Die Konstantinische Wende. Zur Religionspolitik Konstantins des Großen

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von Schini, 16. Juli 2006.

  1. Schini

    Schini Neues Mitglied


    Das Idealbild Konstantins als erstem christlichen Kaiser geht auf Eusebius von Caesarea zurück. Im Mittelpunkt steht die Religionspolitik des Kaisers, seine Hinwendung zum Christentum und deren Auswirkungen auf die römische Gesellschaft, insbesondere auf die Position der christlichen Kirche. Klaus M. Girardet geht dieser Frage nach und behandelt in zwei grundlegenden Aufsätzen die so genannte Konstantinische Wende und das Verhältnis des Kaisers zum Christentum nach dem neuesten Forschungsstand. Die ausführliche Bibliographie ist ein unentbehrliches Hilfsmittel für jeden, der sich mit der spätantiken Religionspolitik befasst.

    Rezension auf H-Soz-u-Kult

    Klaus M. Girardet • Die Konstantinische Wende. Zur Religionspolitik Konstantins des Großen • Wissenschaftliche Buchgesellschaft • 2006 • 204 Seiten
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2006

Diese Seite empfehlen