Beurteilung des Spanischen Bürgerkriegs durch Alfred Kantorowicz

Dieses Thema im Forum "Die Zeit zwischen den Weltkriegen" wurde erstellt von xo_jane, 20. November 2012.

  1. Bdaian

    Bdaian Aktives Mitglied


    Ich sehe schon, ich werde mir dieses Buch auch noch vornehmen müssen. Dabei wollte ich über dieses Thema vorerst nichts weiteres lesen.
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Kurze Nachfrage hierzu: Meinstest du hier anarchistische Umverteilungen während des Krieges oder irgedwelche Maßnahmen nach dem Krieg im franquistischen Spanien?
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter


    Die "anarchistischen" Umverteilungen/Kollektivierungen in der Region Valencia (rd. 1/7) waren sicher nicht unbedeutend, allerdings eher von geringerem Ausmaß im Vergleich zu anderen Regionen (30-60%).
     
  4. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Ja, da Valencia ja der Regierungssitz der republikanischen Regierung anstelle des belagerten Madrid war, wunderte mich, dass hier die Anarchisten eine solche Machtfülle hatten, die waren in Madrid und in den ländlichen Regionen stärker vertreten.
     
  5. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Und das hier eine "Sonderbehandlung" in der Frühphase des Franco-Regimes erfolgte.
    Einige sprechen das vom dark age bzw. einer regelrechten Deindustrialisierung der Region um Valencia.
     
    El Quijote gefällt das.

Diese Seite empfehlen