Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 06.02.2005, 14:25   #1
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Schini
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: im Kaffeehaus
Beiträge: 2.449
Schini wird schon bald berühmt werden
Die Hethiter


Die Hethiter

 
  Das Volk der Hethiter beherrschte während der Bronzezeit ein riesiges Reich. Dieses erstreckte sich zwischen dem Schwarzen und dem Mittelmeer und weiter bis zum Persischen Golf. Zugleich hoben sich die Hethiter von den anderen Völkern durch eine für diese Zeit ungewöhnliche Toleranz und Bemühen um friedliche Einigung ab. Die fremden Götter eines eroberten Landes wurden übernommen, statt Rache setzten die Hethiter auf Freundschaftsabkommen und Verträge, und mit einer Art Verfassung waren sie ihrer Zeit weit voraus.

Doch schon bald nach dem Untergang ihrer Kultur um 700 v. Chr. wurden sie vergessen und erst im 19. Jahrhundert wiederentdeckt. Auf abenteuerliche Weise tasteten sich die Archäologen Stein um Stein und die Sprachforscher Zeichen um Zeichen an dieses Volk heran. Waltraud Sperlich zeichnet die Geschichte und Kultur der Hethiter und ihre moderne Wiederentdeckung unter Berücksichtigung der neuesten archäologischen Erkenntnisse auf spannende Weise nach. Zahlreiche Fotos von den hethitischen Orten und Ausgrabungsstätten ergänzen das eindrucksvolle Bild.

Waltraud Sperlich • Die Hethiter • Thorbecke • 2003 • 104 Seiten

ISBN-Nr.: 37995798263799579826


Geändert von Schini (13.08.2006 um 12:48 Uhr).
Schini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 19:59   #2
Paul
Gast
 
Beiträge: n/a
Könnte es sein, das die Sasa - eine kurdische Dialektgruppe die engeren Nachfahren der Hethiter sind?
Ich habe mich mit Sasa unterhalten. Ihr Siedlingsschwerpunkt liegt mitten in der heutigen Türkei. Sie wissen eigendlich nichts über ihre Vergangenheit.
Sie assimilieren sich tendentiell zum Kurmanc, dem in Kurdistan dominierenden Dialekt.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2005, 20:09   #3
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Schini
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: im Kaffeehaus
Beiträge: 2.449
Schini wird schon bald berühmt werden
Ich hab keinen Schimmer, was dein Beitrag mit der Buchempfehlung zu tun hat. Wenn du über das o.g. Thema diskutieren willst, eröffne bitte einen eigenen Thread.
__________________
Mensch, wie die Zeit vergeht. Dabei habe ich mein Passwort noch gewußt.

Und das Forum sagt mir:

Ihr letzter Besuch war:
10.06.2007 um 23:06 Uhr.
Schini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 18:37   #4
Mitglied
 
Mitgliederbild von Muspilli
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Neuerdings in der wiedervereinigten Hauptstadt
Beiträge: 1.392
Muspilli ist einfach richtig nettMuspilli ist einfach richtig nettMuspilli ist einfach richtig nett
Hi Schini,

keine Angst, es ist zum Thema. Ich hätte eine Frage zu dem Buch oder vielleicht hast du ansonsten eine Antwort parat, und zwar: nimmt der Autor/ die Autorin vielleicht auch Stellung dazu, wo der Herkunftort "Kuschara" der ersten hethitischen Dynastie (Pitchana, Anita) liegt. Und Anita hatte noch einen Sohn, schreibt er/sie darüber etwas? Oder wie wird der Übergang zur Chattuschili dargestellt. Und was schreibt sie über den Usurpator Tachurwalli?
Muspilli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2006, 19:53   #5
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Schini
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: im Kaffeehaus
Beiträge: 2.449
Schini wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Muspilli
Hi Schini,

keine Angst, es ist zum Thema. Ich hätte eine Frage zu dem Buch oder vielleicht hast du ansonsten eine Antwort parat, und zwar: nimmt der Autor/ die Autorin vielleicht auch Stellung dazu, wo der Herkunftort "Kuschara" der ersten hethitischen Dynastie (Pitchana, Anita) liegt. Und Anita hatte noch einen Sohn, schreibt er/sie darüber etwas? Oder wie wird der Übergang zur Chattuschili dargestellt. Und was schreibt sie über den Usurpator Tachurwalli?
Leider hab ich das Buch nicht, ich habe es nur mal in einer Buchhandlung durchgeblättert und da hat es ganz vernünftig gesehen.

Vielleicht kann dir jemand anderer helfen.
__________________
Mensch, wie die Zeit vergeht. Dabei habe ich mein Passwort noch gewußt.

Und das Forum sagt mir:

Ihr letzter Besuch war:
10.06.2007 um 23:06 Uhr.
Schini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 12:33   #6
Gesperrt
 
Mitgliederbild von Vercingetorix01
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: Aachen/Gallien
Beiträge: 1.553
Vercingetorix01 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Der oben gepostete Link ist nicht mehr aktuell; hier der aktuelle: http://www.amazon.de/gp/product/3799...lance&n=299956
Vercingetorix01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2006, 12:49   #7
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von Schini
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: im Kaffeehaus
Beiträge: 2.449
Schini wird schon bald berühmt werden
Ich kann den Link nicht reparieren, irgendwie ist die ISBN doppelt... muss mal Daniel fragen.

