Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 20.01.2017, 10:42   #21
Mitglied
 
Mitgliederbild von thanepower
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 4.868
Blog-Einträge: 3
thanepower ist jedem bekanntthanepower ist jedem bekanntthanepower ist jedem bekanntthanepower ist jedem bekanntthanepower ist jedem bekanntthanepower ist jedem bekanntthanepower ist jedem bekannt
Zitat:
Zoki55 Beitrag anzeigen
Ein Betrunkener welcher im Suff, weder weiß das es ein Gedenkstein ist noch das es um Holocaustopfer geht, ist sicher kein Nazi.
Ein "Betrunkener" ist gar nicht fähig es zu tun, da er mindestens 2 oder mehr sieht und gar nicht weiss, welchen er zu erst gezielt zerkratzen soll.

Und er hat natürlich - rein zufällig - die entsprechenden Handwerkszeuge dabei, die Oberfläche des Stahls zu zerkratzen. Natürlich, jeder "Betrunkene" hat sowas schon standardmäßig bei sich.
__________________
When the facts change, I change my mind. What do you do, sir? J.M. Keynes
thanepower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 10:50   #22
Mitglied
 
Mitgliederbild von Zoki55
 
Registriert seit: 01.2009
Beiträge: 1.696
Blog-Einträge: 5
Zoki55 ist ein sehr geschätzer MenschZoki55 ist ein sehr geschätzer Mensch
Okay, wenn es so stabil ist dann ist mein Kommentar Unsinn, wusste ich gar nicht. Ich weiß aber das Betrunkene Idioten häufig alles mögliche mutwillig im Rausch zerstören.
Zoki55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 11:15   #23
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Dormagen
Beiträge: 916
Solwac ist ein sehr geschätzer MenschSolwac ist ein sehr geschätzer Mensch
Zitat:
Zoki55 Beitrag anzeigen
Ein Betrunkener welcher im Suff, weder weiß das es ein Gedenkstein ist noch das es um Holocaustopfer geht, ist sicher kein Nazi.
Naja, mildernde Umstände wird das Gericht schon bewerten.

Aber in den meisten Fällen sind Gedenksteine, -Nadeln usw. nicht durch durch Besoffene in Gefahr sondern durch rechtsextreme, unsere Gesellschaft ablehnende Menschen. Und leider auch durch das bewusste Wegsehen von Zeugen.
Solwac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 11:56   #24
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ralf.M
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.889
Ralf.M ist ein sehr geschätzer MenschRalf.M ist ein sehr geschätzer Mensch
Was Erfurt anbelangt...
Da wo DenkNadeln an auch Nachts belebten Straßen/Plätzen stehen incl. Straßenbeleuchtung habe ich wenig bedenken.
Ich habe bedenken bei stilleren Gegenden, denn wie ich schrieb, da stehen auch welche.

Gott sei Dank ist bis jetzt, sie stehen ja nun schon teilweise ein paar Jahre, noch nichts vorgekommen.

Mal rein Hypothetisch...
Sollte man da, weil man zufällig vorbeigeht, solche Subjekte bemerken, ist es wohl das Beste, vorausgesetzt man hat ein Handy in der Tasche, man ruft die Polizei an.
Und nebenbei bemerkt, in einer Naziuniform stehen die dort ganz bestimmt nicht.
Als Einzelperson sich mit denen, vielleicht in Bekleidung der Frau, anzulegen, da sind dann schon mal paar Wochen – wenn du glück hast – Krankenhaus fällig.
Sicher, der Staatsanwalt nimmt die Strafanzeige auf und ???
Zu Herrn Gauck (einfordern von Zivilcourage) habe ich meine eigene Meinung. Damit soll es aber von mir genug sein, es gleitet ins politische Tagesgeschehen ab.
__________________
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Theodor Fontane 1819 - 1898
Ralf.M ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 10:40   #25
Mitglied
 
Mitgliederbild von beetle
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: wer hat Angst vor dem schwarzen Wald?
Beiträge: 2.061
beetle hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
eindeutig bis zweifelhaft

Skulpturen und ihre Geschichte - Ausstellung von 4.5. - 27.8.2017
im Liebighaus, Frankfurt

Eindeutig bis zweifelhaft | Liebieghaus
__________________
heute ist die gute, alte Zeit von morgen (Karl Valentin)
beetle ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 18.05.2017, 10:10   #26
Mitglied
 
Mitgliederbild von beetle
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: wer hat Angst vor dem schwarzen Wald?
Beiträge: 2.061
beetle hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Erster deutscher Lehrstuhl zur Erforschung des Holocaust eingerichtet

in Frankfurt am Main gibt es jetzt einen Lehrstuhl zur Erforschung des Holocaust:

Erster deutscher Lehrstuhl zur Erforschung des Holocaust eingerichtet | Kultur | DW | 17.05.2017
__________________
heute ist die gute, alte Zeit von morgen (Karl Valentin)
beetle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BRD: Fakt und Fiktion Legat BRD | DDR 12 19.07.2013 17:56
Operation Barbarossa und die Waffen Gast Der Zweite Weltkrieg 133 25.05.2010 08:15
Russlanddeutsche unter Stalin Gast Russland | Sowjetunion | Osteuropa 23 06.07.2006 17:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:18 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de