Der Mensch des Mittelalters

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von Lukrezia Borgia, 24. Februar 2005.

  1. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Die Menschen des Mittelalters, waren sie nun Handwerker oder Bauern, Mönche oder Ritter, Künstler oder Intellektuelle, hatten alle einen festen Platz in ihrer Welt. Heute noch zeugen die gotischen Kathedralen von der einstigen Macht des Christentums und der Baukunst jener Epoche. Viele der uns überlieferten Sitten und Bräuche sind uns eigenartig nah und fern zugleich. Einen Schatten auf dieses Zeitalter werfen aber die Scheiterhaufen der Inqusition, die Züge der Kreuzfahrer und die Armut der Bauern.

    In diesem Buch führen uns international renommierte Mediävisten die prägenden Typen jener Zeit vor Augen, wie sie arbeiteten, beteten oder sich amüsierten. Sie geben Einblick in den Alltag und zeichnen ein Panorama der mittelalterlichen Lebenswelt. Aus der Nähe betrachtet zeigt sich: Die Menschen des Mittelalters sind in ihren modernen Gegenstücken in vieler Hinsicht ähnlicher als wir uns vorstellen.


    Jacques LeGoff (Hrsg.) • Der Mensch des Mittelalters • Magnus Verlag • 2004 • 412 Seiten
     

    Anhänge:

  2. Muck134

    Muck134 Neues Mitglied

    Ein fantastisches Werk! :hoch: Ich kann es nur empfehlen...
    Präzise und knapp stellt Le Goff einzelne "Menschen" des Mittelalters dar. Aus der Eintönigkeit König- Ritter- Bauer wird eine Vielfalt. das Mittelalter hatte mehr zu bieten ;)
    Ich glaube, das Buch gibt es auch für andere Epochen der Geschichte, mit ähnlichem Inhalt... :grübel:
     
  3. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Ja, das stimmt. Werde diese auch im Laufe der nächsten Tage einstellen.
     
  4. fingalo

    fingalo Aktives Mitglied

    Dazu gehört auch "Menschen im Schatten der Kathedrale"

    Fingalo
     

Diese Seite empfehlen