Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 31.03.2017, 18:03   #1
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Suche einen namen von einem Käpten aus 18xx

Hey ihr lieben,

vorerst: Ich wusste nicht wo ich das posten soll da mir Begriffe wie z.B "Antik", "Römer","Wikinger","Mittelalter" usw. fremd sind und ich diese nie zuvor gehört habe (Ja ich komme aus Deutschland aber ich hatte nie Geschichte in der Schule... das hat auch nen Grund aber ich bin nicht hier um von meiner Vergangenheit zu erzählen).

Meine Frage hat mit dem Jahr Achtzehnhundert (18xx) zutun. Welches Jahr GENAU weiß ich leider nicht.

Ich bin auf etwas merkwürdigem gestoßen und wurde auch davon etwas gelehrt sozusagen.Ich wusste z.B nicht das es früher Sklaven gab, und wo überall alles oder das es Kaiser gibt / gab wusste ich auch noch nicht und was ich gefunden habe hat mich einiges gelehrt und jetzt sind so einige Fragen dadurch offen:

Im Jahre 18hundert ist ein Schiff (Ein Piratenschiff) von irgendwo (ich glaube afrika ?) los gefahren nach keine ahnung wo.Auf jedem Fall waren die sehr lange unterwegs und haben nur Wasser gesehen für lange Zeit und kein Land (daher denke ich das sie richtung Nordwesten waren überm Nortatlantischen Ozean).

Auf dem Piratenschiff waren gute 300 Sklaven an Bord die auch eingesperrt waren und ein Kaiser von Afrika.

Jetzt meine Frage:
Wie hieß der Kaiser ? und wie hieß der Käpten der dieses Schiff steuerte ?

Ps. Ich habe das nicht aus Filmen etc. sondern bin auf etwas gestoßen und brauch dringend Infos.
Das Piratenschiff ist glaub ich auch eines Tages mit den Sklaven usw. an Bord gesunken durch beschädigungen am Schiff und alle glaube ich, sind gestorben die drauf waren .... ich bin mir nicht sicher. Aber vielleicht hilft es ja jemanden weiter.

Geändert von profisuchti (31.03.2017 um 18:06 Uhr).
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 18:32   #2
Mitglied
 
Mitgliederbild von Carolus
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Duisburg (= Dispargum?)
Beiträge: 3.428
Carolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein LichtblickCarolus ist ein Lichtblick
Die Angaben sind mehr als vage. Einen regen Sklavenhandel zwischen Afrika und Amerika gab es bis ins frühe 19. Jhdt. Erst danach wurde dieser Handel Schritt für Schritt von den beteiligten Seefahrernationen verboten. Amerika ist nicht im politischen Sinne für die USA zu verstehen, sondern betrifft den Doppelkontinent incl. der Karibikinseln.

Was soll der "Kaiser von Afrika" bedeuten? Spontan muß ich bei dem Titel an Bokassa (https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-B%C3%A9del_Bokassa) denken, der aber im 20. Jahrhundert lebte und nicht auf einem Sklavenschiff unterwegs war.

Wo hast Du denn auf diese Geschichte gestoßen?

Ein der breiteren Öffentlichkeit bekannter Fall eines Sklavenschiffes ist die Amistad (https://de.wikipedia.org/wiki/Amista...4ndischen_1839) Sollte dieses gemeint sein, aber weder war die Amistad ein Piratenschiff, noch waren 300 Sklaven an Bord.
__________________
Butter statt Kanonen!
Carolus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 18:48   #3
Mitglied
 
Mitgliederbild von steffen04
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: SchwAlb
Beiträge: 1.185
steffen04 ist ein sehr geschätzer Menschsteffen04 ist ein sehr geschätzer Mensch
Wahrscheinlich der:

Abd al-Rahman Ibrahima, geb 1760 in Timbo, Guinea. Abd al-Rahman war ein moslemischer Fulami, Enkel eines Kaisers von Timbuktu. Er wurde 1788 bis nach Natchez, Mississippi verkauft.

Which African Prince Was Sold Into Slavery?

Geändert von El Quijote (01.04.2017 um 01:28 Uhr). Grund: kommerzieller Link entfernt
steffen04 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 19:02   #4
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
steffen04 Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich der:

Abd al-Rahman Ibrahima, geb 1760 in Timbo, Guinea. Abd al-Rahman war ein moslemischer Fulami, Enkel eines Kaisers von Timbuktu. Er wurde 1788 bis nach Natchez, Mississippi verkauft.

