Ist der Name *Sarah* ein religiöser Name?

Dieses Thema im Forum "Religionsgeschichte" wurde erstellt von Ron79, 17. September 2015.



  1. Ron79

    Ron79 Neues Mitglied

    Kann mir jemand dazu was schreiben, ich hab nichts finden können in den Namensbedeutungen.

    Danke im Voraus

    Ron79
     
    1 Person gefällt das.
  2. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Im Alten Testemant ist Sara (hebräisch wohl soviel wie Fürstin oder Prinzessin) die Frau von Abraham. Beide waren schon alt und hatten keine Kinder, also stimmte Sara zu, dass ihre Dienerin Hagar - quasi als Leihmutter - Abraham ein Kind gebären sollte -> Ismael. Im Alter von 90 Jahren bekam sie mit, dass Gott vorhatte, dass sie doch noch ein Kind bekommen sollte. Sie musste lachen und brachte 9 Monate später Isaak zur Welt.
    Warum Sara lachte (Archiv)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2015
  3. Anthropos

    Anthropos Neues Mitglied

    Also man kann die Namensbedeutung eigentlich ganz einfach finden, deshalb hier nochmal zur Ergänzung von Ugh Valencias Erklärung der Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Sarah_%28given_name%29

    Der Name Sarah wurde ihr von Gott gegeben (genau wie Abraham vorher Abram hieß). Jedoch hat sich die Namensbedeutung, im Gegensatz zu ihrem Ehemann, bei Sarah nicht verändert, denn auch der Name Sarai kann mit "Fürstin"/"noble Frau" übersetzt werden.
     
  4. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied


    Abraham war nach dem Tanach 100 Jahre alt, als Sarah Isaak zur Welt brachte. Sein Name bedeutet soviel wie "Vater der Menge", "Vater der Völker". Abraham (Ibrahim) wird auch von den Muslimen (und Christen) als Prophet verehrt, und Mohammed stammt, wenn man der Legende Glauben schenkt, von Ismael, dem Sohn der Ägypterin Hagar ab.
     
  5. Anthropos

    Anthropos Neues Mitglied

    Meines Wissens nach ist die Bedeutung des Namen Abrahams aber keine sprachwissenschaftliche Entdeckung, sondern Volksetymologie.
    Zudem eine kleine Anmerkung: Abraham ist nicht nur ein einfacher Prophet, sondern einer der 3 Erzväter (neben ihm noch sein Sohn Isaak und dessen Sohn Jakob).
     
  6. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Ja sicher, aber mit Prophet meinte ich Abrahams/Ibrahims Bedeutung im Islam, als einer der Vorgänger Mohameds.

    Ein Patriarch und Erzvater ist Abraham nach jüdisch/christlichem Verständnis. Abraham ist der Urgroßvater der 12 Söhne Jakobs, die dieser mit Lea und Rahel zeugt. (Nicht zu vergessen, Bilha, die Rahel als "Leihmutter" verdingt wie Sarah Hagar) die Stammväter der 12 Stämme Israels werden.

    Jakob ist im AT der letzte, der physischen Kontakt mit JHWH bzw mit dessen Personal hat, Am Fluss Jabbok kämpft er eine ganze Nacht mit einem Engel, bis der ihn segnet und der ihm den Namen Israel gibt (Kampf_mit_Gott, Gotteskämpfer) Gen 32, 23-32). Auch Jakob/Yaqub wird als Prophet verehrt und mehrfach im Koran (Sure 3, 84, 4, 163) erwähnt.

    Daher auch die Formel JHWH, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs.
     
  7. balkanese

    balkanese Aktives Mitglied

    deswegen heißts ja auch abrahamitische Religionen
     
  8. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Mose/Musa, David/Dawud, Salomo/Sulaiman und mehrere andere werden auch von allen drei Religionen als Propheten/bedeutende Personen verehrt; Johannes der Täufer/Yahya und Jesus/Issa nur noch von zweien.
     
  9. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Das ist jetzt nicht weiter verwunderlich...
     
  10. Ugh Valencia

    Ugh Valencia Aktives Mitglied

    Da gebe ich dir recht.
     
  11. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Wenn du mit physischen Kontakt eine ordentliche Prügelei meinst gebe ich dir recht, dem armen Jakob wurde die Hüfte ausgerenkt...
    Wenn man es aber weiter fasst ist aber Moses der letzte Prophet mit physischen Kontakt zu Jahwe, da er der letzte war der mit Gott von Angesicht zu Angesicht sprach.
     
  12. Anthropos

    Anthropos Neues Mitglied

    Ich glaub mit physischem Kontakt ist eher eine physische Erscheinung, denn ein Gespräch gemeint. Zudem haben auch Menschen nach Mose mit Gott gesprochen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2015
  13. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Wobei aber im alten Testament immer wieder darauf bestanden wurde, das Mose der letzte sei, der mit Gott von Angesicht zu Angesicht gesprochen hat.
    Für mich klingt das so als sei er schon vor Mose erschienen (nicht nur im brennenden Dornenbusch, sondern auch auf andere Art und Weise).
     
  14. Anthropos

    Anthropos Neues Mitglied

    ich habe gerade gemerkt, dass mir ein Fehler unterlaufen ist. Mose spricht doch noch mit Gott von Angesicht zu Angesicht und zwar nicht im brennenden Dornenbusch (diese Stelle ist nämlich vergleichbar mit anderen Berufungen), sondern in Ex 33,8-11: "Und es geschah, wenn Mose zu dem Zelte hinausging, so erhob sich das ganze Volk, und sie standen, ein jeder am Eingang seines Zeltes; und sie schauten Mose nach, bis er in das Zelt trat. 9 Und es geschah, wenn Mose in das Zelt trat, so stieg die Wolkensäule hernieder und stand am Eingang des Zeltes; und der HERR redete mit Mose. 10 Und das ganze Volk sah die Wolkensäule am Eingang des Zeltes stehen; und das ganze Volk erhob sich, und sie warfen sich nieder, ein jeder am Eingang seines Zeltes. 11 Und der HERR redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht, wie ein Mann mit seinem Freunde redet"
     

Diese Seite empfehlen