch weil sie nicht deutsch, sondern schlesisch, ein Dialekt aus polnisch, deutsch und tschechisch. Die deutsche Mnderheit bleib nach dem was ich gehört habe auch unter sich. Meine Mutter erzählte mir, dass wenn ihre Oma sich mit ihren Freundinnen traf immer deutsch gesprochen wurde.
Also so zumindest war es bei meiner Familie.
__________________
Der Wahrheit ist die Atmosphäre der Freiheit unentbehrlich.
Arthur Schopenhauer
Solidarnosc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2006, 20:35   #22
Mitglied
 
Mitgliederbild von Martas
 
Registriert seit: 06.2006
Ort: Ziemlich mittig
Beiträge: 953
Martas wird schon bald berühmt werden
"Heute aber sprechen die Oberschlesier, ein Polnisch, dass dennoch viele Unterschiede zum richtigen Polnischen hat.
Soviel ich übers selber sprechen mitbekommen habe, redet der Oberschlesier mit gleicher Grammatik, aber einige Vokabeln sind anders."

Von Rafael


Das mit den Vokabeln kann ich voll und ganz bestätigen, allerdings sind im Oberschlesischen auch Grammtikfehler im Vergleich zum Polnischen vorhanden (selber Erfahrungen mit Familie). Bei manchen typischen Redewendungen werden z.B. die Pronomen falsch benutzt oder Verben anders konjugiert (Dialekt).

Außerdem kann man heute in Oberschlesien noch häufig das "kariert Sprechen) finden, d.h. polnische und deutsche Begriffe werden durcheinandergeworfen, wobei ein Sprachmix entsteht, in dem das Polnische meiner Erfahrung nach aber dominant ist.
__________________
"Nein!" "Doch!" "Oooh!"
Martas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 01:32   #23
Mitglied
 
Mitgliederbild von askan
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Am Arsch der Welt, aber nicht in Bielefeld.
Beiträge: 3.655
askan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Meine Grosseltern hatten für die Oberschlesier den Begriff "Wasserpolaken" , weil sie weder polnisch noch deutsch richtig sprachen.
__________________
Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.

Gevatter Tod in Terry Pratchetts: Hogfather
askan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 06:07   #24
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Arne
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: Leider nicht Deutsch-Samoa, sondern nur Niedersachsen
Beiträge: 4.630
Arne ist einfach richtig nettArne ist einfach richtig nettArne ist einfach richtig nett
Zitat:
askan
Meine Grosseltern hatten für die Oberschlesier den Begriff "Wasserpolaken" , weil sie weder polnisch noch deutsch richtig sprachen.
Das ist natürlich ein abwertender Name. Neutraler kenne ich das Idiom(?) als Wasserpolnisch. Ich denke, das da auf die Oder bezug genommen wurde. Meine Oma sprach auch davon, das war dann schon mal die "Verbindungssprache zwischen Deutschen und Polen, mit der sich beide - radebrechend - verständigen konnten
__________________

"Freiheit ist immer die Freiheit des Anders-Denkenden" Rosa Luxemburg
Arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 08:10   #25
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2005
Beiträge: 12.178
Repo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nett
Zitat:
Arne
Das ist natürlich ein abwertender Name. Neutraler kenne ich das Idiom(?) als Wasserpolnisch. Ich denke, das da auf die Oder bezug genommen wurde. Meine Oma sprach auch davon, das war dann schon mal die "Verbindungssprache zwischen Deutschen und Polen, mit der sich beide - radebrechend - verständigen konnten
Ohne mich richtig auszukennen:

Ist "Polack" nicht die Bezeichn ung, die sich die Polen selber geben?
Mit der Mehrzahl "Polacki"

Grüße Repo
__________________
Built and Tested in the Mountains.
Repo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 08:14   #26
Mitglied
 
Mitgliederbild von Solidarnosc
 
Registriert seit: 11.2004
Ort: Hagen
Beiträge: 271
Solidarnosc befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ein Pole ist ein Polak, die Polen sind Polacy.
__________________
Der Wahrheit ist die Atmosphäre der Freiheit unentbehrlich.
Arthur Schopenhauer
Solidarnosc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 08:15   #27
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.301
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Repo
Ist "Polack" nicht die Bezeichnung, die sich die Polen selber geben?
Fast, nur dass die Polen zwar eine Menge - aus unserer Sicht - unsinniger Konsonantenkombinationen kennen, aber kein -ck-
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 09:05   #28
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Leopold Bloom
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: ...wo Deutschland am schönsten ist
Beiträge: 8.333
Leopold Bloom hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
El Quijote
Fast, nur dass die Polen zwar eine Menge - aus unserer Sicht - unsinniger Konsonantenkombinationen kennen, aber kein -ck-
Doch, auch -ck- kennen sie. Zum Beispiel in Städtenamen....Płock oder Puck
__________________
"G'schmacksach", hot dr Aff gsait ond hot en d' Soif bissa.

