Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 01.11.2008, 17:22   #1
Mitglied
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Freising
Beiträge: 2
Varggoth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Frage ROA oder Wlassow Armee - Was genau hat es mit ihr auf sich ?

Hallo
da ich durch einen Bekannten auf die ukrainische bzw allgemein slawische geschichte und kultur aufmerksam wurde bin ich im laufe meiner forschungen auf die ROA gestoßen.

Könnte mir jemand bitte sagen was es mit der ROA auf sich hat und
wieso sie von den meisten, wie zb die ss, so böse angeschaut wird.
ich meine damals war es doch das klügste sich mit "dem reich" zu verbünden wenn man die ziele der ROA verfolgte.dies habe ich ausserdem gefunden( was ich eindeutig als "ok" einstufen würde[ich bin unpolitisch]) :
Zitat:
Am 14. November 1944 hatte Wlassow bei einer Festveranstaltung auf dem Prager Hradschin das "Prager Manifest" verkündet. Es nannte drei Hauptziele: 1. "Sturz der Tyrannei Stalins", 2. "Beendigung des Krieges und Abschluß eines ehrenvollen Friedens", 3. "Errichtung einer neuen, freien, nationalen Staatlichkeit ohne Bolschewismus und Ausbeuter". Zwangsarbeit und Kolchosen sollten abgeschafft, das Privateigentum wiederhergestellt werden. Das von Wlassow geleitete "Komitee zur Befreiung der Völker Rußlands" (KONR), eine Art antikommunistische Exilregierung, versprach die Freilassung aller politischen Häftlinge sowie die Rückgängigmachung der Zwangsumsiedlungen und Massendeportationen.
was natürlich schwer geworden wäre sich nach dem sturz stalins von dem reich loszusagen, aber es kam ja nie dazu^^

ich bin allen dankbar die mir etwas mehr wissen übermitteln können !
Varggoth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2008, 17:37   #2
Maksim
Gast
 
Beiträge: n/a
Ich denke Du findest unter dem Suchbegriff RONA (kyrillisch: РОНА - für (russisch) Русская Освободительная Народная Армия / Russische Volksbefreiungsarmee) bei Wikipedia einen guten ersten Einstieg. Wenn Du dies gelesen hast, auch die Weblinks, kannst Du Dich gerne nochmals melden. Viel Erfolg.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2008, 19:51   #3
Hurvinek
Gast
 
Beiträge: n/a
Und hier kannst du im Forum einiges über die ROA erfahren:
Repatriierung der Wlassow-Armee
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 17:56   #4
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Ashigaru
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: Gießen
Beiträge: 4.475
Ashigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein Lichtblick
Zitat:
Maksim Beitrag anzeigen
Ich denke Du findest unter dem Suchbegriff RONA (kyrillisch: РОНА - für (russisch) Русская Освободительная Народная Армия / Russische Volksbefreiungsarmee) bei Wikipedia einen guten ersten Einstieg. Wenn Du dies gelesen hast, auch die Weblinks, kannst Du Dich gerne nochmals melden. Viel Erfolg.
Hier ist Vorsicht geboten: Sowohl für die RONA als auch die ROA wird die deutsche Bezeichnung "Russische Befreiungsarmee" verwendet. Die RONA ging auch später als "600. Division" in der ROA auf. Aber beide Organisationen haben unterschiedliche Entstehungsgeschichten.
Die "RONA" war eine Einheit und spätere Waffen SS-Division, die sich zunächst aus einer Art Selbstschutzeinheit von Russen gegen russische Partisanen gebildet hat. Berüchtigt wurde sie durch ihre Beteiligung an der Niederschlagung des Warschauer Aufstands, wobei zahlreiche Kriegsverbrechen begangen wurden. Im November 1944 wurde sie aufgelöst, und wie gesagt, der ROA zugeteilt.
Die ROA unter dem bedeutenden russischen Überläufer General Wlassow sollte eine Art Freiwilligen-Armee werden. Da sie aufgrund rassistischer Vorbehalte der Nazis erst 1944 praktisch ins Leben gerufen wurde, wurden nur noch wenige Einheiten vor Kriegsende aufgestellt und in den Kampf geworfen.
__________________
It all started with a big bang!

Geändert von Ashigaru (03.11.2008 um 12:35 Uhr).
Ashigaru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 18:29   #5
Maksim
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Ashigaru Beitrag anzeigen
Hier ist Vorsicht geboten ...
Dies ist , selbstverständlich , vollkommen richtig.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 19:22   #6
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2005
Beiträge: 12.178
Repo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nett
Zitat:
Maksim Beitrag anzeigen
Dies ist , selbstverständlich , vollkommen richtig.
1945 befand sich eine Division der "Wlassow-Armee" in der Aufstellung auf dem Truppenübungsplatz Heuberg.
Als die Franzosen heranmarschierten erklärten sich die Russen für neutral, was den Franzosen vermutlich sehr recht war, die Russen hatten zwar keine schweren Waffen aber sonst voll ausgerüstet.

