Liste mongolischer Herrscher

Dieses Thema im Forum "Das Mongolenreich" wurde erstellt von mangus, 26. Februar 2006.

  1. mangus

    mangus Neues Mitglied


    Urahnen des Bordschigin Klans
    (Quelle: Geheime Geschichte der Mongolen)

    Burte Tschino
    Batatschikhan
    Tamatschi
    Choritschar Mergen
    Audschim Buural
    Saali-Khatschu
    Yekhe-Nuden
    Schine-Sotschi
    Khartschu
    Bordschigdoi Mergen(Namensgeber des Bordschigins)

    Khanat Hamag Monggol(Herrscherhaus: Bordschingin)

    Bodongtschar
    Khabitsch Bagatur
    Menen-Tudun
    Khatschi-Hulegu
    Khaidu Khan
    Baischingkhor Dogschin
    Tumbinai Secen
    Khabul Khan
    Ambakhai Khan
    Khotula Khan
    Yesugei Bagatur
    Temudschin Khan

    Yekhe Monggol Ulus(Herrscherhaus: Bordschigin)

    Temudschin Dschinggis Khan(1206-1227)
    Tolui Ezen(Regent, 1227-1229)
    Ugedei Dalai Khan(1229-1241)
    Doregene Khatun(Regentin, Ugedeis Frau, 1241-1246)
    Guyeg Khan(1246-1248)
    Ogul Khaimisch(Regentin, Guyegs Frau, 1248-1251)
    Mungkhe Khan(1251-1259)
    Arig Bukhe Khan(1259-1264)
    Khubilai Secen Khan(1260-1294)

    Yuan Dynasty(Herrscherhaus: Bordschigin)

    Khubilai Secen Khan(1274-1294)
    Temur Ulzeit Khan(1294-1307)
    Khaisan Huleg Khan(1308-1311)
    Ayurbarbada Buyantu Khan(1312-1320)
    Schidbala Gegen Khan(1321-1323)
    Yesun-Temur Khan(1324-1328)
    Ashid Khev Khan(1328)
    Khuslen Khan(1329)
    Tug-Temur Zayatu Khan(1329-1332)
    Rintschinbala Khan(1332-1333)
    Togan-Temur Ukhagantu Khan(1333-1370)

    Monggol Ulus(1368-1514; Herrscherhaus: Bordschigin)
    Buergerkrieg in Mongolei und Invasion der Min Dynastie. Khane wurden von eigenen Leuten oder konkurierenden Oiratfuehrern getoetet. Zweimal haben die Oiraten den Thron usurpiert. Unter Batu-Mungkhe Khan haben sich die Mongolen zum letzten Mal vereinigt.

    Ayurshirdar Bilegt Khan(1370-1378)
    Tegus-Temur Usgal Khan(1378-1388)
    Engkhe Zorigtu Khan(1389-1392)
    Elbeg Nigulsegtsch Khan(1392-1399) - getoetet
    Gun-Temur Khan(1399-1402)
    Ugetschi Khashga(1403-1408) - Oirat, Usurpator, getoetet
    Ulzei-Temur Bunyashiri Khan(1408-1410) - getoetet
    Delbeg Khan(1410-1415)
    Esekhu-Oiradai Khan(1415-1425)
    Adai Khan(1426-1438) - getoetet
    Togta-Bukha Daisun Khan(1439-1452) - getoetet
    Agbardschin Khan(1452) - getoetet
    Esen Taish(1452-1454) - Oirat, Usurpator, getoetet
    Markus Uhegt Khan(1455-1456) - getoetet als er 10 war
    Molon Khan(1456-1462) - getoetet
    Mandagul Khan(1463-1467) - getoetet
    Bayan-Mungkhe Khan(1468) - getoetet
    Batu-Mungkhe Dayan Khan(1470-1517)

    Khanat Cakhar(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Batu-Mungkhe Khan)

    Barsbolod Sain-Alag Khan(1517-1519)
    Bodi Alag Khan(1520-1547)
    Daraisun Guden Khan(1548-1557)
    Tumen Zasagtu Khan(1558-1592)
    Buyan Tsetsen Khan(1593-1603)
    Ligden Hutugtu Khan(1604-1634) - wurde von Mandschufuehrer Abakhai besiegt

    Ab 1634 Vassal von Mandschu-Qing Dynastie bis 1911

    Khanat Tumed(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Batu-Mungkhe Khan)

    Ananda Altan Khan(1548-1582)
    Senge Duuren Khan(1582-1586)
    Tschurug Secen Khan(1586-1606)
    Boshigtu Secen Khan(1606-1628)

    Ab 1634 bis 1911 Vassal von Mandschu-Qing Dynastie.

