In meinem Reich geht die sonne niemals unter?

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von bbbbb, 8. Februar 2017.



  1. bbbbb

    bbbbb Neues Mitglied

    hallo leute,


    was meint Kaiser Franz genau damit, kann mir das jmd erklären?


    wenn möglich etwas ausführlicher



    danke schon mal
     
  2. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Kaiser Franz? Der Spruch wird eigentlich Karl V. zugeschrieben und würde noch besser auf dessen Sohn Phillip II. passen. Überprüfe noch mal den Kaisernamen und schau dir dann das Herrschaftsgebiet an. Dann weißt du, was gemeint ist.
     
  3. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Der düstere Phillip hätte wohl eher: "in meinem Reich geht die Sonne niemals auf" gesagt.:hmpf:
     
    1 Person gefällt das.
  4. d2d4

    d2d4 Neues Mitglied

    wobei es auch stimmen gibt die es Friedrich Schiller zuschreiben: in seinem werk »Don Karlos« von 1787, Kaiser Karl V. (1500-1558) die worte in den mund gelegt zu haben...:grübel:
     
  5. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Dort ist es dann Phillip, der sagt:
    Ich heiße der reichste Mann in der getauften Welt;
    Die Sonne geht in meinem Staat nicht unter.
    Doch alles das besaß ein Andrer schon,
    Wird nach mir mancher Andre noch besitzen.
     
  6. Ravenik

    Ravenik Aktives Mitglied

Diese Seite empfehlen