Keine Kelten in Irland?

Dieses Thema im Forum "Die Kelten" wurde erstellt von Nora, 7. September 2004.

  1. Reinecke

    Reinecke Aktives Mitglied


    Na na na, dass die Herren Römer noch kein Reich hatten, als Brennus Rom niederbrannte, kann man wohl kaum den Kelten anlasten... ;)
     
    Lukullus, dekumatland und Sepiola gefällt das.
  2. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    Naja @Reinecke als sich ein paar Jahrhundertchen nach Brennus die Römer erholt hatten und ein kommodes Weltreichlein errichtet hatten (wobei sie zwischendurch den titanisch mächtigen Vercingetorix ein bissle stutzten), da drohte von Kelten keine Gefahr mehr. ...wie groß und mächtig war Rom, als Brennus groß auftrat? Wie winzig und nebensächlich war Westrom, als keine Kelten mehr sondern Germanen kamen?
    Wie auch immer man es dreht: wenn es keine Unterschiede zw Kelten und Germanen geben sollte ( aus mir unerfindlichen Spitzfindigkeiten), dann bleibt mindestens einer: die Kelten hatten kein Weltreich platt gemacht - ganz im Gegenteil wurden sie von einem solchen geplättet ;):D
     
  3. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter


    Blutgruppen - egal welchen Systems - werden mW aufgrund der gebildeten Antigene als Merkmalsausprägungen/Allele bestimmter Gene unterschieden. Eine Hypothese der damit verbundenen Häufigkeitsverteilungen in Populationen ist bei Blutgruppen iwS regional begründet, zB durch die auftretenden Bakterien. Unterschiede mögen damit einen Sinn ergeben zwischen - mal zugespitzt - Indien und dem Harz/britischen Inseln, hätten aber nichts mit den Kulturen, sondern dem regionalen Unterschied zu tun.
     

Diese Seite empfehlen