Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 28.05.2015, 20:50   #41
Mitglied
 
Mitgliederbild von dekumatland
 
Registriert seit: 01.2011
Ort: im Barbaricum
Beiträge: 5.583
dekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblickdekumatland ist ein Lichtblick
da schau her: Wohlauf Kameraden aufs Pferd - Volksliederarchiv
aus Schillers "Wallensteins Lager"
vertont 1797 von Chr. J. Zahn, später auch von Lortzing vertont
...ausgerechnet das als "Volkslied", genauer "Soldatenlieder / Volkslieder 1700-1800"

was dort so aufgelistet wird:
18. Jh. http://www.volksliederarchiv.de/modu...ic=8&file=1800
19. Jh. http://www.volksliederarchiv.de/modu...ic=8&file=1900
__________________
Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone. (Boito/Verdi, Falstaf)

Geändert von dekumatland (28.05.2015 um 20:53 Uhr).
dekumatland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2015, 11:23   #42
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: VÖ
Beiträge: 13.288
Blog-Einträge: 8
Brissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekanntBrissotin ist jedem bekannt
Zitat:
Simplicius Beitrag anzeigen
Da ich es selbst noch nicht gelesen habe, kann ich nicht sagen, ob es explizit Lieder der Reichsarmee erwähnt, aber zumindest klingt das folgende Buch vom Titel her vielversprechend: "Krieg ist mein Lied": der Siebenjährige Krieg in den zeitgenössischen Medien. (Auf Google Books kann man sich Ausschnitte durchlesen.)
Danke. Das klingt schonmal sehr vielversprechend.
__________________
"Glanzvolles Prachtfeuerwerk der Barockträume"

Barockfreunde Castrop-Rauxel
Brissotin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 17:35   #43
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 165
Simplicius ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Was ich noch Schönes gefunden habe. Auf der CD Heinrich Schütz. Secular Works von Weser-Renaissance sind die zwei folgenden Lieder eingespielt (Text und Übersetzung aus dem Begleitheft der CD):

Als Nr. 7:
Zitat:
Teutoniam dudum belli atra pericla molestant,
Omnibus, o bona pax, gaudia mille ferat.

Laetentur cives patulo gens omnis in orbe
In patria dulci prosperitate nova.

Tota Slesis resonet, resonet iam tota Budorgis:
Omnibus, o bona pax, gaudia mille ferat.

Turba novum filium nova cantica cantet, Apollo
Aureolo resonum pectine pulset ebur

Exclamant passim Charites hominesque venusti:
Omnibus, o bona pax, gaudia mille ferat.

Deutschland, lange schon plagen dich dunkle Gefahren des Krieges: / Trefflicher Friedensschluß allen bring' tausendfach Freud. / In der geöffneten Stadt sollen jubeln Volk und Bürger, / Allen erblühe ihr Heim neu mit rechtem Geschick. / Schalle ganz Schlesien, nun hallt wider, Breslauer Lande, / Trefflicher Friedensschluß allen bring' tausendfach Freud. / Singe das Volk neue Lieder dem neuen Sohne; Apollo / schlag' mit dem Plektron aus Gold tönendes Elfenbein. / Und die Verliebten, die Grazien auch, Rufen nach allen Seiten: / Trefflicher Friedensschluß allen bring' tausendfach Freud.
Als Nr. 15:
Zitat:
En novus Elysiis succedit sedibus hospes
Dux Saxo, Romani Ensifer Imperii.

Ut ferat optae Regioni munera pacis
Caesaris inque fidem subdita membra liget.

Hostibus ut pulsis omni florescat in urbe
Religionis opus iustitiaeque decus.

O tibi fortunam gratare Silesia tantam
Et pia ventanti concine vota Duci:

Salve pacis amor, salve Dux Iane Georgi:
Tu nobis praestas, nos veneramur, opem.

Seht, ein neuer Gast hält Einzug im herrlichen Thronsaal, / Fürst von Sachsen ist er, Streiter des Römischen Reichs. / Daß er bringe dem Land die Gaben ersehnten Friedens / Und es dem Kaiser verbindt' treu als ergebenes Glied. / Sind die Feinde vertrieben, so soll in allen Städten / Blüh'n seiner Gande [sic!] Werk, seiner Gerechtigkeit Ruhm. / O beglückwünsche dich zu solchem Geschick, nun, Schlesien, / Und für den Fürsten, der kommt, stimm frohe Wünsche du an: / Gruß dir, Geliebter des Friedens, Gruß dir, Fürst Johann Georg. / Du leistest Beistand uns, und dir huldigen wir.
Außerdem scheint es auf YouTube ein Einspielung seiner Motette Da pacem, Domine, in diebus nostris zu geben, deren zweiter Teil eine Huldigung auf die Kurfürsten und den Kaiser ist, aber in Deutschland scheint das Video nicht zu funktionieren.
Simplicius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 18:06   #44
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ralf.M
 