Die Franzosen haben die Russen aber anscheinend nur "rudimentär" verpflegt, haben die Russen angefangen bei der deutschen Bevölkerung Vieh zu stehlen, insbesondere Schafe.
Kam es zu Schießereien zwischen Deutschen und den Russen. Die Franzosen haben den Schäfern und Einödbauern anscheinend ihre Waffen gelassen. Ein deutscher Schafhalter erschoss einen höheren russischen Offizier, daraufhin haben die Russen etliche Einödhöfe abgefackelt, und wen sie an Deutschen erwischten abgemurkst, darunter eine alte Frau und zwei 13jährige Jungen.

Als die Russen schließlich abtransportiert wurden, war die Erleichterung bei der Bevölkerung groß.
__________________
Built and Tested in the Mountains.
Repo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2008, 22:58   #7
Mitglied
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: Freising
Beiträge: 2
Varggoth ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
danke für die antworten !
alles in allem kann man also getrost den ROA-Helden gedenken,ohne damit mit einer bande von nazis zu sympathisieren, oder etwa nicht ?ich meine die ROA war doch dem zufolge eine gruppe von freiheitsstrebenden und patriotischen menschen die in deutschland einen mächtigen verbündeten gesehen haben der ihnen,durch deren einstellung, hilft ihre ziele durchzusetzen.
nun habe ich aber doch noch fragen^^: wieso war die ROA denn so naiv zu denken ,wenn sie mit deutschland ihre ziele durchsetzen können,dass sie sich dann von nazi-deutschland so einfach lossagen können ?und wieso hat man sich ausgerechnet mit deutschland verbündet oO ?

Geändert von Ashigaru (03.11.2008 um 12:45 Uhr).
Varggoth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2008, 00:28   #8
Mitglied
 
Mitgliederbild von Tib. Gabinius
 
Registriert seit: 07.2004
Ort: CCAA / Bonna
Beiträge: 2.949
Tib. Gabinius ist ein sehr geschätzer MenschTib. Gabinius ist ein sehr geschätzer Mensch
Wlassow hatte kaum eine andere Wahl. Er ist in Gefangenschaft geraten, nachdem seine Garde-Armee bei ihrem Durchbruch erst eingekesselt und dann ausgehungert worden war.
Man nahm ihn fest und erst in Gefangenschaft plante er seine "3 Millionenarmee". Angeblich wußte Hitler z.B. anfänglich nichts über die russischen Freiwilligeneinheiten aus Gefangenen, zumindest mißtraute er aber dem Plan.
Wlassow ist der Vorreiter gewesen, aus der Gefangenschaft heraus. Er überzeugte weitere Offiziere und hielt nicht wenige Vorträge.
Mit wem also hätte er sich Verbünden sollen? Gegen Rußland ging zu diesem Zeitpunkt nur Deutschland und seine Verbündeten vor, 43 / 44 ahnte mancher Kopf auch bereits, wie die Finnen sich entscheiden würden.
Kontakt zu den USA oder England bekam er vermutlich nicht, und selbst wenn, hätten diese ihn im Krieg selbst nicht unterstützt.
Unter den gefangenen Russen konnte man aber viele davon überzeugen (u.a. indem sie einfach raus aus den erbärmlichen Verhältnissen dt. Gefangenschaft kamen), nun gegen Stalin vor zu gehen.
__________________
Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen.
Theodor W. Adorno
Tib. Gabinius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2008, 09:50   #9
Moderator
 
Mitgliederbild von silesia
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Seven Mile Beach/Grand Cayman
Beiträge: 24.468
Blog-Einträge: 5
silesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblick
Zur Vorgeschichte: T.G. hat schon auf die Gefangennahme von Wlassow im Wolchow-Kessel 1942 hingewiesen, sicher für ihn ein einschneidendes Erlebnis (er ließ sich nicht aus dem Kessel evakuieren). Er gehörte Anfang 1942 zu den herausragenden Generälen Stalins, auch die Teilnahme an der Wolchow-Offensive unterstreicht das, da sie zur Entsetzung Leningrads angelegt worden war.

