Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 06.03.2013, 12:49   #1
Moderator
 
Registriert seit: 09.2011
Beiträge: 133
Moderatorenteam hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ausrufezeichen Wichtige Mitteilung über das Zitieren in Beiträgen

Aufgrund des am 1. März 2013 in Kraft getretenen Leistungsschutzrecht für Presseverleger ergibt sich eine unklare Lage bezüglich der Textlänge für Snippets. Vielleicht haben einige auch inzwischen bemerkt, dass aufgrund dessen der Betrieb des Nachrichtendienst für Historiker nach 17 Jahren vorerst eingestellt worden ist.

Welche Folgen das Leistungsschutzrecht hat, ist derzeit nicht übersehbar. Sofern bei uns im Forum bislang Beiträge auch Zitate umfasst haben, war es schon gute Übung, Fundstellen zu kennzeichnen und den Urheber und die Quelle anzugeben. Die Mitglieder werden gebeten, darauf künftig noch mehr als bisher zu achten, um Risiken fernzuhalten.

Um unser Forum zu schützen, bittet die Moderation darum:

1. direkt zitierte Textteile jeder Art in Beiträgen sind möglichst kurz zu halten
2. Fundstelle und Autor sind vollständig anzugeben, ggf. mit ergänzender Link-Setzung.

Vielen Dank für die Beachtung!
Moderatorenteam ist offline  
Alt 21.02.2015, 10:53   #2
Moderator
 
Mitgliederbild von El Quijote
 
Registriert seit: 04.2005
Ort: En un lugar de la Mancha de cuyo nombre no quiero acordarme...
Beiträge: 39.484
El Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer AnblickEl Quijote ist ein wunderbarer Anblick
Ich möchte dies aus aktuellen Anlass noch mal dringend in Erinnerung rufen. Aus Büchern dürfen max. 12 Seiten* zitiert werden, insgesamt aber maximal 20 % eines Textes. Also unterlasst es bitte, ganze Zeitungsartikel ins Forum zu kopieren, sonst bekommt der Admin irgendwann juristische Probleme (Der Fall des Betreibers einer nichtkommmerziellen Website zum Stierkampf in Spanien, der hatte von dem Urheber eines Zeitungs-Artikels die mündl. Zusage, dass er einen Artikel auf seiner Seite einstellen dürfe, er hat trotz Quellenangabe von den Anwälten der Zeitung eine vierstellige Zahlungsaufforderung erhalten, ich meine, es wären 5000 € gewesen, die da verlangt wurden). Pressemitteilungen teilt bitte einem Moderator eures Vertrauens mit.

*12 Seiten Textkopie, bzw. alles was über ein oder maximal zwei Absätze hianus geht sind natürlich nicht sonderlich geeignet für ein Medium, wie dieses, da ist die Literaturangabe sowieso schlauer.
__________________
Chi vuku zik Ah xel roxa ru camay zak yuhuh.

Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret Zeit verschenket!
El Quijote ist offline  
Sponsored Links


Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie zitiere ich korrekt antike Autoren Gast Historische Hilfswissenschaften mit Genealogie 40 07.08.2013 21:47
Sind dies wichtige Werke der klassischen Literatur? marcels87 Geschichtsmedien und Literatur 25 01.12.2011 18:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:21 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de