Bilder aus der deutschen Südsee

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 23. Dezember 2004.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter


    Das von Hermann Joseph Hiery 2001 herausgegebene, opulent ausgestattete Handbuch Die deutsche Südsee 1884-1914 ist zum Standardwerk über die deutschen Kolonien im Pazifik geworden. Es hat bei zahlreichen Lesern den Wunsch hervorgerufen, mehr Bilder aus der Zeit zu sehen, in der ein Teil der Südsee von Neuguinea bis Samoa zum deutschen Kolonialreich gehörte. Diesen Wunsch erfüllt der vorliegende Band - mit annähernd 400 neuen historischen Fotos, die nahezu allesamt bisher unveröffentlicht sind.
    Die "Bilder aus der deutschen Südsee" stammen aus zahlreichen privaten Sammlungen, aus Museen und staatlichen sowie kirchlichen Archiven im In- und Ausland. Sie zeigen die Menschen der Südsee und ihr Land: Deutsch-Neuguinea ("Kaiser-Wilhelmsland"), den Bismarckarchipel einschließlich der nördlichen Salomonen, die Marshallinseln, Nauru, die Karolinen, Palau, die Marianen und Samoa. Und sie zeigen das Leben der einheimischen Bevölkerung und der Europäer: Häuptlinge und Plantagenarbeiter, Krieger und Hausdiener, Händler und Ärzte, Missionare und Schwestern, Kolonialbeamte und einheimische Polizisten, Kapitäne und ihre Schiffe - kurz: den kolonialen Alltag in der Südsee, von der Zeit kurz vor dem Beginn der deutschen Herrschaft bis zu deren völkerrechtlichem Ende nach dem Ersten Weltkrieg.
    Das Buch ist eine wahre Fundgrube für alle, die sich mit der Südsee, mit ihren Kulturen, mit ihrer kolonialen Vergangenheit oder mit den Deutschen in der Südsee beschäftigen.

    Hermann J. Hiery, Antje Kelm • Bilder aus der deutschen Südsee • Schöningh • 2005 • 277 Seiten

    Buchempfehlung von Arne
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen