Das Geheimnis der Cheops-Pyramide

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 25. Januar 2006.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter


    Neueste Erkenntnisse über das Alte Ägypten anschaulich und lebendig erzählt.
    Die Faszination, die von den altägyptischen Herrschern und den archäologischen Relikten dieser jahrtausendealten Hochkultur am Nil ausgeht, ist ungebrochen. Von den klassischen Weltwundern existieren heute einzig noch die Pyramiden von Gizeh. Das größte Denkmal ließ sich der Pharao Cheops setzen. Wie? Von wem? Zu welchem Zweck? Was geschah dort vor viereinhalbtausend Jahren wirklich?

    Christine El Mahdy • Das Geheimnis der Cheops-Pyramide • Goldmann • 2005 • 372 Seiten

    Buchempfehlung von Speaker: "Ich hab das Buch "Das Geheimnis der Cheops-Pyramide" von Christine El Mahdy jetzt zur Hälfte gelesen und muß jetzt schon sagen, daß es sehr gut, mutig und nachvollziehbar geschrieben ist.
    Es räumt auf mit "Fakten" welche auf Herodots "Historien" fußen und versucht logisch mit mathematischen (aber nicht trocken langweilig) u.a. wissenschaftlichen Bezügen den Pyramidenbau durch Cheops zu beweisen.
    Die Vorstellung der königlichen Umstände am Hof und die dynastische Geschichte erfordert evtl. ein wenig Vorkenntnis.
    Wer aber endlich mal neue Herangehensweisen an das Thema "Wer erbaute die Pyramiden" wissen möcchte ist hier sehr gut bedient mit diesem Buch!!!
    Selbst ich, der bislang der Cheops-Theorie nicht so gern zugeneigt (weil bisher ungenügend bewiesen)war, muß diese Erklärungen & Schlußfolgerungen der Autorin anerkennend wahrnehmen."
     

    Anhänge:

    • pyra.jpg
      pyra.jpg
      Dateigröße:
      6,6 KB
      Aufrufe:
      1.118
  2. Speaker

    Speaker Aktives Mitglied

    Der Objektivität zu Liebe muß ich nun, nachdem ich mit dem Lesen des Buches fast fertig bin, 2 Punkte anführen, welche negativ sind.

    1. Es fehlen die Quellenangaben, so daß man nicht weiß worauf sich die Autorin bezieht, wenn sie zitiert.

    2. es kommen einige Fehler vor, wobei ich aber nicht weiß, ob es evtl. an der Übersetzung liegen könnte:
    a.) Der Eingang der großen Pyramide liegt nicht im Westen, sondern Norden!
    Da auch ein Plan d. Pyramidenfeldes abgedruckt ist leicht zu ersehen.
    b.) die Bildunterschriften lassen einen ähnlich grübeln, bis man darauf kommt, daß Knick-und unvollendete Pyramide in Daschuhr vertauscht sind ebenso Mykerinos und Cheopspyramide.
    c.) Bei der Erläuterung des Innern der Cheopspyr. hab ich später aufgehört
    zu überlegen, da ich den Plan (absteigender Gang) und die Beschreibung (hinauf zum ...) nicht mehr folgen konnte.


    So, das erst mal dazu, nicht daß einige von mir hier denken, "der lobt das Buch in höchsten Tönen und dann steht da so´n Schwachsinn drin :S "
    Nichtsdestotrotz eine interssante Theorie! :fs:
     
  3. Roxane

    Roxane Neues Mitglied


    Wieso sind Cheops und Mykerinos Pyramiden vertauscht?
     

Diese Seite empfehlen