Registriert seit: 09.2012
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.872
Ralf.M ist ein sehr geschätzer MenschRalf.M ist ein sehr geschätzer Mensch
Lieder für Kaiser und Reich...
Da fällt mir immer als erster Ludwig van Beethoven und Carl Maria von Weber ein.
Auch Johann Strauss (Vater).
Und wenn es auch mal was aus Irland sein darf, auch Jack Judge, so wie aus England Edward Elgar.
Und vor allem Edward Elgar. Die Proms höre ich mir immer mit Begeisterung an und da fehlt nie E. Elgar.
__________________
Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Theodor Fontane 1819 - 1898

Geändert von Ralf.M (04.06.2015 um 18:15 Uhr).
Ralf.M ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 30.07.2015, 10:09   #45
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 165
Simplicius ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hab was neues gefunden, das man auf CD erwerben kann: Telemanns Ich hoffete aufs Licht, die Trauermusik auf den Tod Kaiser Karls VII., dem "Vater unseres Vaterlandes". Das Werk verbindet den Schmerz auf den Tod des Kaisers mit patriotischen Aurufen, den derzeit tobenden Zwist, dem Zweiten Schlesischen Krieg, zu enden:

Zitat:
Recitativo
Auf! wer noch den Verlust des teutschen Throns erwägt,
auf! wem das Vaterland ein Mitleid eingeprägt,
auf! flehet zu dem Herrn mit stetigem Geschrey,
bis er uns wieder gnädig sey.

Coro
O du Volk vom teutschen Samen,
rufe kläglich,
rufe täglich:
Gott! gieb Fried in deinem Lande,
Glück und Heil zu allem Stande,
amen, amen!
Laut dem beiliegenden Büchlein hat Telemann ferner Trauermusiken auf den Tod der KAiser Karl VI. (1740) und Franz I. (1765) und "Musiken zur Wahl und Krönung" (1764) und "zur Vermählung" Josephs II. (1765) geschrieben. Eine Einspielung dieser Werke auf CD ist mir nicht bekannt.

Außerdem kann ich noch die CD Johann Philipp Sack. Lieder empfehlen, auf der sich einige Werke der Berliner Liedertafel finden, u. a. F. W. Marpurgs "An die Deutschen", in dem er, wie Hans Sachs in Wagners Meistersinger, die Deutschen dazu aufruft, die eigene Kultur zu ehren:

Zitat:
Ihr Deutschen, haßt die Deutschen nicht,
Und hört auf ihre Lieder.
Hier fleht zu euch ein deutsch Gedicht,
Für sich und seine Brüder.
Ansonsten sind ein paar zünftige Sauf- und Liebeslieder zu hören.
Simplicius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2015, 18:39   #46
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 165
Simplicius ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Gerade entdeckt, mal was von einem Ausländer: François Couperin, Les nations, darunter "L'Impériale" über das Heilige Römische Reich. Kann man sich auf YouTube anhören.
Simplicius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2016, 05:46   #47
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 165
Simplicius ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Inzwischen kann man sich auf YouTube auch die Serenade der Telemannschen Kapitänsmusik von 1744 anhören (Serenata Freiheit! TWV 15:15b). Das Reich wird da zwar nur in den letzten beiden Nummern erwähnt, aber immerhin.

Kaiser Joseph wird beim "Patrioten-Mahl" in C. P. E. Bachs Bürgercapitainsmusik von 1780 erwähnt, die man inzwischen auch käuflich erwerben kann.
Simplicius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2016, 16:10   #48
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2007
Beiträge: 165
Simplicius ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Die Trauermusik auf den Tod des Kaisers, die ich am 30.07.2015 erwähnte, kann man sich inzwischen auch auf YouTube in Gänze anhören. Einfach "Telemann - Ich hoffete aufs Licht, TWV4:13" eingeben und genießen. Dafür dass es sich bei der Komposition eigentlich nur um ein Gelegenheitswerk handelt, ist die Musik wirklich herrlich.
Simplicius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum galt das Frankenreich als Nachfolger des Römischen Reiches? Backup Die Franken 8 14.06.2014 20:04
Drei Reiseandenken an die 2.Orientreise Kaiser Wilhelms II. Arne Das Deutsche Kaiserreich 0 14.06.2005 17:24
Kaiser Leopold I. 1658-1705 Louis le Grand Absolutismus und Aufklärung (1648-1789) 1 22.11.2004 15:44
Die Tang-Dynastie (618-907) Louis le Grand Indien | Ferner Osten 0 18.09.2004 18:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de