Leopold Bloom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 10:06   #29
Gesperrt
 
Mitgliederbild von ning
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: -
Beiträge: 1.800
ning befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
*Repos Ball aufnehm*

Es kommt halt auf den Gesichtsausdruck desjenigen an, der "Polack/Polacken" sagt und bestimmt auf manch bösartiges Beiwort.

Ich hab's leider auch selten als freundliches Wort in meiner Jugend gehört.

Umso mehr hat mich gefreut, dass das die jungen Polen von heute gut wegstecken, falls sie es (das Herabwürdigende) denn wissen und meine beste polnische Freundin freut sich immer, wenn ich sie als stolze Polaka cervona betitle.

Eigentlich ist und war es zu Monarchiezeiten wertfrei, so man einen wertfreien Bezug hatte. Meist war es ein Kompliment, Bosniaken und Slowaken waren in Cisleithanien recht gelobt (als Truppen). Und bis heute spürt man keine wertmindernden Unterton. Das mit den Polen haben sicher die Preussen verhunzt ...(ja, Repo, weil wir sie an der langen Leine ließen)
Es kommt aber wohl immer auf die reine Gesichtsmimik an und schon erfreut man den Bosniak, Slowak und Polak (so hieß übrigens mein Geographieprofessor).
ning ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 12.06.2006, 10:11   #30
Gesperrt
 
Mitgliederbild von ning
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: -
Beiträge: 1.800
ning befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Leopold Bloom
Doch, auch -ck- kennen sie. Zum Beispiel in Städtenamen....P?ock oder Puck
Puck? Spricht man dann Putsk aus. Ich hab am Hafen dort geschlafen, nett. Hab aber den deutschen Namen vergessen, den die Masuren zu Puzk (ja, Puck) formten .. (Mit Gruß ins Masurische )
ning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 10:14   #31
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Leopold Bloom
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: ...wo Deutschland am schönsten ist
Beiträge: 8.333
Leopold Bloom hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
ning
Puck? Spricht man dann Putsk aus. Ich hab am Hafen dort geschlafen, nett. Hab aber den deutschen Namen vergessen, den die Masuren zu Puzk (ja, Puck) formten .. (Mit Gruß ins Masurische )
Yap....so spricht mans aus. Ist aber noch nicht ganz Masuren (Halbinsel Hel). Zu deutsch: Putzig...

Ach: Masuren ist wunderwunderschön...
__________________
"G'schmacksach", hot dr Aff gsait ond hot en d' Soif bissa.

Leopold Bloom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 10:46   #32
Gesperrt
 
Mitgliederbild von ning
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: -
Beiträge: 1.800
ning befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Du, die Leute von Puck haben mir bei 5 Bieren* eingetrichtert, dass sie Masuren sind! (obwohl, schon komisch. im März 1945 war das Städtchen plötzlich ganz leer...)

* (aus Holland leider, ich bestand trotzig weiter auf ein echtes Scziwiec, oder wie man es schreibt, worauf die findige Kellnerin mir Heineken in ein Sziwiecz-Glasl einließ)
ning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 10:55   #33
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 40.301
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Y smakuje?
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 11:18   #34
Gesperrt
 
Mitgliederbild von ning
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: -
Beiträge: 1.800
ning befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
El Quijote
Y smakuje?
Obs g'schmackig ist? Das Bier von der Tatra allemal. Heineken ist für mich wie Fifabier.
ning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 11:56   #35
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Ingeborg
 