Which African Prince Was Sold Into Slavery?
Es ist sehr gut möglich das ich das meine danke.

Kennt wer noch den namen vom Käpten der das Schiff gesteuert hat ? das ist am aller wichtigsten !
Und ich kann noch nicht sagen wie ich auf diese Sache gestoßen bin etc. noch kann ich keine infos geben.

Edit:
Sagt euch das Jahr 1814 oder 1815 was ? mehr 1814, hat mit dem afrikanischen Kaiser zutun. Vielleicht hilft das jetzt noch mehr

Geändert von El Quijote (01.04.2017 um 01:39 Uhr). Grund: kommerzieller Link gelöscht
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 19:25   #5
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.124
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Oder bist Du auf die Gerüchte gestoßen, dass Napoleon auf einem Sklavenschiff von St. Helena in die USA fliehen wollte?

Das waren aber wohl nur Gerüchte.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 19:44   #6
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
Riothamus Beitrag anzeigen
Oder bist Du auf die Gerüchte gestoßen, dass Napoleon auf einem Sklavenschiff von St. Helena in die USA fliehen wollte?

Das waren aber wohl nur Gerüchte.
Sorry aber die Begriffe "Napoleon" sowie "St." und "Helena" sagen mir nichts ^^.

Also wollt ihr sagen das die Sachen nie passiert sind wozu ich Fragen hatte ?

dann bin ich fündig geworden würde ich sagen, wonach ich gesucht hatte
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 20:53   #7
Mitglied
 
Mitgliederbild von steffen04
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: SchwAlb
Beiträge: 1.185
steffen04 ist ein sehr geschätzer Menschsteffen04 ist ein sehr geschätzer Mensch
Was war das denn jetzt?
steffen04 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 21:18   #8
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.124
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Sorry, aber auch, wer keinen Geschichtsunterricht hatte, dürfte in der westlich geprägten Welt nicht ohne ein gewisses Grundwissen aufwachsen können. Und dazu gehört definitiv das Wissen, dass Napoleon Kaiser von Frankreich war und auf die Insel St. Helena verbannt wurde, nachdem er 1815 in der Schlacht von Waterloo besiegt wurde. Vor seiner Gefangennahme versuchte er auf ein Schiff zu entkommen, dass ihn in die USA bringen sollte. Später kamen Gerüchte auf, dass Verschwörer befreien wollten. Mitunter ist von Piraten- oder Sklavenschiffen zu lesen. Das wurde auch in Romanen thematisiert, z.B. in den Hornblower-Romanen von C.S.Forester, wo der Titelheld als britischer Admiral oder Gouverneur in der Karibik einen solchen Versuch stoppt. Es gibt eine Biographie dieses fiktiven Helden, aus der nicht unbedingt zu erkennen ist, dass es ihn nicht gab, insbesondere, wenn man sich in der Geschichte nicht auskennt. (St. ist die Abkürzung für Sankt, also in dem Fall dann die Heilige Helena, nach der die Insel benannt ist. Auch da bezweifele ich, dass sich jemand in der westlichen Welt sozialisiert, ohne diese Abkürzung zu kennen.)

Es sind auch diverse afrikanische Herrscher als Sklaven nach Amerika gebracht worden. Aber da kenne ich mich nicht aus. Steffen 04 hat ein Beispiel genannt. Die Bezeichnung Kaiser besagt in Afrika erst einmal nichts. Den Kaisern von Äthiopien kann man den Titel nicht gut absprechen und auch bei anderen gibt es dafür Gründe. Aber wenn es opportun war, z.B. ein Amerikanischer Pflanzer mit seinem Sklaven angeben wollte, konnte aus dem Häuptling eines Dorfes ein Kaiser werden. Deine Angaben sind einfach zu ungenau, um etwas zu ihrem Wahrheitsgehalt auszusagen.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 13:23   #9
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
steffen04 Beitrag anzeigen
Was war das denn jetzt?
Ich wollte erstmal allgemein Fragen ob wer was von diesem "Fall" gehört hat und wenn nicht, dann hätte ich hier etwas was lange vergessen war und somit nicht in Wikipedia oder wo auch sonst immer nachzuschlagen wäre.Dann müsst ich die Sache auch anders angehen.

