Arianische Königreiche nach dem Zerfall Westroms

Dieses Thema im Forum "Das Christentum" wurde erstellt von Thalassa, 27. November 2017.

  1. Thalassa

    Thalassa Neues Mitglied


    Hallo, weiß jemand von euch zufällig, wann es (circa) den letzten, "richtigen", arianische Herrscher in Europa gab? Die Königreich der Lombarden hat ja eine Verändernug von Arianern zu Katholiken erlebt. Aber ab wann?
    Rom wurde ja ab 476 von Arianern beherrscht (Odoaker), ab 490 ca. herrschten die Ostgoten (ebenfalls Arianer).
    Frage nur aus Neugier, da ich vor nicht allzu langer Zeit gar nicht wusste, dass Arianer überhaupt an die Macht gelangt waren.

    Gruß
     
  2. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Genau kann ich es nicht sagen, König Rothari (636-653) war jedenfalls noch Arianer.

    Bekehrungsmotive

    688 gab es mit Alahis noch einmal einen arianischen Gegenkönig.
     
    Thalassa gefällt das.
  3. Thalassa

    Thalassa Neues Mitglied


    Das mit Rothari ist mir bekannt, Wikipedia sagt zu Alahis "[...] er war einer der letzten wichtigen Wortführer der Arianer unter den ansonsten schon weitgehend für den Katholizismus gewonnenen Langobarden."
    Also ca. bis zum 700 gab es noch wichtige arianische Persönlichkeiten, interessant.
    Danke für die schnelle Antwort.
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die spanische Historiographie spricht von der Konversion des Rekkared. Demnach habe sein älterer Bruder (Hermenegild) einen Bürgerkrieg mit seinem Vater (Leovigild) ausgelöst, weil er zum Katholizismus konvertiert sei. Hermenegild kam dann in Gefangenschaft und wurde ermordet und nach dem Tod des Vaters Leovigild führte Rekkared dann die Goten in den Katholizismus. Der allzu glatten Erzählung der Quellen kritischer gegenüberstehende spanische Historiker glauben allerdings, dass die "Revolution" des Hermenegild ganz andere Ursachen hatte und Leovigild die Politik der Konversion zum Katholizismus bereits eingeleitet hatte, aber nicht mehr vollenden konnte, was dann seinem Sohn Rekkared zugefallen sei.
     
  5. Riothamus

    Riothamus Aktives Mitglied

    Was im Osten Europas war, z.B. bei den späteren Krimgoten, ist natürlich nicht bekannt.
     
  6. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Es ist wenig bekannt, aber sie scheinen keine Arianer gewesen zu sein:

    Herwig Wolfram, Die Goten
     
    Riothamus und Ravenik gefällt das.

Diese Seite empfehlen