Kleine Geschichte der Neuapostolischen Kirche (Buchempfehlung)

Dieses Thema im Forum "Religionsgeschichte" wurde erstellt von mondhaendler, 25. Oktober 2013.



  1. mondhaendler

    mondhaendler Neues Mitglied

    Hallo, seit heute kann ein neues Buch über die Geschichte der Neuapostolischen Kirche vorbestellt werden. Es stellt die 150-jährige Entwicklung laut Verlag umfassend und neutral dar:
    Link:
    Mod an: Link wurde entfernt Mod aus
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. November 2013
  2. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    zum Verlag dieser vorbestellbaren Neuerscheinung:
    Edition Punctum Saliens ? APWiki

    ...irgendwie schmeckt mir das nach einer suada pro domo... und ich bezweifle, dass hier Werbung gestattet ist...
     
  3. Ingeborg

    Ingeborg Premiummitglied

    Du formulierst so schamhaft, dekumatland: das ist virales Marketing und Missionieren.
     
  4. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    (mit schamhaftem Blick zum Boden) eine decouvrierende Alliteration...:rofl::rofl: warten wir ab, ob´s gelöscht oder sonswie beanstandet wird :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2013
  5. mondhaendler

    mondhaendler Neues Mitglied

    Ich meine, hier schon andere Buchempfehlungen gesehen zu haben. Ich gehöre diesem Verlag auch nicht an, werde aber eine Löschung selbstverständlich akzeptieren, falls solche Links nicht gestattet sein sollten.
    Da dies doch ein Unterforum für Religionsgeschichte sein soll, kann ich auch keine Intention zur Missionierung feststellen.

    Viele Grüße
    mondhaendler
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2013
    1 Person gefällt das.
  6. Ingeborg

    Ingeborg Premiummitglied

    Buchempfehlungen werden nur von Moderatoren eingestellt.

    Du hast dich ja auch erst in diesem Monat registriert und dabei die Forenregeln bestätigt. Nach diesen Regeln ist Werbung nicht gestattet bzw wenn sie stattfindet, jedenfalls kostenpflichtig. Werbung ist es allemal, wenn in einem Beitrag zur Vorbestellung eines Buches aufgerufen und ein Link zu einer kommerziellen Seite angegeben wird.

    Dies ist in der Tat das Unterforum für Religionsgeschichte, nicht aber das für (Eigen)Werbung von Religionsgemeinschaften. Ein Buch aus einem der Religionsgemeinschaft schon arg nahestehenden Verlag wird die Geschichte dieser Gemeinschaft nicht wissenschaftlich oder auch nur von einem neutralen Standpunkt wiedergeben - dies ist ja auch gar nicht das Anliegen von Personen, die dieser Religionsgemeinschaft angehören und im Prinzip auch für Mitglieder dieser Gemeinschaft schreiben.

    Dieses Forum ist weltanschaulich neutral. Es ist jedem Mitglied überlassen, welcher Partei oder Religionsgemeinschaft es privat angehört oder nicht angehört, aber geworben wird weder für Parteien noch Religionsgemeinschaften - das GF bietet für solche Werbung keine Plattform. Auch dies ist in den Regeln nachzulesen.
     
  7. Carolus

    Carolus Aktives Mitglied

    Die Literaturempfehlungen, die hier gegeben werden, werden doch im Rahmen von Diskussionen gegeben. Sei es, weil man allgemein auf Standardliteratur im Rahmen eines Themas hinweist oder weil aus einem Werk zitiert wird. Der Literaturhinweis ohne Diskussionskontext wirkt auf mich eher als Werbung. Wenn im Rahmen der Religionsgeschichte eine Diskussion über die Neuapostolische Kirche stattfindet, kann ja durchaus auf das Werk hingewiesen werden.
     
  8. dekumatland

    dekumatland Aktives Mitglied

    ja, sobald es überhaupt vorhanden ist :D und dann wird sich zeigen, ob es ein neutrales wissenschaftliches Opus oder eben eine neuapostolische suada pro domo ist - da der Verlag selber aber dem neuapostolischen Dunstkreis angehört, ist nicht so sehr mit seriöser Wissenschaftlichkeit zu rechnen (mir ist nicht bekannt, dass dieser freikirchliche Dunstkreis durch Wissenschaftlichkeit glänzt) zumal weder Lekotrat noch Autor im Bereich historischer oder kirchengeschichtlicher Wissenschaft sonderliche Meriten aufweisen.

    Bedenke ich all das, so verwundert mich der Verweis auf das noch gar nicht vorhandene Opus (um es sehr vorsichtig auszudrücken)...
     
  9. Galeotto

    Galeotto Aktives Mitglied

    Vielleicht ist Mondhaendler nur ein anderer Name für Buchhändler;)
     
  10. mondhaendler

    mondhaendler Neues Mitglied

    Rezension

    Da dem Buch bereits vor Veröffentlichung in diesem Thread die Wissenschaftlichkeit abgesprochen bzw. diese angezweifelt wurde, hier zum Abschluss(!) des Themas ein Auszug aus einer Rezension:

    Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Berlin, kurz EZW, schreibt im Materialdienst 6/2014 auf Seite 233:

    „Die zu allen Kapiteln angegebenen Literaturhinweise und Quellen zeigen die sauber historische Arbeit des Vf. Ganz bescheiden spricht er davon, dass diese Arbeit 'im Gewand eines Forschungsberichts daherkommt'. Denn deutlich wird diese Darstellung immer wieder: In allen bisher von der NAK vorgelegten Schriften zur eigenen Geschichte 'spielten apologetische Tendenzen eine wichtige Rolle'. Selbst wenn einst die NAK-internen Archivbestände zugänglich sein sollten, bleibt diese Darstellung ein Meilenstein zur Aufarbeitung und Bewältigung der NAK-Geschichte, der nur weite Verbreitung in allen Kirchen gewünscht werden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2014

Diese Seite empfehlen