Zitat:
Riothamus Beitrag anzeigen
Sorry, aber auch, wer keinen Geschichtsunterricht hatte, dürfte in der westlich geprägten Welt nicht ohne ein gewisses Grundwissen aufwachsen können. Und dazu gehört definitiv das Wissen, dass Napoleon Kaiser von Frankreich war und auf die Insel St. Helena verbannt wurde, nachdem er 1815 in der Schlacht von Waterloo besiegt wurde. Vor seiner Gefangennahme versuchte er auf ein Schiff zu entkommen, dass ihn in die USA bringen sollte. Später kamen Gerüchte auf, dass Verschwörer befreien wollten. Mitunter ist von Piraten- oder Sklavenschiffen zu lesen. Das wurde auch in Romanen thematisiert, z.B. in den Hornblower-Romanen von C.S.Forester, wo der Titelheld als britischer Admiral oder Gouverneur in der Karibik einen solchen Versuch stoppt. Es gibt eine Biographie dieses fiktiven Helden, aus der nicht unbedingt zu erkennen ist, dass es ihn nicht gab, insbesondere, wenn man sich in der Geschichte nicht auskennt. (St. ist die Abkürzung für Sankt, also in dem Fall dann die Heilige Helena, nach der die Insel benannt ist. Auch da bezweifele ich, dass sich jemand in der westlichen Welt sozialisiert, ohne diese Abkürzung zu kennen.)

Es sind auch diverse afrikanische Herrscher als Sklaven nach Amerika gebracht worden. Aber da kenne ich mich nicht aus. Steffen 04 hat ein Beispiel genannt. Die Bezeichnung Kaiser besagt in Afrika erst einmal nichts. Den Kaisern von Äthiopien kann man den Titel nicht gut absprechen und auch bei anderen gibt es dafür Gründe. Aber wenn es opportun war, z.B. ein Amerikanischer Pflanzer mit seinem Sklaven angeben wollte, konnte aus dem Häuptling eines Dorfes ein Kaiser werden. Deine Angaben sind einfach zu ungenau, um etwas zu ihrem Wahrheitsgehalt auszusagen.
Jetzt hab ich so einiges gelernt danke vielmals.

Und ja ich weiß meine Informationen sind nicht auszureichend. Aber das was du gerade beschreibst, könnte es auch zu treffen, denn die Sklaven hatten versucht sich zu befreien aus dem Schiff und hatten hilfe von einem weißen mann glaub ich. Sie sollten nach Waffen greifen und den Käpten usw. töten, aber durch den kampf bekam das Schiff einen "totalschaden" und somit ist es am ende versunken.

Kannst du mir IRGENDWIE den namen vom Käpten geben der auf diesem Schiff war ? es ist soooo wichtig.
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 18:24   #10
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ugh Valencia
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Skythisch-Phönizien - mit einem Herz für Nomaden
Beiträge: 662
Ugh Valencia sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
profisuchti Beitrag anzeigen
Und ja ich weiß meine Informationen sind nicht auszureichend. Aber das was du gerade beschreibst, könnte es auch zu treffen, denn die Sklaven hatten versucht sich zu befreien aus dem Schiff und hatten hilfe von einem weißen mann glaub ich. Sie sollten nach Waffen greifen und den Käpten usw. töten, aber durch den kampf bekam das Schiff einen "totalschaden" und somit ist es am ende versunken.

Kannst du mir IRGENDWIE den namen vom Käpten geben der auf diesem Schiff war ? es ist soooo wichtig.
Das klingt für mich sehr nach Amistad. Hast du den wiki-Artikel dazu, den Carolus bereits verlinkt hat, gelesen? Dort wird als Kapitän der Amistad Ramón Ferrer genannt.
__________________
Morgenstund hat Gold im Mund. Gold im Mund ist ungesund.

Ugh Valencia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 19:26   #11
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
Ugh Valencia Beitrag anzeigen
Das klingt für mich sehr nach Amistad. Hast du den wiki-Artikel dazu, den Carolus bereits verlinkt hat, gelesen? Dort wird als Kapitän der Amistad Ramón Ferrer genannt.
Wär zu gut um wahr zu sein XD.

Ja hab es gelesen und das ist es 100% nicht. Ich glaube jetzt so langsam das niemand von diesem Fall weiß und niemand je was von erzählt hat und das damit 100% unbekannt ist ... somit ist es eine Vergessene oder besser gesagt unbekannte Geschichte. Aber vielleicht irre ich mich oder wir.

Das Schiff was ich meine, hatte eine Ladung von Sklaven. Ob das eine Ausnahme war, weiß ich nicht. Auf jeden Fall ist der Schiff versunken mitten im großen Ozean und es hat wohl keiner überlebt ... könnte aber auch sein das es einer oder nen paar überlebt haben.
Außerdem hat das Schiff Käfige drin, worin sich die letzten Sklaven sich drin befanden, und damit hatten sie keinen Freiraum.
Im wiki steht aber das sie Freiraum hatten.

Ich frage mich was @Riothamus meinte. Das ist nämlich am meisten zutreffend. Wär nicht schlecht wenn wer den Namen des Käptens hat von dem Schiff was Riothamus meinte.
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 19:44   #12
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.124
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Ich habe doch gar keinen speziellen Fall angesprochen, nur dass es öfter vorgekommen sein wird. Und von dem Versinken wusste ich bis dahin nichts.

Wenn niemand überlebt hat, kann niemand berichtet haben. Wenn jemand berichtet hat, solltest Du uns Bericht und Berichtenden benennen können. Ohne die Quellenangabe wird es nicht möglich sein, dahinter zu kommen, ob der Vorfall auf einer tatsächlich Begebenheit beruht und, sollte das der Fall sein, ob dazu etwas bekannt ist.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 20:12   #13
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ugh Valencia
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Skythisch-Phönizien - mit einem Herz für Nomaden
Beiträge: 662
Ugh Valencia sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
profisuchti Beitrag anzeigen
Das Schiff was ich meine, hatte eine Ladung von Sklaven. Ob das eine Ausnahme war, weiß ich nicht. Auf jeden Fall ist der Schiff versunken mitten im großen Ozean und es hat wohl keiner überlebt ... könnte aber auch sein das es einer oder nen paar überlebt haben.
Außerdem hat das Schiff Käfige drin, worin sich die letzten Sklaven sich drin befanden, und damit hatten sie keinen Freiraum.
Es war mit Sicherheit keine Ausnahme, dass Sklaven über den Atlantik transportiert wurden. Millionen Afrikaner wurden so verschleppt, über Jahrhunderte hinweg. Dass es dabei auch mal zu Schiffsuntergängen, Meutereien oder zur (Selbst)Befreiung der Versklavten gekommen ist, liegt auf der Hand.

Ich kann mich den anderen nur anschließen: Wenn wir dir helfen sollen, brauchen wir konkretere Informationen. Es ist hier auch üblich, dass man sagt, woher man seine Informationen hat (Quelle). Das vereinfacht es einfach nur für alle. Mach doch kein Geheimnis draus.
__________________
Morgenstund hat Gold im Mund. Gold im Mund ist ungesund.

Ugh Valencia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 20:29   #14
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
Ugh Valencia Beitrag anzeigen
Es war mit Sicherheit keine Ausnahme, dass Sklaven über den Atlantik transportiert wurden. Millionen Afrikaner wurden so verschleppt, über Jahrhunderte hinweg. Dass es dabei auch mal zu Schiffsuntergängen, Meutereien oder zur (Selbst)Befreiung der Versklavten gekommen ist, liegt auf der Hand.


Ich kann mich den anderen nur anschließen: Wenn wir dir helfen sollen, brauchen wir konkretere Informationen. Es ist hier auch üblich, dass man sagt, woher man seine Informationen hat (Quelle). Das vereinfacht es einfach nur für alle. Mach doch kein Geheimnis draus.
Die Quelle befindet sich in meinen Händen in REALLIFE. Danke euch allen vielmals, jetzt weiß ich das diese "Geschichte" nie mit in die Zukunft ging und das was ich jetzt suche, noch schwieriger zu finden ist, aber dafür ist jetzt klar das es existiert aber "Vergessen / Verloren" gegangen ist.

Wie ihr selbst sagt, gab es Sklaven, und vor allem der Text mit "Es war mit Sicherheit keine Ausnahme, dass Sklaven über den Atlantik transportiert wurden." bestätigt das ich auf dem richtigen weg bin.

Wie gesagt, wusste ich zuvor nicht mal das es Sklaven gab usw. und durch dieses Material hab ich echt viel gelernt. Ich reise außerdem viel.....(daher mein Fund)

Ps. Sagt euch eventuell ein Piratenschiff, worauf sich Sklaven befanden (und vielleicht ein afrikanischer Kaiser), mit einer "Schatzkarte" (Ob an Board des Schiffes oder nicht weiß ich nicht) etwas ? Ich will nicht sagen das ich ein Schatz habe oder eine Karte ...
Vielleicht hilft es euch ja.
Wenn es euch jetzt nicht hilft, ist es 100% klar für mich das es etwas Verlorenes ist.

