Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 23.10.2016, 21:06   #21
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2016
Beiträge: 17
Luitpold ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Apvar Beitrag anzeigen
Bei der Digitalisierung haben wir das gleiche Problem wie bei "Analogen" Medien.
Vielleicht sogar noch verstärkt.
Wer kann heute noch Mikrofilme lesen. Oder alte Tapes? Desgleichen mit alten Floppy's (was war das doch gleich?) Zum einen die Lese-Hardware, erst recht mit alten Dateiformaten. Bänder, egal für Daten, Töne oder Filme verkleben wenn sie nicht benutzt werden.
Bin ehrlich gesagt etwas skeptisch bezüglich der Digitalisierung. Es genügt nämlich nicht alles zu Digitalisieren, man sie auch dauernd umkopieren von einem Datenträger auf einen anderen und regelmäßig auch noch konvertieren, das sich die Dateitypen öfters mal ändern. Und oder das Betriebssystem wird gar nicht mehr unterstützt. Beispiel CPM.
Hallo Apvar,

ich glaube nämlich auch, dass die von dir genannten Aspekte gerne nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Das soll ja gar kein Verteufeln der Digitalisierung sein - sie findet statt und ist nicht aufzuhalten, was auch völlig in Ordnung ist. Aber dass sie offensichtlich recht beliebig erfolgt und kein erkennbares bzw. einheitliches System dahinter ist, birgt eben auch Probleme, über die man - so finde ich - offen diskutieren können sollte.

Ein Problem ist der von mir erwähnte Zugriff, welcher bisweilen an der wissenschaftlichen "Ebene" vorbei erfolgt. Da werden ganze Geschichtskonglomerate aus wild herausgepickten Zitaten unbearbeiteter Quellen erstellt und auf irgendwelche Homepages gestellt, das dann Schüler für ihre Referate verwenden etc.

Dies sind aus meiner Sicht die negativen Seiten des freien (und als solchen zweifelsohne unverzichtbaren) Zugangs zu Informationen. Es ist doch jetzt schon mühselig, Schüler/innen die ganzen Internet-Verschwörungstheorien von XY auszureden, was oftmals gar nicht (mehr) möglich ist. Zu wenig wird das hinterfragt, was online an Wissen verfügbar ist.

Grüße
Luitpold
Luitpold ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Die Quellen sprechen": BR setzt Höredition zum Holocaust fort beetle Geschichtsmedien und Literatur 0 07.05.2015 09:34
Cassius Dio als Überlieferer älterer Quellen - seine Glaubwürdigkeit El Quijote Das Römische Reich 61 07.01.2015 22:05
Suche Quellen für eine Hausarbeit le-cram Antikes Griechenland 3 30.09.2013 08:50
Wo entstand Dänemark? Sind die in antiken Quellen erwähnten Jüten mit den Dänen ... Backup Völkerwanderung und Germanen 3 14.12.2004 13:58
Die Interpretation historischer Quellen Schwerpunkt Mittelalter ursi Buchempfehlungen 0 19.09.2004 11:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de