Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 12.11.2015, 13:48   #81
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: VÖ
Beiträge: 13.231
Blog-Einträge: 8
Brissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekannt
Zitat:
El Quijote Beitrag anzeigen
In diesem Thread geht die Definition dessen, was bedeutend denn eigentlich ist, mitunter ein wenig durcheinander:
- subjektiv bedeutend: "Ich" habe das Werk gelesen und es hat "mich" in irgendeiner Form beeinflusst, etwa "mein" Interesse am Thema/an Geschichte überhaupt angefacht/bedient.
- objektiv bedeutend: diese/r Historiker/in hat mit seinem/ihrem Forschungsansatz, mit ihrer/seiner These, mit seinen/ihren Erkenntnissen etc. eine richtungsweisende Arbeit veröffentlicht, an der niemand vorbeikommt, der diese Thematik bearbeitet (also ein Standardwerk geschaffen). Sie/er hat eine breite geschichtswissenschaftliche und/oder gesellschaftliche Debatte ausgelöst.
Hm, und wer und wie kann man das wasserfest bestimmen, was auf einen Historiker (egal ob akademischen oder "Laien") zutrifft? Was heißt überhaupt "objektiv bedeutend"?

Mal ein Beispiel: Kostümkunde hat in den englischsprachigen Ländern, v.a. UK und USA einen völlig anderen Stellenwert, was sich nicht nur an den Publikationen quantitativ sondern auch im Wissenschaftsbetrieb widerspiegelt. Ich habe neulich eine BA-Arbeit gelesen, wo die Wissenschaftlerin deutlich machte, dass leider fast alle Refferenzwerke, die sie für ihre Arbeit verwenden konnte englischsprachig waren und diese andererseits oftmals z.B. von Kunsthistorikern nicht konsultiert werden (bzw. offenbar nur dem Titel nach bekannt sind). D.h. dass jemand, der in UK über Kostümgeschichte schreibt durch die andere Gewichtung der Fachrichtung (siehe z.B. Publ. von Yale oder V&A) als "objektiv bedeutend" gelten kann, während jemand mit derselben Arbeit in Dtl. maximal "subjektiv bedeutend" wäre?
__________________
"Glanzvolles Prachtfeuerwerk der Barockträume"

Barockfreunde Castrop-Rauxel

Geändert von Brissotin (12.11.2015 um 13:51 Uhr).
Brissotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2015, 14:31   #82
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 39.481
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Auch dazu hatte ich etwas geschrieben:

Zitat:
El Quijote Beitrag anzeigen
Auf der anderen Seite können Arbeiten, die lege artis verfasst wurden und neue, im Grund genommen sogar bahnbrechende Erkenntnisse bringen von der Fachwelt und der Öffentlichkeit sowieso völlig unbeachtet bleiben, einfach weil das Thema so völlig außerhalb des Mainstreams steht.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Slawen, Wenden, Sorben, Obodriten askan Sonstiges im Mittelalter 116 10.12.2015 11:21
Operation Barbarossa und die Waffen Gast Der Zweite Weltkrieg 133 25.05.2010 09:15
Wie läßt sich eine Nation definieren? hyokkose Zeitalter der Nationalstaaten 76 16.04.2010 11:15
Spätes 19. Jahrhundert in "Deutschland" Gast Das Deutsche Kaiserreich 2 02.10.2004 13:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de