Ps. Es kann auch gut möglich sein, das dass Schiff zu der Zeit als es "sank" durch den Schäden, in der Zeit Spielte als etwas passiert ist mit einem Afrikanischen Kaiser (Das ist jetzt nur eine Vermutung von mir, kenne leider mich nicht aus mit Geschichten ...), ODER das es um den Kaiser ging oder auch er der erste Kaiser WAR (was ich bezweifle).
Auf jedem Fall ist das ganze 200 Jahre alt.

Geändert von profisuchti (01.04.2017 um 21:13 Uhr).
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 01.04.2017, 21:13   #15
Mitglied
 
Mitgliederbild von steffen04
 
Registriert seit: 04.2010
Ort: SchwAlb
Beiträge: 1.185
steffen04 ist ein sehr geschätzer Menschsteffen04 ist ein sehr geschätzer Mensch
Piraten, Sklaven, Kaiser, Schatzkarte: jetzt hat es bei mir doch endlich geklingelt.

Da wirst du nicht fündig werden, die Geschichte wird seit Jahrhunderten unterdrückt. Von wem ist unklar, die Verschleierung ist aber sehr effizient. Das geht bis ganz hoch hinaus in Regierungskreise. Auf der Karte ist kein Schatz, sondern eine geheimer Ort eingezeichnet. Der Kaiser war der uneheliche Sohn eines deutschen katholischen Missionars und einer äthiopischen Prinzessin, der nach einem angeblichen Eingeborenenaufstand in Benin von seiner Familie getrennt und von einem im Verborgenen lebenden weißen Stamm aufgezogen wurde. Was mit dem Piratenschiff geschah, ist unbekannt, alle Nachforschungen laufen immer wieder ins Leere. 1814 sollen aber an der brasilianischen Küste Wrackteile gefunden worden sein, die Spuren deuteten darauf hin, dass ein Riesenkrake oder eine Seeschlange das Schiff versenkt hat. Zumindest Kraken sind sehr intelligent und können leicht abgerichtet werden...

Ich rate dir davon ab, die Geschichte allein weiter zu verfolgen. Vielleicht stellst du die Karte hier ein. Dann gibt es so viele Mitwisser, dass sie nicht mehr alle umbringen können.

Der Kapitän hieß übrigens Hamish Applebee, Piratenname "Black Apple"
steffen04 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 21:37   #16
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ugh Valencia
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Skythisch-Phönizien - mit einem Herz für Nomaden
Beiträge: 662
Ugh Valencia sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@steffen: Aso, das war gemeint . Da rede ich eigentlich gar nicht gerne drüber. Das ist mir zu heiß.

@profisuchti: Lass echt besser die Finger davon. Das ist mehr als nur eine Nummer zu groß. Mit denen legt man sich besser nicht an.
__________________
Morgenstund hat Gold im Mund. Gold im Mund ist ungesund.

Ugh Valencia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 22:35   #17
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.124
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Ja, das ist heikel. Ein Freund hat da mal im Kölner Stadtarchiv etwas gefunden. Als er mir das zeigen wollte, war das Archiv in einem Loch im Boden verschwunden. Alle Untersuchungen hinsichtlich des Archivs verliefen im Sande.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 22:48   #18
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2017
Beiträge: 22
profisuchti zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
Zitat:
steffen04 Beitrag anzeigen
Piraten, Sklaven, Kaiser, Schatzkarte: jetzt hat es bei mir doch endlich geklingelt.

Da wirst du nicht fündig werden, die Geschichte wird seit Jahrhunderten unterdrückt. Von wem ist unklar, die Verschleierung ist aber sehr effizient. Das geht bis ganz hoch hinaus in Regierungskreise. Auf der Karte ist kein Schatz, sondern eine geheimer Ort eingezeichnet. Der Kaiser war der uneheliche Sohn eines deutschen katholischen Missionars und einer äthiopischen Prinzessin, der nach einem angeblichen Eingeborenenaufstand in Benin von seiner Familie getrennt und von einem im Verborgenen lebenden weißen Stamm aufgezogen wurde. Was mit dem Piratenschiff geschah, ist unbekannt, alle Nachforschungen laufen immer wieder ins Leere. 1814 sollen aber an der brasilianischen Küste Wrackteile gefunden worden sein, die Spuren deuteten darauf hin, dass ein Riesenkrake oder eine Seeschlange das Schiff versenkt hat. Zumindest Kraken sind sehr intelligent und können leicht abgerichtet werden...