Registriert seit: 12.2005
Ort: kurz vorm Nordpol/ Schläfrig-Holzbein
Beiträge: 9.860
Ingeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein LichtblickIngeborg ist ein Lichtblick
Zitat:
ning
Puck? Spricht man dann Putsk aus. Ich hab am Hafen dort geschlafen, nett. Hab aber den deutschen Namen vergessen, den die Masuren zu Puzk (ja, Puck) formten .. (Mit Gruß ins Masurische )
Danke für den Gruß
Die Masuren wurden übrigens auch mit dem Namen "Wasserpolacken" belegt und da kanns nicht an der Oder liegen und ich vermute auch mal, nicht an den vielen Seen dort.
Ingeborg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 12:00   #36
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Arne
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: Leider nicht Deutsch-Samoa, sondern nur Niedersachsen
Beiträge: 4.630
Arne ist einfach richtig nettArne ist einfach richtig nettArne ist einfach richtig nett
Zitat:
Ingeborg
Die Masuren wurden übrigens auch mit dem Namen "Wasserpolacken" belegt und da kanns nicht an der Oder liegen und ich vermute auch mal, nicht an den vielen Seen dort.
Wieder was dazu gelernt. Lag es dann vielleicht an der "wässrigen Aussprache" ? Nein, ich meine nicht, daß die sabberten, sondern daß sie vielleicht nicht so ein "hartes" Polnisch sprachen? Oder, daß das Polnisch "verwässert" war, also mit Deutschem vermischt?
__________________

"Freiheit ist immer die Freiheit des Anders-Denkenden" Rosa Luxemburg
Arne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 12:01   #37
Mitglied
 
Mitgliederbild von askan
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Am Arsch der Welt, aber nicht in Bielefeld.
Beiträge: 3.655
askan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich denke es kommt wohl eher von der verwässerten Sprache.
__________________
Mensch sein heißt, an dem Ort zu stehen, wo ein neugieriger Affe einem stürzenden Engel begegnet.

Gevatter Tod in Terry Pratchetts: Hogfather
askan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2006, 12:07   #38
Gesperrt
 
Mitgliederbild von ning
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: -
Beiträge: 1.800
ning befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Und ich hab einen Blödsinn gesagt, Leo hat recht! Dass sie Kaschuben sind, haben mir die Puc(i)ker sagen wollen (5 Bier).

Wegen der Wasserpolen. Kommt es vielleicht von den Pomeranen (später Kaschuben), die die Deutschen vielleicht als Polen am Wasser bezeichneten (und nicht am verwässerten polnisch). po morze = am Meer oder so (sicher falsch geschrieben)

(der Gruß ins Masurische bleibt natürlicky aufrecht!)
ning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2006, 04:13   #39
Mitglied
 
Mitgliederbild von Jana337
 
Registriert seit: 05.2006
Ort: Schlesien, ČR
Beiträge: 27
Jana337 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Leopold Bloom
Doch, auch -ck- kennen sie. Zum Beispiel in Städtenamen....Płock oder Puck
Stimmt, die als -tsk- ausgesprochene Kombination -ck- ist in allen slawischen Sprachen durchaus gebräuchlich. Zum Beispiel Deutsch (die Sprache) ist auf Polnisch "język niemiecki".

Jana
__________________
A great deal of intelligence can be invested in ignorance when the need for illusion is deep. Saul Bellow
Jana337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2006, 04:46   #40
Mitglied
 
Mitgliederbild von Jana337
 
Registriert seit: 05.2006
Ort: Schlesien, ČR
Beiträge: 27
Jana337 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Arne
Ich denke, das da auf die Oder bezug genommen wurde.
Eine der mir bekannten Erklärungen, die aus dem 18. Jahrhundert stammt, hat tatsächlich mit der Oder zu tun. Der Begriff selbst entstand im 17. Jahrhundert und soll sich ursprünglich auf die Holzflößer an der Oder bezogen haben. Später verbreitete er sich auf alle slawischen Bewöhner Oberschlesiens.

Eine andere Theorie: Oberschlesier wurden manchmal für Nachkommen der Quaden gehalten, die im heutigen Schlesien am Anfang unserer Zeitrechnung siedelten. Der Name Quadico-Polonica konnte mit Aquadico-Polonica verwechselt werden, was auf Deutsch Wasserpolnisch bedeutet. Ich finde es ein bisschen an den Haaren herbeigezogen. Wer es glauben will, muss den Bewohnern Schlesiens tiefe historische Kenntnisse zumuten. Allerdings muss es nicht so hirnrissig sein, wenn folgendes stimmt: In kirchlichen Quellen aus dem 18. Jahrhundert wurde der an der märisch-schlesischen Grenze gesprochene Dialekt als "idioma quadicum" bezeichnet.

Als abwertend gilt der Name "Wasserpola(c)k" seit dem 19. Jahrhundert.

Hier nachzulesen (auf Tschechisch ).

Jana
__________________
A great deal of intelligence can be invested in ignorance when the need for illusion is deep. Saul Bellow

Geändert von Jana337 (19.06.2006 um 05:30 Uhr).
Jana337 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Angst der Polen vor einer Rückkehr der Deutschen rolo Russland | Sowjetunion | Osteuropa 41 20.10.2004 13:50


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:56 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2017 Geschichtsforum.de