antike Schifffahrt: Vergleich mit Vogelflug

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Aggo Bambo, 12. April 2017.



  1. Aggo Bambo

    Aggo Bambo Gast

    Hallöle,
    ich frage mich, ob möglicherweise einige antike Autoren die Fahrt eines Schiffes durch das Wasser mit dem Flug eines Vogels verglichen haben oder ein Schiff dementsprechend selbst mit einem Vogel, ungefähr nach diesem Schema: "Das Schiff gleitete durch die Fluten wie ein Adler, der mit breiten Schwingen durch die Lüfte fliegt..."

    Würde eine mögliche These von mir unterstützen, weswegen ich über positive Rückmeldung sehr erfreut wäre!

    Beste Grüße und vielen Dank im Voraus!
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die erste Frage wäre ja zunächst einmal, wie du auf diese These kommst. Denn nur, wenn es für die These auch einen sinnvollen Anlass gibt, lohnt es sich, ihr auch hinterherzuspüren.
     
  3. Aggo Bambo

    Aggo Bambo Gast

    Es geht um einige Münzen von Sinope, Istria und Olbia am schwarzen Meer, deren Revers einen Vogel/Adler auf Delphin oder möglicherweise auf einem Fisch zeigt. Zusätzlich gibt es in Nymphaion (ebenfalls am schwarzen Meer) ein Fresko, das ein Kriegsschiff zeigt, genau darüber einen großen Adler mit Dreizack. Natürlich scheint die Verbindung zu Zeus und Poseidon zunächst evident, aber ich bin der Meinung, dass der Adler in Verbindung mit Meeressymbolik auch für Schifffahrt stehen könnte. Ist nur eine Idee, aber schriftliche Quellen dieser Art würden sie stützen. Sollte auch nicht als Aufforderung verstanden werden für mich zu recherchieren, ich dachte nur, dass möglicherweise jemand mal was entsprechendes gelesen hat.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    I.d.R. haben solche Tiere auf griechischen und alexandrinischen Münzen meist entweder einen mythologischen oder einen wirtschaftlichen Bezug. Wenn sie einen mythologischen Bezug haben, heißt das Tier auf der Münze meist "Wir haben ein bedeutsames Heiligtum des Jupiter/des Poseidon/der Artemis etc. (Adler/Delphin/Biene) in unserer Stadt/auf unserem Gebiet". Die andalusischen Städte prägten in punischer Zeit Thunfische, was wohl ähnlich, wie der Stier auf den älteren römische Aes grave (pecunia < pecus) zumindest teilweise einen Bezug zu einer wichtigen/begehrten Ware herstellen sollte (Italien war aber auch das Land der Rinder, daher der Name, und der Stier hängt natürlich auch mit dem Europa-Mythos zusammen).
     
  5. Aggo Bambo

    Aggo Bambo Gast

    Ich weiß schon wie sich Münzbilder herleiten, da wird aber oft sehr simpel gedacht. Gerade der wirtschaftliche Aspekt spielt aber natürlich bei meiner Idee eine große Rolle. Selbstverständlich war Fischerei neben dem Getreideexport ein großer Wirtschaftsfaktor im Schwarzen Meer. Den Adler mit einem Zeuskult in Verbindung zu bringen fällt in den genannten Fällen sehr schwer, da er zumindest in Istria und Olbia keine große Rolle spielte, wie auch Poseidon. Der Delphin könnte auf Apollo Delphinios anspielen. Aber in der Frage sollte es eigentlich nicht um Numismatik gehen. Mir geht es um mögliche Textstellen. Ich bedanke mich trotzdem für die Hilfe!
     
  6. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Nun ja... du stellst dir ja recht blumige Bilder vor, wie sie in der Literatursprache eher verwendet werden als in der Historiographie. Was mir als Text speziell zur Seefahrt ad hoc einfällt ist das Gedicht de ora maritima von Avienus, aber da wird eher die Küste beschrieben, nicht die Schifffahrt selbst, das Gedicht soll ja auf einen antiken Periplus zurückgehen.
     
  7. Aggo Bambo

    Aggo Bambo Gast

Diese Seite empfehlen