Ich rate dir davon ab, die Geschichte allein weiter zu verfolgen. Vielleicht stellst du die Karte hier ein. Dann gibt es so viele Mitwisser, dass sie nicht mehr alle umbringen können.

Der Kapitän hieß übrigens Hamish Applebee, Piratenname "Black Apple"
Suuuper danke. Die Schatzkarte ist mir erst am ende eingefallen haha. Danke euch allen.

Was würde passieren wenn ich weiter "Nachforschen" würde ? würde mich der tod erwarten ? XD.

Naja hatte eh nicht mehr viel vor jetzt nachdem es klar ist und leider ist die Geschichte bekannt. Weil wenn man von früher spricht, kann man nie davon ausgehen ob die Geschichte ein Gerücht ist oder 100% genau erzählt wurde.Jetzt da mein Thema doch bekannt ist, bin ich mehr unter druck xd.

Ich wollte mehr zu Hamish Applebee (Black Apple) lesen und hab es mal gegoogelt ... NICHTS gefunden . Ist das sowas wie ein "Mythos" ? *_*

Weiß wer wo ich was dazu lesen kann ? also zu Hamish Applebee und seinem "Verlauf" und Geschichte.
Mir sind mehr die "Orte" wichtig wo er bisher war, oder zuletzt oder wo er startete etc. Nur aus interesse ^^.

Ps. Super Forum . Ich werde anfangen hier überall durch zu stöbern. Hier lernt man wirklich gut.

Geändert von profisuchti (01.04.2017 um 22:59 Uhr).
profisuchti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 00:21   #19
Mitglied
 
Registriert seit: 05.2011
Beiträge: 3.124
Riothamus ist ein sehr geschätzer MenschRiothamus ist ein sehr geschätzer Mensch
Du erwartest echt, etwas dazu googeln zu können?

Na ja, wenn Du Dein Wissen schnell ins Netz stellst, wird es sinnlos Dich zum Schweigen zu bringen. Das würde auch anderen helfen. Ugh Valencia hatte da schon mal echt Probleme und ist knapp davon gekommen. Wer konnte auch ahnen, dass sie etwas unter dem Begriff Phönizien verstecken.

Über den berüchtigten Hamish Applebee gibt es eine Biographie. Leider sehr selten und teuer. In Köln gingen gleich mehrere Exemplare mit dem Archiv unter. Ich konnte nur einmal eines einsehen, aber leider war damals nur kurz Zeit, und ich wusste noch nichts über den Hintergrund. Gewöhnlich sind diese Bücher nicht nur sicher untergebracht, sondern stehen auch noch im Giftschrank. Manche Autoren haben Informationen über ihn unter anderem Namen berichtet. Wenn Du genug Bücher über Piraten liest, kommst Du schon dahinter.
Riothamus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 00:22   #20
Mitglied
 
Mitgliederbild von Ugh Valencia
 
Registriert seit: 04.2007
Ort: Skythisch-Phönizien - mit einem Herz für Nomaden
Beiträge: 662
Ugh Valencia sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
profisuchti Beitrag anzeigen
Die Quelle befindet sich in meinen Händen in REALLIFE.
Das klingt nach einem Buch. Dann nenn doch einfach mal Titel und Autor des Buches, bitte. Erscheinungsjahr und/oder Verlag wären nett, muss aber nicht zwangsläufig sein.

Dies ist mein letzter Versuch.
__________________
Morgenstund hat Gold im Mund. Gold im Mund ist ungesund.

Ugh Valencia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
-

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das -ski im Namen Rafael Historische Hilfswissenschaften mit Genealogie 64 19.08.2016 01:46
Übertragung antiker Namen aus dem russischen Themistokles Russland | Sowjetunion | Osteuropa 13 28.01.2006 19:45
Suche ein Picasso oder Da Vinci Orbit08 Kunstgeschichte 14 10.01.2005 15:51
Das politische System der Römer Gast Das Römische Reich 27 26.11.2004 20:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:34 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2017 Geschichtsforum.de