Legendäre Reisen im Mittelalter

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 19. Dezember 2008.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter


    Wir jetten heute ganz selbstverständlich in kürzester Zeit um die Welt und können uns kaum mehr vorstellen, dass Reisen im Mittelalter eine sehr mühsame und gefährliche Angelegenheit war. Damals reiste man eingentlich nur, wenn es unbedingt sein musste: um zu handeln, Steuern einzutreiben oder um Kriege zu führen. Nur ganz wenige Menschen begaben sich allein aus Abenteuerlust oder Neugierde auf Reisen. Vor allem Kaufleute, Missionare, Pilger und Diplomaten trugen im Mittelalter durch ihre Reisen zum Austausch der Kulturen bei und erweiterten das Wissen um fremde Völker und ferne Länder.

    Feliciano Novoa Portela. F. Javier Villalba Ruiz de Toledo (Hrsg.) • Legendäre Reisen im Mittelalter • Konrad Theiss • 2008 • 234 Seiten
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen