Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 14.07.2015, 20:45   #21
Mitglied
 
Mitgliederbild von Bdaian
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Berlino
Beiträge: 5.039
Bdaian ist jedem bekanntBdaian ist jedem bekanntBdaian ist jedem bekanntBdaian ist jedem bekanntBdaian ist jedem bekanntBdaian ist jedem bekanntBdaian ist jedem bekannt
Zitat:
Köbis17 Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich ist der Cadi immer noch billiger, als ein der Standard Torpedo der deutschen Marinen G7 ... ich kann leider keinen Stückpreis finden ...
Ich habe irgendwas in der Größenordnung von 30.000 RM in Erinnerung.

Zu diesem angeblichen U-Boot habe ich nichts gefunden, halte es jedoch nicht für unmöglich.

Ich denke dabei aber weniger an ein modernes Exemplar dass dem Stand der Technik entsprach sondern eher ein frühes Boot aus der Vorkriegszeit des 1. WK. Allein die Franzosen bauten vor 1914 fast siebzig Stück nach dem Muster der "Aigrette."

Nach dem Kriege wurde überall abgerüstet und da wurden garantiert auch noch seetaugliche Exemplare als Schrott verkauft. So eng waren die Kontrollen, ob so etwas auch tatsächlich abgewrackt wurde, bestimmt nicht. Und ausgemusterte Seeleute die damit umgehen gab es auch genügend.

Sowieso waren die Gesetzte über Kriegsmaterial in den USA immer recht lax. Irgend ein Millionär, ich denke es war Pierpoint Morgan, hatte eine hochseetaugliche Dampfyacht die mit einem leichten Geschütz bestückt war und mit der er oft den Hudson von seiner Residenz nach New York fuhr. Jedesmal wenn er vor der Villa eines seiner Rivalen vorbeifuhr, gab er einen Schuss ab.

Im Krieg diente dieses Boot dann als Patrouillenboot der US-Küstenwache.

Übrigens gab es in Deutschland nach dem 2 WK eine Schmuglerbande an der Westgrenze zu Belgien oder Holland, die Kaffee und Zigaretten schmugelten. Zumindest bei einer Gelegenheit brachen sie durch die Grenze mit einem alten Spähpanzer.
__________________
Al cura y al Borbón, polvora y perdigón!

Geändert von Bdaian (14.07.2015 um 21:23 Uhr).
Bdaian ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 05.07.2016, 15:25   #22
Mitglied
 
Mitgliederbild von steffen04
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: SchwAlb
Beiträge: 1.117
steffen04 ist ein sehr geschätzer Menschsteffen04 ist ein sehr geschätzer Mensch
Zitat:
Scorpio Beitrag anzeigen
Pablo Escobar soll auf einer seiner Facendas neben einer Stierkampfarena und einer Menagerie ...
Die Menagerie hat ihn überlebt:

Pablo Escobars tierisches Erbe: Hippo-Alarm im Garten des Drogenbarons - SPIEGEL ONLINE
steffen04 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Soldaten aus aller Herren Länder - Ausländische Truppen im Dienste von Byzanz Kalojan Das Byzantinische Reich 1 18.11.2009 12:23
Die Geschichte der Mafia askan Südeuropa | Mittelmeerraum 12 10.10.2006 08:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:29 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de