Die deutsche Besatzung in Frankreich 1940 - 1944

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 7. März 2006.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter


    Widerstandsbekämpfung und Judenverfolgung waren während der deutschen Besatzungszeit in Frankreich untrennbar miteinander verbunden. Entgegen dem weit verbreiteten Bild vom `sauberen Krieg` im Westen radikalisierte sich die Besatzungsherrschaft bei zunehmender Dauer des Krieges. Ahlrich Meyer zeichnet anhand bisher zum Teil unausgewerteten Archivmaterials detailliert die Entwicklung von der Kollaboration bis zum brutalen Terror nach, zu dessen Inbegriff die Vernichtung des Dorfes Oradour-sur-Glane wurde. Er ermöglicht so eine grundlegende Neubewertung und Einschätzung dieses Kapitels der deutsch-französischen Geschichte.

    Ahlrich Meyer • Die deutsche Besatzung in Frankreich 1940 - 1944, Widerstandsbekämpfung und Judenverfolgung • Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt • 2000 • 279 Seiten

    Rezension: Sehepunkte
     

    Anhänge:

  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Hallo, zur deutschen Besatzung in Frankreich 1940-1944 gibt es hier die Lageberichte des deutschen Militärbefehlshabers im Wortlaut, mit Beschreibungen zur Wirtschaft, Flüchtlinge, etc.:

    http://www.ihtp.cnrs.fr/prefets/rapports_de.html

    Lagebericht - August 1940 (MBF)
    Lagebericht September 1940 (MBF)
    Lagebericht Oktober 1940 (MBF)
    Lagebericht November 1940 (MBF)
    Lagebericht Dezember 1940 - Januar 1941 (MBF)
    Lagebericht Februar 1941 (MBF)
    Lagebericht März 1941 (MBF)
    Lagebericht - April - Mai 1941 (MBF)
    Lagebericht Juni - Juli 1941 (MBF)
    Lagebericht - August - September 1941 (MBF)
    Lagebericht Oktober - November 1941 (MBF)
    Lagebericht Dezember 1941 - Januar 1942 (MBF)
    Lagebericht Februar - März 1942 (MBF)
    Lagebericht April - Mai 1942 (MBF)
    Lagebericht Juni - September 1942 (MBF)
    Lagebericht Oktober - Dezember 1942 (MBF)
    Lagebericht Januar - März 1943 (MBF)
    Lagebericht April - Juni 1943 (MBF)
    Lagebericht Juli - September 1943 (MBF)
    Lagebericht Oktober - Dezember 1943 (MBF)
    Lagebericht Januar - März 1944 (MBF)
    Lagebericht Juni 1944 (MBF)
    Schlussbericht (MBF)
    Erlebnis (MBF)
     
  3. amicus

    amicus Gast

  4. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Das Wort "Weltanschungskrieg" macht mich besonders heiss.
    Was bitte, soll man darunter verstehen?
     
  5. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Einfach gesagt:

    Die Nazis hatten ja eine besondere Weltanschaung, das weisst du ja. Und sie führten einen Krieg um ihre Weltanschauung durchzusetzten. Sie führten einen Vernichtungs- und Weltanschauungskrieg. Weltanschauungskrieg wird vor allem mit dem Krieg im Osten in Verbindung gebracht.

    Wer sich die Bilder ansehen mag, sollte sich dieses Buch mal ansehen:

    http://www.amazon.de/Deutscher-Osten-1939-Weltanschauungskrieg-Photos/dp/3534160231
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2007
  6. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Ja, aber das war doch nur Propaganda.
    Heim ins Reich und Leben im Osten, wo ja zuviel ungnutztes Land dahin vegetierte.
    Glaubte man das, oder wurde das alles hochstillisiert, weil sich keiner mehr traute zu sagen, was man wirklich denkt?
     
  7. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Ich glaube du hast mich falsch verstanden.

    Ihre Weltanschaung war keine Probaganda, sondern Realität. Schau dir die Vernichtungslager an und wen sie in die KZs brachten, wen sie nach Auschwitz brachten.
     
  8. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Ich habe dich nicht falsch verstanden. Ich weiss sehr genau, was die unter dem Deckmantel "Weltanschuung" alles veranstaltet haben.
    Ich wollte doch nur sagen, dass das alles noch gar nicht solange her ist und eine gehörige Portion Frechheit dazu gehört hat, das unter das Volk zu bringen und die das auch noch geglaubt haben.
     

Diese Seite empfehlen