Vielen Dank für den Hinweis!
__________________
Mensch, wie die Zeit vergeht. Dabei habe ich mein Passwort noch gewußt.

Und das Forum sagt mir:

Ihr letzter Besuch war:
10.06.2007 um 23:06 Uhr.
Schini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2007, 20:14   #8
Mitglied
 
Mitgliederbild von Malkibaal
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 47
Malkibaal ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Paul Beitrag anzeigen
Könnte es sein, das die Sasa - eine kurdische Dialektgruppe die engeren Nachfahren der Hethiter sind?
Ich habe mich mit Sasa unterhalten. Ihr Siedlingsschwerpunkt liegt mitten in der heutigen Türkei. Sie wissen eigendlich nichts über ihre Vergangenheit.
Sie assimilieren sich tendentiell zum Kurmanc, dem in Kurdistan dominierenden Dialekt.
kurden kommen von den medern, die waren ihrerseits arier, hetthiter waren anatolier

kurdisch ist keine agglutinierende sprache wie türkisch oder hethitisch, hethiter hat es schon vor den medern(vorfahren der kurden) gegeben,

ein teil der nachfahren der hethiter trägt noch heute hethitische familiennamen wie der bekannte türkische sänger Murat Kekilli, er sieht aus wie ein hethiter (verglichen mit den tontafelbilder), sein geburtsort ist damals auch ein hethitischer siedlungsort gewesen

auf den gebiet wo die hethiter lebten, sind heute viele türken(außer osmanen), die kurden die hier leben kommen aus dem irak und leben erst seit 2600 jahren in diesen gebieten
__________________
Um die Gegenwart zu verstehen muss man die Vergangenheit kennen, um die Zukunft zu deuten muss man die Gegenwart kennen.
Malkibaal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 00:46   #9
Mitglied
 
Mitgliederbild von Witege
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Offenburg
Beiträge: 917
Witege sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Malkibaal Beitrag anzeigen
kurden kommen von den medern, die waren ihrerseits arier, hetthiter waren anatolier

kurdisch ist keine agglutinierende sprache wie türkisch oder hethitisch, hethiter hat es schon vor den medern(vorfahren der kurden) gegeben,

ein teil der nachfahren der hethiter trägt noch heute hethitische familiennamen wie der bekannte türkische sänger Murat Kekilli, er sieht aus wie ein hethiter (verglichen mit den tontafelbilder), sein geburtsort ist damals auch ein hethitischer siedlungsort gewesen

auf den gebiet wo die hethiter lebten, sind heute viele türken(außer osmanen), die kurden die hier leben kommen aus dem irak und leben erst seit 2600 jahren in diesen gebieten
Klingt ja wirklich toll. Hast du irgendwelche Quellen? Oder ist es dir einfach so schnell eingefallen? Oder hab ich etwas verpasst?

Geändert von Witege (28.07.2007 um 00:54 Uhr).
Witege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2007, 10:26   #10
Mitglied
 
Mitgliederbild von Malkibaal
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 47
Malkibaal ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
wikipedia, tontafeln, dass kurden nicht von hethiter kommen, ist ja glaube ich schon klar, und ein vergleich der beiden sprachen stellt dies wieder dar
__________________
Um die Gegenwart zu verstehen muss man die Vergangenheit kennen, um die Zukunft zu deuten muss man die Gegenwart kennen.
Malkibaal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 13:35   #11
Mitglied
 
Mitgliederbild von Zananga
 
Registriert seit: 07.2008
Ort: Asel-Süd
Beiträge: 302
Zananga wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Schini Beitrag anzeigen
Das Volk der Hethiter beherrschte während der Bronzezeit ein riesiges Reich. Dieses erstreckte sich zwischen dem Schwarzen und dem Mittelmeer und weiter bis zum Persischen Golf.
Seit wann reichte das Herrschaftsgebiet der Hethiter bis zum Persischen Golf? Mir ist nur bekannt das ihr König Muršili I. ein Plünderzug nach Babylon unternommen hat, aber dass war noch bevor die Hethiter ihr Großreich errichteten.
Zananga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2008, 15:05   #12
Hurvinek
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zananga Beitrag anzeigen
Seit wann reichte das Herrschaftsgebiet der Hethiter bis zum Persischen Golf? Mir ist nur bekannt das ihr König Muršili I. ein Plünderzug nach Babylon unternommen hat, aber dass war noch bevor die Hethiter ihr Großreich errichteten.
Da musst du die Autorin des vorgestellten Buches fragen.
Waltraud Sperlich • Die Hethiter • Thorbecke • 2003
  Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 12.08.2014, 22:24   #13
Mitglied
 
Mitgliederbild von Anthropos
 
Registriert seit: 03.2014
Ort: Leverkusen
Beiträge: 362
Anthropos sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Eins der neueren Bücher über die Hethiter ist auch: Andreas Schachner: Hattuscha, auf der Suche nach dem sagenhaften Großreich der Hethiter.

Hat dieses Buch vielleicht jemand und kann mir berichten ob es sich lohnt dies zu kaufen?
__________________
Die allgemeinen Katastrophen der heutigen Zeit sind das unvermeidliche Ergebnis der Struktur unserer Zivilisation. - Jacques Ellul
Anthropos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Der alte Orient | - »
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de