Fußball im Fernsehen

Dieses Thema im Forum "Sonstiges in der Neuzeit" wurde erstellt von MichiZ, 27. Februar 2005.



  1. MichiZ

    MichiZ Neues Mitglied

    Hallo,
    ich muss (morgen:motz:) einen kleinen Vortrag über die Geschichte des Fußballs im Fernsehen halten. Könnt ihr mir helfen?
    Danke im Voraus:)!

    MichiZ
     
  2. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Hat der Ball einen grossen Schaden am Fernseher angerichtet?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2005
  3. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  4. MichiZ

    MichiZ Neues Mitglied

    Danke,aber

    es ging mehr (vielleicht hab ich mich nicht klar ausgedrückt) um die Geschichte der Fußballübertragungen und Fußballsendungen;).
    Ich hoffe, auch da könnt ihr mir helfen. (Danke, jaaa, im Voraus.)
    MichiZ
     
  5. florian17160

    florian17160 unvergessen

    Das ist aber ein sehr merkwürdiges Thema. Von Fussball habe ich nicht so viel Ahnung. Aber, solange es Massenmedien gibt, ob Zeitung, Rundfunk oder Fernsehen, haben die immer über so relevante Themen berichtet. Fussball ist nun mal ein Volkssport. Was liegt da näher, als die Fans vor die Glotze zu holen. Das war früher so und heute noch viel mehr. Wer hat schon die Möglichkeit, sich jedes Spiel life anzusehen.
     
  6. Hurvinek

    Hurvinek Gast

    Die erste Fußballübertragung war in den 50-er Jahren im Deutschen Fernsehen. Die Fußballübertragungen im Fernsehen sind natürlich erst nach dem 2. Weltkrieg gekommen. Die WM spielten dabei eine Vorreiterrolle. Ansonsten kann vielleicht dir auch die UEFA weiterhelfen, die Ende der 50-er Jahre mit den europäischen Pokalen anfing, wie Messe-Pokal.
    Eigentlich kann man ganz kurz die Geschichte skizzieren: erst fing es mit sehr wenig Übertragungen an, nun kann man ständig überall alles mögliche sehen im Fernsehen. Auch die Reporter haben sich von bieder und anständig (klare Gefühle rübergebracht) bis heute herumeiernd ("dieser Schuß war aber nicht ganz ungefährlich!") entwickelt.
    Ein besonderes historisches Bonbon aus deutsch-deutschen Zeiten im Link. http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID631762,00.html
     
  7. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

    Wirklich helfen kann ich jetzt auch nicht. Vielleicht solltest Du dich mal mit dem TV in Verbindung setzen die können dir da vielleicht eher helfen.

    Es gibt ein Buch über Die Visualisierung des Sports in den Medien ob das für dein Thema hilfreich ist weiss ich nicht. Aber vielleicht hat es ja eine Bibliothek sonst hier:


    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3931606767/qid=1109530484/302-4235943-9788868

    Hier findest Du das Inhaltsverzeichnis: http://www.halem-verlag.de/downloads/datenblaetter/schierl2004_lese.pdf
     
  8. MichiZ

    MichiZ Neues Mitglied

    Kein Problem

    Das Thema lässt sich immer noch ein bisschen verändern, z.B. nur die Geschichte der Sportschau, die ja die letzten 40 Jahre (von ran unterbrochen) die Bundesliga übertragen hat.
    Allerdings sollte man nach der "Themenveränderung" nach max. 5 Ecken sowohl auf Fußball als auch auf Fernsehen stoßen (wenns geht, auch nicht heute, sondern in den letzten Jahrzehnten).

    MichiZ
     
  9. MichiZ

    MichiZ Neues Mitglied

    @Ursi Die kleine Stadtbibliothek, die wir haben, is wirklich nicht der Rede wert;).
    Und kaufen lohnt sich nicht.

    Danke Hurvinek, ich bin mir aber nicht sicher, ob mir mein Lehrer diese wenigen Worte ohne Quellenangabe abnimmt.

