Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 20.03.2016, 22:17   #21
Mitglied
 
Registriert seit: 08.2013
Ort: Am schönen Bodensee
Beiträge: 177
Caro91 wird schon bald berühmt werden
Thanepower: Wir haben uns glaube ich missverstanden. Es ging mir nicht um irgendwelche juristischen oder moralischen Schuldfragen, sondern um die praktischen Folgen einer solchen Entdeckung. Natürlich wäre ein Enkelkind Hitlers weder in irgendeiner Form mit Verbrechen in Verbindung zu bringen, noch wäre es von seinem biologischen Großvater irgendwie beeinflusst worden, da es ja lange nach dessen Tod geboren worden wäre und von der Verbindung auch nichts gewusst hätte. Und selbstredend würde auch keiner eine Art von Sippenhaftung im juristischen Sinne einführen wollen.

Allerdings stößt nun einmal vieles, was mit diesem Namen zusammenhängt, auf öffentliches und mediales Interesse, was für eine Familie, die ja erst im Zuge dieser Aufmerksamkeit auf ihre biologische Herkunft stoßen würde, durchaus eine starke Belastung darstellen könnte. Wohlgemerkt, im lebenspraktischen, nicht im juristischen Sinne.

Da - wie du ja richtig bemerktest - Nachkommen Hitlers, die nie ins Licht der Öffentlichkeit traten, eigentlich keine größere Relevanz für die Geschichtswissenschaft darstellten, habe ich eben darüber nachgedacht, ob ein Forscher diese Verbindung für sich behalten könnte, wenn er zufällig darauf stieße.

Ich fürchte allerdings, dass das alles zu tagesaktuell für das Forum wird, deshalb möchte ich das nicht unbedingt konkret vertiefen. Mich hätte einfach eure Meinung zu der Frage interessiert, ob ein Historiker auch Dinge für sich behalten darf/soll, wenn es um den Schutz lebender Personen geht.
Caro91 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2016, 07:07   #22
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2009
Beiträge: 758
Nergal ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
@Caro91
Also ein Historiker wird wohl erst mal irgendwie herausfinden müßen ob das zutrifft, und das geht in so einem Fall wohl nur mit DNA die man ja noch von div Verwandten hat, irgendwo Gräber aufmachen wird wohl schwer durchzusetzen sein.

Was die persönliche Belastung angeht so denke ich könnte das manche doch ziemlcih treffen, ich denke mich würde es auch nicht glücklich machen wenn ich herausfinden würde ich sei mit Hitler oder Stalin verwandt.
Nergal ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Antwort

Stichworte
hitler

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bismarck und Hitler vergleichen Woyzeck Zeitalter der Nationalstaaten 23 01.04.2013 11:48
Hitler, Stalin und die Dämonisierung von Diktatoren JetLeechan Das Dritte Reich 23 09.01.2012 20:23
Interpretation des Widerstandes im 2WK nach 1990 Gast_Paed BRD | DDR 10 08.10.2008 19:59


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:11 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de