Geschichte der Juden

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 22. Februar 2005.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter


    Heinrich Graetz (1817-1891) gehört zu den hervorragenden Geschichtsschreibern des 19. Jahrhunderts und darf ohne weiteres in eine Reihe mit Mommsen und Ranke gestellt werden. In mehr als zwanzigjähriger Arbeit entstand mit seiner »Geschichte der Juden« (1853-1875) die erste Gesamtdarstellung der Entwicklung des Judentums. Als erster Historiker begriff Graetz die Geschichte der Juden nicht als bloße Religions- oder Kirchengeschichte, sondern betrachtete die Gesellschafts-, Kultur- und Religionsgeschichte der Juden als Einheit.

    Seine mehr als 6.000 Druckseiten umfassende Darstellung reicht von der Einnahme des Landes Kanaan über die Herrschaft Sauls und Davids bis zum Untergang des jüdischen Staates, vom »Rabbinischen Zeitalter« über die Vertreibung der Juden aus Spanien 1492 bis zu den Revolutionen des Jahres 1848 und der damit verbundenen Herstellung der vollen bürgerlichen Rechte für die Juden in den meisten europäischen Staaten.

    Mit seiner »Geschichte der Juden« legte Heinrich Graetz ein Werk von hohem wissenschaftlichem Rang vor, das schon allein wegen seines Materialreichtums ein unverzichtbares Handwerkszeug für jeden ist, der sich ernsthaft mit der Geschichte der Juden beschäftigen will.

    Heinrich Graetz • Geschichte der Juden • Digitale Bibliothek 44 • Directmedia Publishing • 2002 • 1 CD-ROM

    Rezension H-Soz-u-Kult
     

    Anhänge:

    • jduen.jpg
      jduen.jpg
      Dateigröße:
      4,6 KB
      Aufrufe:
      317
  2. fingalo

    fingalo Aktives Mitglied

    Ich war in Speyer - Ausstellung "Europas Juden im Mittelalter". Katalog ist gut.
    Außerdem ist zu empfehlen: Eli Barnavi, Universalgeschichte der Juden - von den Ursprüngen bis zur Gegenwart - ein historischer Atlas.

    Fingalo
     

Diese Seite empfehlen