    MichiZ
     
  10. Festus621

    Festus621 Neues Mitglied

    Mal sehen, ob ich dir helfen kann.
    Das allererste Live-Spiel im Deutschen Fernsehen wurde schon vor der WM 1954 übertragen. Hamborn 07 - ("Gegner vergessen").
    Zum ersten Mal zum medialen Ereignis wurde der Fußball aber in Deutschland erst 1954 anlässlich der Weltmeisterschaft in der Schweiz. Natürlich nicht zuletzt aufgrund des großen Erfolges unserer Mannschaft. Der Fernseh-Reporter des Finales (D-UNG 3:2) war übrigens "Rudi Michel" und nicht wie heute oft irrtümlich angeführt "Herbert Zimmermann". Letzterer übertrug das Spiel im Radio.
    Fortan wurden im Fernsehen immer wieder wichtige Spiele übertragen. Neben den Weltmeisterschaften ab den 60er Jahren auch Europa-Pokal-Spiele mit bundesdeutscher Beteiligung. Ob eine Live-Übertragung stattfinden würde, wurde meistens erst ein Tag vorher bekanntgegeben. Oft musste der Fußball-Fan aber bis 23:00 Uhr warten, um eine allerhöchstens 30 minütige Aufzeichnung sehen zu können.
    Die "ARD-Sportschau" gibt es seit August 1963. Seit Einführung der Fußball-Bundesliga. Hier wurden Ausschnitte (allerhöchstens 10 Minuten) von 3 Spielen gezeigt. Das "Aktuelle Sportstudio" folgte kurz darauf mit seiner Erstausstrahlung (ebenfalls noch 1963). Hier wurden dann 3 andere Spiele gezeigt. Die restlichen Spiele fanden ohne Kameras statt.
    Die Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko (ebenso wie die Olympischen Spiele 2 Jahre zuvor in Mexiko-Stadt) wurden zum ersten Mal via Satelit nach Deutschland übertragen. Der Fußball-Fan konnte also alle deutschen Spiele auch aus Übersee erstmalig direkt verfolgen. 8 Jahre zuvor, die WM fand in Chile statt, war dies noch nicht möglich. 1962 wurden die Filmrollen mit den Spielen zunächst nach Deutschland geflogen und konnten dort erst mit 24 Stunden Verzögerung im Fernsehen gezeigt werden.
    Im Laufe der Jahre verbesserte sich aber die Technik immer mehr.
    Ab den 70er Jahren wurden dann auch fast alle Freundschafts-Spiele der Nationalmannschaft live übertragen.
    Richtig kommerziell ist der Fußball aber erst mit dem Einzug des Privat-Fernsehens, Mitte bis Ende der 80er Jahre, geworden.
    Immer mehr Spiele wurden direkt gezeigt. Auch erstmalig Bundesligaspiele. Premiere gibt es seit 1991. Der "Pay-TV-Sender" übertrug zunächst 1 Bundesliga-Spiel pro Runde. Seit der Digitalisierung im Jahre 2001 ist es möglich alle Spiele live zu verfolgen, inclusive Konferenzschaltung.
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
    Viele Grüße
     
    1 Person gefällt das.
  11. Rüdiger

    Rüdiger Neues Mitglied

    Nur aus Neugier gefragt: Was ist denn genau der Anlaß für Deinen im Werden begriffenen Vortrag?
    Wie florian schon sagte, ist Fußball seit vielen Jahrzehnten der Volkssport, und seit das Fernsehen richtig Einzug im bürgerlichen Haushalt gehalten hat, kann man in demselben Fußballspiele betrachten. (Auch das legendäre WM- Finale von Bern wurde wohl schon live übertragen, nur gab es da noch nicht die Möglichkeit der Aufzeichnung.)
    Ich persönlich fände auch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Entwicklung des Fußballs interessanter als die Art seiner Präsenz im Fernsehen. Aber wenn ich zu letzterem etwas suchen würde, würde ich mich wohl zunächst an eine hilfsbereite Sportredaktion wenden.
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Neues Mitglied

    ...oder auf einen Beitrag wie den von Festus warten.:)
     
  13. MichiZ

    MichiZ Neues Mitglied

    Wie soll ich dir (Faustus) danken. Trotz deines Alters(ich hab jetz mal angenommen, du wärest nicht mehr in der Schule; ich hoffe, du kannst dich erinnern;))
    am besten mit einem dieser "Danke", die man erhält, wenn man durch mehr oder weniger
    illegale Mittel dem Nachbarn zu einer besseren Note verholfen hat.
    Somit hab ich jetzt etwas, über das ich sprechen kann.

    MichiZ

    P.S. Da sieht man mal wieder, warum das Geschichtsforum so gut ist. Da wird man geholfen.
    Ich habe nie bereut, mich angemeldet zu haben.
     
  14. MichiZ

    MichiZ Neues Mitglied

    Sorry,Sorry,Sooorryyy!!!

    Festus, Festus , Festus!!!!!!!!!!!
    Ich hoffe du nimmst mir das nicht übel.
     
  15. Festus621

    Festus621 Neues Mitglied

    Kein Problem.
    Ich habe mich schon über die positive Bewertung von vorhin gefreut. Danke, ich nehme an, sie ist von dir (ohne Signatur).
    Fußball ist nun mal, neben Geschichte natürlich, mein großes "Steckenpferd".

    Schon gut. "Faustus" ist übrigens kein schlechter Name.:yes:
     
  16. heinz

    heinz Neues Mitglied

    Seit der Fußballweltmeisterschaft von 1954 kam Fußball im Fernsehen vor. Die Spiele der deutschen Nationalelf habe ich bis auf die letzten Spiele im Fensehen immer verfolgt. Da die Qualität in der letzten Zeit etwas zu wünschen übrig ließ, wenigstens unter unserem Bundes-Berti und Rudi Völler, schaue ich nur noch sporadisch mir die Spiele an. ;)
     

Diese Seite empfehlen