Ägyptens späte Blüte

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von Schini, 29. September 2004.

  1. Schini

    Schini Neues Mitglied


    Als im Jahre 30 v.Chr. Octavian-Augustus Alexandria eroberte, war die über 300-jährige Herrschaft der Ptolemäer beendet. Bis zur Eroberung durch die Araber im Jahre 641 n.Chr. blieb Ägypten eine wichtige Provinz des römischen Reiches, denn das Land verfügte über hervorragende natürliche Bedingungen. Faszinierend ist es nunmehr zu verfolgen, welche Auswirkungen die Eingliederung Ägyptens in das Römische Reich für die ägyptische Kultur hatte und wie das Zusammenleben der Römer, der Griechen und der Ägypter erfolgte. Leider gehört das römische Ägypten immer noch zu den Randgebieten der Alten Geschichte bzw. der Ägyptologie, obwohl in den vergangenen Jahren deutlich mehr Publikationen zu diesem Themenbereich erschienen sind.

    Rezension auf H-Soz-u-Kult


    Katja Lembke, Cäcilia Fluck, Günter Vittmann • Ägyptens späte Blüte • Zabern • 2004 • 131 Seiten
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen