Bedeutung des Namens Cadwallon

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von LEG XVII, 2. April 2015.

  1. LEG XVII

    LEG XVII Aktives Mitglied


    Cadwallon (auch Cadwalla) war ein britisch-keltischer Anführer, der bei der Schlacht von Hatfield (Old English: Hæðfeld) in der Allianz von Gwynedd und Mercia gegen Nothumbria gekämpft hat.

    Hatfield, South Yorkshire - Wikipedia, the free encyclopedia

    Battle of Hatfield Chase - Wikipedia, the free encyclopedia

    Cadwallon ap Cadfan - Wikipedia, the free encyclopedia

    Nun frage ich mich, was der Name Cadwallon bedeutet. Ziemliche Ähnlichkeit hat er ja mit dem markomannischen Namen Catualda (Katwald).

    Catualda - Wikipedia, the free encyclopedia

    Catualda erinnert mich ein wenig an den chattischen Namen Catumar, der dem altdeutschen Namen Hathumar sehr ähnlich ist, welcher ja so viel wie 'der im Krieg berühmte' bedeutet. '-wald' hat den Ursprung im altdeutschen Verb 'waltan' = beherrschen, Catualda könnte also 'der im Krieg herrschende' bedeuten, was dann auf Grund einer indoeuropäischen Wurzel evtl. auch auf den Namen Cadwallon zutreffen könnte.

    Soweit meine Interpretation der Dinge. Hat jemand einen Link für mich oder eine andere Literaturangabe, wo ich mich ein wenig in die Bedeutung von keltischen Namen einlesen kann?
     
  2. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    Gute Frage... Vellaunos ist der Name einer Gottheit, ob Vellaunos etwas mit der -walda Wurzel gemein hat kann ich nicht sagen M.L. West bringt den Namen in "Indo-European Peotry and Myth" eher mit nordisch Ullr von der Wurzel *vel "Sehen" zusammen.

    Catu- bedeutet "Schlacht, Kampf" , da die Catuvellauni wohl sein Stamm waren könnte Cassivellaunos ein Titel sein der sich vom Stammesnamen ableitete.

    Ansonsten hab ich schon alles gehört... Cassi als Liebe, Hass, Leidenschaft, langes Haar und Vellaunos als "Anführer" oder "Herrscher".

    Es gab allerdings ja noch den Gallier Vercassivellaunos... es war also scheinbar kein ungewöhnlicher Name.
     
  3. Biturigos

    Biturigos Aktives Mitglied


    Empfehlen würde ich Bernhard Maier, Kleines Lexikon der Namen und Wörter keltischen Ursprungs bei Beck.
    Eine englische Quelle benennt viele Variationen des Namens, interessanterweise auch die Parallele zum bekannten Gegner Cäsars Cassivellaunus.
    CÆDWALLA (d. 634), whose name is also spelt Cadwalader, Cadwallon, Caswallon, Catgublaun (probably equivalent to the Latin Cassibellaunus),Catguolaum, and with several other variations, son of Cadvan (Angl. Sacr. ii. 32), king of North Wales [q. v.], was the British king of Guenedotia or Vendotia, commonly called Gwynedd, which was probably coextensive, roughly speaking, with North Wales; but the king seems to have exercised some authority over the western regions north of the Mersey, possibly even as far as Carlisle (Lappenberg, Ang.-Sax. Hist. i. 121, 122; Journal of Archæolog. Assoc. xi. 54).
    Aus wiki:
    Cassivellaunus war ein britannischer Häuptling, der den Widerstand gegen Caesars zweiten Britannienfeldzug im Jahr 54 BC leitete. Darüber hinaus tritt er in den britischen Legenden auf: bei Geoffrey von Monmouth als König Britanniens, im Mabinogion und den Walisischen Triaden als Caswallawn, Caswallon oder Kaswallawn, Sohn des Beli.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2015
  4. Haerangil

    Haerangil Aktives Mitglied

    Maier gibt aber keine Etymologien an oder?
     
  5. Biturigos

    Biturigos Aktives Mitglied

    Hallo Haerangil, zu Katu (Kampf, Schlacht) zum Beispiel in Catumandus, Catumarus usw.
    zu wallon fiel mir bei Meyer am ehesten stark -kelt. walo auf (verwandt mit valere lat. stark sein, walten, Gewalt deutsch) - in Namen aber als oualos (griechisch) oder valus (Latein) - zum Gott Vellaunus fand ich aber den Hinweis auf die Wortwurzel uellauno- gut siegreich, oder Anführer?, der in vielen Namenauftaucht, baer nicht bei Meyer.
     
  6. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Die Ähnlichkeit wird im Reallexikon der Germanischen Altertumskunde mit der "interpretatio Gallica" des germanischen Namens *Haþuwalda erklärt:

    Reallexikon der Germanischen Altertumskunde

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Schreibweise nicht auch als Latinisierung zu erklären wäre. Die Römer hatten offensichtlich Mühe, die germanischen Laute *h (mit schärferem Reibelaut als im heutigen Deutschen) und *þ (gesprochen wie englisches th in "thirty-three thieves") auszusprechen und in ihrer Schrift adäquat wiederzugeben.
    So haben wir alle möglichen Schreibweisen für die Stammesnamen der Chatten (Chatti, Catthi oder Chatthi) oder Chauchen (Chauci, Cauchi, Cauci). Da würde mich auch eine lateinische Wiedergabe "Catualda" für *Haþuwalda nicht wundern.
     

Diese Seite empfehlen