Geschichtsforum.de
Die Community für Geschichtsinteressierte und Geschichtsfans


Alt 08.09.2004, 17:34   #1
Moderatorin
 
Mitgliederbild von ursi
 
Registriert seit: 04.2004
Beiträge: 22.839
ursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekanntursi ist jedem bekannt
Hieroglyphen lesen


Hieroglyphen lesen

 
  Aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. datieren die letzten Hieroglyphen, die heiligen altägyptischen Schriftzeichen. Sie wurden von Bildhauern in den Stein prachtvoller Tempelbauten gehauen. Dann verschwand diese Handwerkskunst auf immer, aber ihre Faszination und Magie sind erhalten geblieben. Und wer steht nicht staunend in den Museen der Welt oder im Niltal und wünschte, ein paar von diesen »Gotteswörtern« lesen zu können? Das ist gar nicht so schwer, vermittelt Hilary Wilson in diesem anschaulichen »Bilderbuch« und erschließt Schritt für Schritt einen praktikablen Grundwortschatz, der zum Lesen wie auch zum Nachschreiben einlädt.

Autor: Hilary Wilson • Verlag: DTV • Ausgabejahr: 1999 • 208 Seiten •

ISBN-Nr.: 34233073233423307323

__________________
Schenken ist ein Brückenschlag über den Abgrund deiner Einsamkeit. Antoine de Saint-Exupery, 1900-1944
ursi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2010, 13:54   #2
Mitglied
 
Mitgliederbild von Narhara
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Zwischen meinen Büchern
Beiträge: 102
Blog-Einträge: 4
Narhara befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wie der Zufall es so will bin ich im Besitz dieses Buches und muss sagen, es ist recht einfach in der Handhabung. Mit ein bisschen Zeit, die man mit dem Buch und der Geschichte, die in ihm vermittelt wird, verbringt, kann man recht schnell Erfolge erzielen.
Ich kann es nur empfehlen, wenn man sich dafür interessiert, es hobbymäßig zu erlernen, denn es macht Spaß in ihm zu lesen und mit ihm zu arbeiten.
__________________
Gestalt anzunehmen als lebendiger Ba.
Damit der Ba wieder seinen Körper berührt.

(Sprüche 85 und 89 aus dem Totenbuch)
Narhara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 18:33   #3
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von zaphodB.
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Mainz/Mayence/Magenza/Moguntiacum
Beiträge: 4.469
zaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein Lichtblick
Wie es der Zufall so will,besitze ich das Buch auch, habe es vor drei Jahren gekauft und zwischenzeitlich vor Ort in Ägypten gut anwenden können.
Kann es daher ebenfalls nur bestens empfehlen.
__________________
- VIA LIGNISSIMA MELIOR QVAM NVLLA ! -

- Mitglied im Club der Zeitzeugen des Wembley-Tors-
zaphodB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 19:05   #4
Mitglied
 
Mitgliederbild von Silke
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 105
Silke hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
zaphodB. Beitrag anzeigen
Wie es der Zufall so will,besitze ich das Buch auch, habe es vor drei Jahren gekauft und zwischenzeitlich vor Ort in Ägypten gut anwenden können.
Kann es daher ebenfalls nur bestens empfehlen.
Das war auch eines meiner ersten Bücher zum Thema Hieroglyphen-Lernen, vielleicht sogar mein erstes, bin mir nicht mehr sicher.
Als ich mir aber später das Buch von Mark Collier und Bill Manley gekauft hatte, erkannte ich für mich, dass ich mit diesem Buch besser klar kam.
Hier ein link dazu, den Preis von über 200 Euronen finde ich etwas utopisch, wurde da ein Komma falsch gesetzt oder habe ich was am Auge?

