Galileo - Konflikt mit der Kirche - Auswirkungen auf die Zukunft

Dieses Thema im Forum "Religionsgeschichte" wurde erstellt von Galileo, 27. Dezember 2009.

  1. Galileo

    Galileo Neues Mitglied


    Hallo zusammen,

    ich muss in Religion eine Präsentation über den Konflikt von Galileo Galilei mit der Kirche. Dabei soll ich auch auf die Auswirkungen des Konflikts auf die Zukunft eingehen.

    Dazu finde ich leider keine Quellen, deshalb wäre es nett wenn jemand eine Quelle oder Idee dazu hätte.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Kirche vielleicht offener im Bezug auf neue wissenschaftliche Erkenntnis geworden ist und vielleicht auch mehr Bereitschaft zeigt ihre eigene Bibelauslegung zu verändern. Die Naturwissenschaft ist vielleicht misstrauischer geworden und kennt nur noch klar bewiesene Fakten an.
    Aber wie gesagt, dass ist nur meine eigene Vermutung, ich kann damit auch völlig daneben liegen^^.

    Zu guter letzt habe ich noch eine Frage:
    Hatte Galileo Galilei Beweise oder wissenschaftliche Fakten, die für das heliozentrische Weltbild sprachen?

    Viele Dank für eure Hilfe
    Gruß
     
  2. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

  3. floxx78

    floxx78 Aktives Mitglied

  4. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter

  5. Galileo

    Galileo Neues Mitglied

    danke für eure schnellen Antworten.

    Also die Auswirkungen waren, dass sich die Kirche nach dieser Blamage aus der Naturwissenschaft zurückgezogen hat?
    Mein Lehrer hat aber Anspielungen gemacht, dass sowohl die Kirche als auch die Naturwissenschaft eine Lehre aus diesem Fall gezogen hat. Die Kirche habe ich nun, aber die Naturwissenschaft?

    Beweise:
    In Wikipedia steht, dass Galileo selbst davon überzeugt war, jedoch keinen zwingenden Beweis dafür hatte, da man all seine Beobachtungen auch auf das Modell des Tycho Brahes übertragen konnte.
    Somit hatte er keine eindeutigen Beweise oder?

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2009
  6. megatrend

    megatrend Aktives Mitglied

    Heliozentrisches Weltbild ? Wikipedia

    ich zitiere aus nachfolgendem Link:
    "Mit dem Einverständnis der Zensur veröffentlichte Galileo Galilei 1632 einen "Dialog über die beiden hauptsächlichen Weltsysteme, das ptolemäische und das kopernikanische", doch als Papst Urban VIII. merkte, dass die Leser das Buch als überzeugende Beweisführung für die kopernikanische Lehre auffassten, ließ er Galilei 1633 in Florenz verhaften und nach Rom bringen. Die Inquisition verurteilte ihn wegen des Verstoßes gegen das 1616 ausgesprochene Schweigegebot. Am 22. Juni 1633, nach mehr als drei Wochen im Kerker, unterwarf sich Galileo Galilei der Kirche und schwor seinen Erkenntnissen ab. (Bei dem trotzigen Ausspruch "Und sie bewegt sich doch!" handelt es sich um eine Legende.)"

    Galileo Galilei (Biografie)
     
  7. Galileo

    Galileo Neues Mitglied

    ok vielen Dank, dann wäre dies mit den Beweisen geklärt.

    Aber bei den Auswirkungen für die Zukunft wäre ich noch über weiter Quellen/Ideen sehr erfreut.
    Bisher habe nicht nur:
    - die Kirche hat sich aus der Naturwissenschaft zurückgezogen, was eine rasante Entwicklung der NW zur Folge hatte

    ich habe hier noch eine Quelle gefunden:
    http://wi.f4.htw-berlin.de/users/messer/LV/WIA-SS09/Folien/13-Galilei-2.pdf
    Seite 13

    Aber ich bin der Meinung, dass die Denkanstöße aus der Quelle überhaupt nicht zu Galileos Fall passen, da er ja eindeutige Beweise hatte und gerade deshalb keine
    hat.

    Was meint ihr?
    Gruß
     
  8. Mercy

    Mercy unvergessen

    Da steht das nicht drin, geh bitte mal in die Datei und zitiere nicht, was Google dir anbietet:
    "absurde, unbegründete und auf nicht nachvollziehbaren Beobachtungen" - Google-Suche
     
  9. Galileo

    Galileo Neues Mitglied

    ich habe nicht aus google zitiert, sondern aus der pdf-datei.

    was heißt, das steht da nicht drin? Habe ich da etwas falsch verstanden?
    Kannst du mir bitte sagen, was es dann zu bedeuten hat?
     
  10. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied



    Quelle: Galilei

    So ähnlich stellt das auch Gerhard Prause dar, bei dem ich erstmals über diese These gestolpert bin.
     
  11. Galileo

    Galileo Neues Mitglied

    mir ist immer noch nicht ganz klar, welche Lehre die Naturwissenschaft aus dieser Angelegenheit gezogen hat.

    Galilei hatte naturwissenschaftliche Beweise (Gezeitentheorie). Die Kirche hat diese nicht anerkannt, da die Kirche diesen Beweis nicht akzeptierte sondern nur Beweise aus der Bibel.

    Gruß
     
  12. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

  13. Sepiola

    Sepiola Aktives Mitglied

    Der Beitrag ist zwar schon uralt, aber steht immer noch unwidersprochen da.

    Mit der Gezeitentheorie lag Galilei grundfalsch. Die Gezeiten werden in erster Linie durch den Mond verursacht (der bekanntlich um die Erde kreist). Mit Galileis falscher Gezeitentheorie lässt sich das heliozentrische Weltbild nicht "beweisen".
     

Diese Seite empfehlen