Wlassows Armee hatte zuvor eine bedeutende Rolle bei der Abwehr der deutschen Offensive auf Moskau gespielt, weswegen er wohl auch das Wolchow-Kommando bekam. In den offiziellen Geschichtswerken wurde sein Name gestrichen, für die von ihm kommandierte Armee wurde nur die Nummerierung angegeben.
__________________
In der Theorie sind Theorie und Praxis das Gleiche. In der Praxis sind sie es nicht (Yogi Berra). Der Unterschied ist Unsicherheit (Stephen Ross).
silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2008, 12:45   #10
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Ashigaru
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: Gießen
Beiträge: 4.475
Ashigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein LichtblickAshigaru ist ein Lichtblick
Zitat:
Varggoth Beitrag anzeigen
danke für die antworten !
alles in allem kann man also getrost den ROA-Helden gedenken,ohne damit mit einer bande von nazis zu sympathisieren, oder etwa nicht ?ich meine die ROA war doch dem zufolge eine gruppe von freiheitsstrebenden und patriotischen menschen die in deutschland einen mächtigen verbündeten gesehen haben der ihnen,durch deren einstellung, hilft ihre ziele durchzusetzen.
nun habe ich aber doch noch fragen^^: wieso war die ROA denn so naiv zu denken ,wenn sie mit deutschland ihre ziele durchsetzen können,dass sie sich dann von nazi-deutschland so einfach lossagen können ?und wieso hat man sich ausgerechnet mit deutschland verbündet oO ?
Das ist eine sehr heikle, wenig aufgearbeitete Geschichte. Wlassow selber hatte sicher ursprünglich hehre Ziele und, als es zur Aufstellung der Armee 1944/45 kam, auch keine andere Wahl mehr. Dennoch bekam er in seiner Position sicher so einiges über das Dritte Reich mit und auch nach weiteren Massstäben waren die Wlassow-Russen Kollaborateure.
Abgesehen davon, ging mit der bereits erwähnten RONA eine Einheit in der Wlassow-Armee auf, die haupsächlich in der Partisanenbekämpfung eingesetzt worden war und dabei zahlreiche Kriegsverbrechen begangen hat.
__________________
It all started with a big bang!
Ashigaru ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2008, 14:17   #11
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2005
Beiträge: 12.178
Repo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nettRepo ist einfach richtig nett
Zitat:
Ashigaru Beitrag anzeigen
Abgesehen davon, ging mit der bereits erwähnten RONA eine Einheit in der Wlassow-Armee auf, die haupsächlich in der Partisanenbekämpfung eingesetzt worden war und dabei zahlreiche Kriegsverbrechen begangen hat.

Die 75jährigen und älteren Zeitzeugen rund um den Truppenübungsplatz Heuberg werden diesen Satz zweifellos unterschreiben.
__________________
Built and Tested in the Mountains.
Repo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2008, 20:32   #12
Mitglied
 
Mitgliederbild von Maglor
 
Registriert seit: 10.2008
Ort: Teutschland
Beiträge: 1.146
Maglor ist einfach richtig nettMaglor ist einfach richtig nettMaglor ist einfach richtig nettMaglor ist einfach richtig nett
Mein Opa, damals 1944 in der Wehrmacht, machte in Frankreich Bekanntschaft mit der Wlassow-Armee. Auf einmal stand ihm da jemand in deutscher Uniform gegenüber und sprach russisch.
Die Wlassow-Armee kämpft damals gegen Resitance-Partisanen in Frankreich.
Mein Großvater schildert sie als eine mehr oder minder wilden Haufen mit Frauen, Kindern und Pferden durchs Land ziehend. Gefesselte Gefangene folgen zu Fuß den berittenen Wlassow-Armisten.
Szenen wie im Wilden Westen, so erzählte es der Großvater.
__________________
אַ שפּראַך איז אַ דיאַלעקט מיט אַן אַרמיי און פֿלאָט
a schprach is a dialekt mit an armej un flot
Max Weinreich
Maglor ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 03.11.2008, 20:53   #13
Moderator
 
Mitgliederbild von silesia
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Seven Mile Beach/Grand Cayman
Beiträge: 24.468
Blog-Einträge: 5
silesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblicksilesia ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Maglor Beitrag anzeigen
Mein Opa, damals 1944 in der Wehrmacht, machte in Frankreich Bekanntschaft mit der Wlassow-Armee. Auf einmal stand ihm da jemand in deutscher Uniform gegenüber und sprach russisch.
Dabei dürfte es sich um Angehörige der zahlreichen "Ost-Bataillone" der Wehrmacht gehandelt haben, eingegliedert in die deutschen Divisionen.

Lexikon der Wehrmacht
silesia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 10:46   #14
Mitglied
 
Mitgliederbild von Carolus
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Duisburg (= Dispargum?)
Beiträge: 3.384
Carolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein Lichtblick
im SPON ist ein Artikel zu Wlassow erschienen:

Überläufer Andrej Wlassow: General für Stalin und für Hitler - SPIEGEL ONLINE

Interessant sind die zeitgenössischen Bewertungen durch die deutsche Seite. Ablehnung bei Hitler und Himmler, jedoch Wertschätzung von Goebbels und von Stauffenberg.
__________________
Butter statt Kanonen!
Carolus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
roa, wlassow armee

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was entschied den zweiten punischen Krieg? Lidda Das Römische Reich 62 01.03.2016 13:37
Wollten die USA eine Schwächung Stalins durch Hitler? narziss Der Zweite Weltkrieg 55 21.05.2012 00:22
Cannae Quintus Fabius Das Römische Reich 7 28.04.2012 02:02
Herzog Ferdinand von Braunschweig, Kommandeur der britisch-hannovrschen Armee Scorpio Persönlichkeiten in der Neuzeit 1 26.05.2011 20:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de