[MOD: link gelöscht. ]
__________________
Ohne dich am Limes zu sein ist wie eine Hose ohne Knopf ... (Kindermund)

Geändert von silesia (16.11.2010 um 20:48 Uhr). Grund: gewerblichen link gelöscht.
Silke ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links


Alt 16.11.2010, 19:50   #5
Premiummitglied
 
Mitgliederbild von zaphodB.
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Mainz/Mayence/Magenza/Moguntiacum
Beiträge: 4.469
zaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein LichtblickzaphodB. ist ein Lichtblick
Ja,der Preis ist schamlosüertrieben. Der Neupreis lag früher bei 44 DM = 22 €
Ich wußte nur nicht,daß das noch außerhalb des Antiquariats zu kriegen ist.
__________________
- VIA LIGNISSIMA MELIOR QVAM NVLLA ! -

- Mitglied im Club der Zeitzeugen des Wembley-Tors-
zaphodB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2010, 20:13   #6
Mitglied
 
Mitgliederbild von Silke
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 105
Silke hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
zaphodB. Beitrag anzeigen
Ja,der Preis ist schamlosüertrieben. Der Neupreis lag früher bei 44 DM = 22 €
Ich wußte nur nicht,daß das noch außerhalb des Antiquariats zu kriegen ist.
Ich habe grad bei abebooks nachgeschaut, da ist der Preis fast gleich. Mich überrascht das schon sehr. Hätte ich nicht gedacht.
__________________
Ohne dich am Limes zu sein ist wie eine Hose ohne Knopf ... (Kindermund)
Silke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 21:12   #7
Mitglied
 
Mitgliederbild von Wsjr
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 571
Wsjr sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ein weiteres meiner Meinung nach gutes Buch um die ägyptische Sprache zu erlernen ist :

James P. Allen, Middel Egyptian-an introduction to the language and culture of hieroglyphs. Cambridge, 2000.
Das Buch behandelt die wichtigsten Phänomäne der ägyptischen Grammatik und behinhaltet auch Aufgaben und kurze Essays zur ägyptischen Kultur und Sprache.

Mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl auch wenns schon etwas anspruchsvoller ist und man kein völliger Grammtikhasser sein sollte.
Wsjr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 08:59   #8
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2011
Beiträge: 5
Mephista ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Narhara Beitrag anzeigen
Ich kann es nur empfehlen, wenn man sich dafür interessiert, es hobbymäßig zu erlernen, denn es macht Spaß in ihm zu lesen und mit ihm zu arbeiten.
Mit ihm? Ich habe zwar schon gehört, dass Hilary auch ein Männername sein kann, aber in der Praxis ist mir das noch nicht untergekommen.

So unheimlich teuer ist es nun auch nicht. Ich habe es gebraucht bei amazon für 10€ gesehen.

@ Wsjr: Wie teuer ist denn das Cambridge Buch, das du hier vergeschlagen hattest? Wäre nämlich an beiden interessiert.
Mephista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2011, 09:05   #9
Mitglied
 
Mitgliederbild von Wsjr
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: NRW
Beiträge: 571
Wsjr sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich habe dafür glaub ich so 40 Euro bezahlt. Man findet immer unterschiedliche Angebote. Einfach mal bei Ebay oder Amazon gucken.
Wsjr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2015, 07:46   #10
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: Hameln
Beiträge: 1
Retro ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Hallo,

das Buch

Hieroglyphen: entziffern - lesen - verstehen (Taschenbuch)
MarcCollier,BillManley,EvaAmbros

gibt es inzwischen als Reclam-Taschenbuch für 8,95 €.

Der Inhalt ist das Ergebnis zahlreicher Kurse, welche die Autoren gegeben haben.

Die Schrift und die abgebildeten Hieroglyphen erscheinen vielen Lesern etwas klein. Aber da ich ohnehin eine Lesebrille brauche, macht mir das nichts aus.

Daher empfehlenswert.
Retro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Powered by: vBulletin Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.2 ©2009, Crawlability, Inc.
Copyright © 2000-2016 Geschichtsforum.de