Anfänge der Viehzucht - Antilope, Ziege, Schaf,...

Dieses Thema im Forum "Frühzeit des Menschen" wurde erstellt von Themistokles, 28. Mai 2006.



  1. mondkult

    mondkult Neues Mitglied

    Schau mal bei
    http://www.domestikation.de
    rein.
    mfg
     
  2. Mark77

    Mark77 Gast

  3. Themistokles

    Themistokles Neues Mitglied


    Ehrlich gesagt misstraue ich Internetseiten, deren Betreiber bereits bei Groß- und Kleinscheibung pfuschen. Andererseits ziehe ich auch meinen Hut, wenn diese Leute in "undefinierbaren Figuren" Geier erkennen können.
     
  4. lynxxx

    lynxxx Neues Mitglied

    Ich dachte die neolithische Revolution fand insbesondere in Mesopotamien und Anatolien statt? Neben (unabhängig davon) vielleicht in China?
     
  5. Pope

    Pope Neues Mitglied

    Die "monolithische" neolithische Revolution gehört wissenschaftlich gesehen in die Schublade. Da ist in den letzten Jahrzehnten einiges in Bewegung geraten. Das Bild wird differenzierter. Andererseits aber auch komplizierter.

    Die neolithische Revolution fand überall statt. Mittlerweile würden die meissten Forscher wohl vorsichtig davon sprechen, dass Anatolien sicherlich den größten, entscheidenden Beitrag zum europäischen und vorderasiatischen Neolithikum lieferte.

    Alles andere ist schwammig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2007
  6. Dieter

    Dieter Premiummitglied


    Die ältesten Funde hinsichtlich der Kultivierung von Getreide findet man nach wie vor im Nahen Osten und dort im Zagros-Gebirge. Sie datieren ins 8. Jahrtausend v. Chr. und sind damit unbestreitbar die ältesten Fundstätten des Neolithikums. Funde in China oder Indien datieren in spätere Zeit.
     
  7. donna

    donna Neues Mitglied

    Nach Wiki ist die vorherrschende Theorie, dass sich der Ackerbau unabhängig voneinander 3 Mal weltweit entwickelt hat und zwar in der Levante (wo ist das?) in Südchina und Mittelamerika und von da aus verbreitet wurde.
    Wohl noch nicht verifiziert ist die Ansicht der Populatiosgenetik, dass Ackerbau und Viehzucht von neolithischen Einwanderern nach Europa gebracht wurde. Vertreter dieser Meinung ist Spencer Wells.
     
  8. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die Levante(küste) bezeichnet zwei verschiedene Orte. Levante kommt vom Italienischen levantare bzw. Spanischen levantar, 'aufstehen'. Der Begriff verweist auf den Ort, wo die Sonne aufsteht, also den Osten (ex oriente lux). Der hier verwendete italienisch (venezianisch) geprägte Levantebegriff bezeichnet die Küste Syriens - bis hin zum Gazastreifen, der spanische Levantebegriff bezeichnet die spanische Ostküste. Die Levante fällt auch mit dem Kernraum des 'Fruchtbaren Halbmondes' zusammen.
     
  9. Mark77

    Mark77 Gast

    zu den Arbeiten in der levante gibt es bei mir hier in Tübingen zwei wichtige Gelehrte, die sich damit beschäftigen: Prof. Nicholas J. Conard und (wie schon bereits erwähnt) Prof. Hans-Peter Uerpmann
    kann die Literatur beider nur empfehlen!!
    hier noch der link zur Literaturliste von Prof. Conard:
    http://www.urgeschichte.uni-tuebingen.de/index.php?id=43
     
  10. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Neues vom Schwein, aus der nature:

    Origin and dispersal of early domestic pigs in northern China

    Neben den zwei hauptsächlichen Zentren der Domestizierung des Schweines (Naher Osten und China), jedenfalls anhand der nachweisbaren mtDNA- Linien, geht es hier speziell um die Domestizierung in China, eines "Zeitstrahls", den zwei chinesischen Gebieten mit früher Schweinezucht, und dem offensichtlichen "Austausch" einer alten nordöstlichen Verbreitungs-Linie gegen die (für die Haltung geeignetere?) Linie vom mittleren Gebiet des Gelben Flusses.

    Abstract
    It is widely accepted that modern pigs were domesticated independently at least twice, and Chinese native pigs are deemed as direct descendants of the first domesticated pigs in the corresponding domestication centers. By analyzing mitochondrial DNA sequences of an extensive sample set spanning 10,000 years, we find that the earliest pigs from the middle Yellow River region already carried the maternal lineages that are dominant in both younger archaeological populations and modern Chinese pigs. Our data set also supports early Neolithic pig utilization and a long-term in situ origin for northeastern Chinese pigs during 8,000–3,500 BP, suggesting a possibly independent domestication in northeast China. Additionally, we observe a genetic replacement in ancient northeast Chinese pigs since 3,500 BP. The results not only provide increasing evidence for pig origin in the middle Yellow River region but also depict an outline for the process of early pig domestication in northeast China.
     
  11. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

Diese Seite empfehlen