    Khanat Khalkha(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Batu-Mungkhe Khan)

    Die Khane von Khalkha stammen alle vom Batu-Munghke Khans Sohn Gersendze ab.

    a) Hotogoid

    Scholoi-Ubashi Altan Khan(1586-1627) - Gersendzes Enkelsohn
    Ombo-Erdeni Altan Khan(1627-1651)
    Lubsan-Erintschin Altan Khan(1651-1691)

    b) Zasagtu Khan aimag

    Laikhur Zasagtu Khan(1581-1627) - Gersendezes Enkelsohn
    Subudei Zasagtu Khan(1627-1655)
    Norbo Zasagtu Khan(1655-1661)
    Mergen Zasagtu Khan(1661-1662)
    Cengun Zasagtu Khan(1662-1675)
    Schar Zasagtu Khan(1675-1687)

    c) Tuschetu Khan Aimag
    (Nominiell war Tushetu Khan Herr ueber die anderen Khalkha-Khane)

    Abtai Sain Khan(1577-1588) - Gersendzes Enkelsohn
    Erekhi-Mergen Khan(1588-1594)
    Gombo-Dordschi Sain Khan(1594-1655)
    Tschakhun-Dordschi Sain Khan(1655-1691)

    d) Secen Khan Aimag

    Moru Secen Khan(1577-1629)
    Sholoi Secen Khan(1629-1655)
    Babo Secen Khan(1655-1683)
    Norbo Secen Khan(1683-1688)

    Im 1688 wurde Khalkha von Galdan Khan von Zuungar besetzt und die Khalkha Khane haben Zuflucht bei Mandschu-Kaiser Kansi gefunden. Kansi hat seinerseits Hilfe versprochen, wenn die Khalkha Khane sich als Vassal von Mandschu-Qing Dynastie anerkennen.

    1691-1911 war Khalkha Vassal von Mandschu-Qing Dynastie.

    Durben Oirat(Herrscherhaus: Coros, Bordschigin)
    (Coros ist ein Klan von Oirat)

    Munkhe-Temur Bagatur(1370-1401)
    Маhmud Taishi(1401-1417)
    Togan Taishi(1418-1438)
    Esen Taishi(1438-1455) - Er war Grosskhan aller Mongolen und wurde von eigenen Leuten getoetet
    Usi-Temur Khan(1455-1469)
    Arkhan Taishi(1469-1487)
    Usi-Temur Hamag Taishi(1487-1502)

    (Ab diesem Jahr regierten die Nachkommen von Khasar(Dschingis' Bruder) Oirat)
    Guushi
    Khanai Khongor
    Baibagas
    Otschirtu Secen Khan

    Khanat Zuungar(Herrscherhaus: Coros)

    Khara-Khul(1604-1634)
    Erdeni Bagatur Khuntaishi(1634-1663)
    Ontschon Khan(1663)
    Senge Khan(1663-1671)
    Galdan Boshgotu Khan (1671-1697)
    Ceben-Rabdan Khan(1697-1727)
    Galdan-Cerin Khan(1727-1745)
    Cebendordschi-Namdschil Khan(1745-1749)
    Dardscha Khan(1749-1752)
    Dabatschi Khan(1752-1755)
    Amursana Khan(1756-1758) - floh nach Russland und starb dort

    Khanat Zuungar wurde 1755-1758 von Mandschu-Qing und Ostmongolen erobert.

    Khanat Khoshut in Tibet und Amdo(Herrscherhaus: Bordschigin, Khoschut)
    (Khoschut ist ein Oiratstamm, dessen Fuehrer Nachkommen von Dschingis Khans Bruder Khasar waren)

    Kholotschi Khan(1578-1634) - Enkelsohn von Batu-Mungkhe Khan
    Tsogtu Taidschi(1634-1637) - Nachfahren von Gersendze Khan von Khalkha
    Turbaikhu Gushi Khan(1637-1654) - Khoschutfuehrer, Nachfahren von Khasar
    Otschir Dayan Khan(1654-1668)
    Dalaidashi Bagatur Khuntaischi(1668-1700)
    Wantschig-Wandschil Khan(1700-1703)
    Lacan Khan(1703-1717)

    Khanat Kalmyk in Russland(Herrscherhaus: Torgud)

    Kho Urlug (1630-1644)
    Shukher Daitschin Khan(1644-1661)
    Puntsag Khan(1661-1669)
    Ayuk Khan(1669-1724=
    Cerin-Dondog Khan(1724-1735)
    Dondog-Ombo Khan(1736-1741
    Dondog-Dashi Khan(1741-1760
    Ubaschi Khan(1760-1771)


    Fortsetzung folgt ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2006
  2. mangus

    mangus Neues Mitglied

    Ilkhanat in Iran(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Dschingis' Enkelsohn Hulegu)

    Hulegu Khan(1256-1265)
    Abaga Khan(1265-1282)
    Tequder Ahmed Khan(1282-1284)
    Argun Khan(1284-1291)
    Gaikhatu Irintschin-Dordschi Khan(1291-1294)
    Baidu Khan(1294-1295)
    Gazan Khan(1295-1304)
    Ulzeitu Khan(1304-1316)
    Abu-Said Bagatur Khan(1316-1335)
    Arpa Khan(1335-1336) - Nachfahren von Hulegus Bruder Arig-Bukhe)
    Musa Khan(1336)
    Muhammed Khan(1336-1338)
    Cagan-Temur Khan(1338-1340)
    Satibegi Khatun(1338-1339) - Tochter von Ulzeitu Khan
    Suleiman Khan(1339-1344)
    Nuschirvan Khan(1344-1354)
    Tug-Temur Khan(1335-1353)

    Tschobanid in Azerbaidschan
    (Nachfahren von Heeresfuehrer Tschoban aus Suldusen Klan)

    Hasan Kutschug Emir(1335-1344)
    Melik Ashraf Emir(1344-1356)

    Dschalairid in Iran und Irak(Herrscherhaus: Dschalair)
    (Nachfahren von Dschingis' Pferdehirt Dschotschi-Darmala)

    Hasan Padischach(1340-1356)
    Scheich Uveis(1356-1374)
    Husein Padischach(1374-1382)
    Ahmed Padischach(1382-1410)
    Bayazid Padischach(1410-1411)
    Scheich Weled(1411-1415)
    Tandu Khatun(1415-14189
    Mahmud Padischach(1418-1425)
    Husein Padischach(1425-1432)

    Gurgan in Iran
    (Nachfahren von Dschingis Khans Bruder Temuge)

    Tug-Temur Padischach(1335-1353)
    Lokman Padischach(1353-1384)
    Vali Emir(1360-1384)
    Pirek Padischach(1384-1405)
    Ali Sultan(1405-1408)

    Fortsetzung folgt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2006
  3. mangus

    mangus Neues Mitglied


    Ulus Cagadai(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Dschingis Khans Sohn Cagadai)

    Cagadai Khan(1227-1242)
    Khara-Khulegu(1242-1247)
    Yesun-Mungkhe(1247-1251)
    Khara-Khulegu Khan(1251)
    Oraqina Khatun(1251-1261) - Regentin
    Alaqu Khan(1231-1266)
    Mubarak Khan(1266)
    Buraq Khan(1266-1271)
    Negubai Khan(1271-1272)
    Tug-Temur Khan(1272-1282)
    Duwa Khan(1282-1306)
    Kuntschik Khan(1306-1308)
    Taliqu Khan(1308-1309)
    Kebek Khan(1309-1318)
    Esen-Buqa Khan(1318-1326)
    Kebek Khan(1326)
    Eldschigdei Khan(1326)
    Duwa-Temur Khan(1326-1334)
    Darmaschiri Khan(1334)
    Buzun Khan(1330-1334)
    Sandschir Khan(1330-1334)
    Dschenkschi Khan(1334-1335)
    Yesun-Temur Khan(1335-1338)
    Ali Khan(1338-1342) - Nachfahren von Dschingis Khans dritter Sohn Ugedei
    Muhammed Khan(1342-1343
    Kazan Khan(1343-1346)
    Danischmend Khan(1346-1348) - Nachfahren von Dschingis Khans dritter Sohn Ugedei
    Buyanquli Khan(1348-1358)
    Tuglag-Temur Khan(1360-1368)
    Ilyas Khoja Khan(1368-1370)

    *** Der westliche Teil des Landes wurde von Tamerlan erobert.

    Timurid(Herrscherhaus: Barulas)
    (Barulas ist ein mongolischer Klan)

    Tamerlan(1370-1405) - war Tuerke mongolischer Herkunft
    Pir Muhammed(1405)
    Khalil sultan(1405-1406)
    Schah-Rukh(1406-1447)
    Ulug Bekhi(1447-1449)
    Abd al-Latif(1449-1450)
    Abdallah Mirza(1450-1452)
    Abu Said (1452-1469)
    Ahmed Mirza(1469-1494)
    Mahmud(1494-1501)

    Mogolistan(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Dschingis Khans Sohn Cagadai)

    Ilyas Khoja Khan(1368-1389)
    Khazir Khoja Khan(1389-1399)
    Scham-a-Dschakhan(1399-1408)
    Muhammed Khan(1408-1416)
    Naksch-Dschakhan(1416-1418)
    Uveis Khan(1418-1421)
    Schir Muhammed Khan(1421-1425)
    Uveis Khan(1425-1428)
    Yunus Khan(1428-1434)
    Esen-Buqa Khan(1434-1462)
    Dost Muhammed Khan(1462-1468)
    Kebek Sultan(1468-1472)
    Yunus Khan(1468-1487
    Ahmed Khan(1487-1503
    Mansur Khan(1504-1544)
    Schach Khan(1544-1570)
    Said Khan(1514-1533)
    Abd'r Raschid Khan(1533-1570)
    Muhammed Khan(1570-1610)
    Mudscha ad-Din Ahmed Khan(1610-1638)
    Abdallah Khan(1638-1668)
    Iolbars Khan(1668-1670)
    Ismail Khan(1670-1681)
    Appah Khan

    Mogul in Indien(Herrscherhaus: Barulas)
    (Nachfahren von Tamerlan)

    Babur(1526-1530)
    Humayun(1530-1556)
    Akbar(1556-1605)
    Dschahangir(1605-1627)
    Schach Dschahan(1627-1657)
    Murad Baksch(1657)
    Schach Schudscha(1657-1658)
    Arangzeb Alamgir(1658-1707)
    Azam Schach(1707)
    Kambaksch(1707)
    Bahadur Schach(1707-1712)
    Azim usch Schan(1712)
    Dschahandar Schach(1712-1713)
    Farrukh Siyar(1713-1719)
    Rafi ud Daradschat(1719)
    Rafi ud Daulah(1719)
    Nikusiyar(1719)
    Muhammad Schach(1719-1720)
    Muhammad Ibrahim(1720)
    Muhammad Schach(1720-1748)
    Ahmad Schach(1748-1754)
    Alamgir II(1754-1759)
    Schach Dschahan III(1760)
    Schach Alam II(1759-1806)
    Akbar Schach II(1806-1837)
    Bahadur Shach Zafar II(1837-1857)

    Fortsetzung folgt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2006
  4. mangus

    mangus Neues Mitglied

    Ulus Zutschi(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Dschingis Khans Sohn Zutschi)

    Zutschi Khan(1223-1227)
    Batu Khan(1227-1255)
    Sartag Khan(1255-1256)
    Ulagtschi Khan(1256)
    Berkhe Khan(1256-1266)

    a) Goldene Horde - Altan Ordu

    Mungkhe-Temur Khan(1266-1282)
    Tod-Mungkhe Khan(1282-1287)
    Tulabuqa Khan(1287-1291)
    Togtuga Khan(1291-1312)
    Uzbek Khan(1312-1342)
    Tinibek Khan(1342)
    Dschanibek Khan(1342-1357)
    Berdibek Khan(1357-1360)

    Quli Khan(1361)
    Khidir Khan(1361-1362)
    Temur Khodscha Khan(1362)
    Ordu Scheich Khan(1362)
    Murud Khan(1362)
    Keldibek Khan(1362-1363)
    Murud Khodscha Khan(1363-1364)
    Bolod Khodscha Khan(1362-1364)
    Khutlug Khodscha Khan(1362-1364)
    Aziz Khan(1364)
    Dschanibek Khan(1364)

    Abdallah Khan(1364-1370)
    Hasan Khan(1366)

    Muhammed Bulaq Khan(1370-1371)
    Tulunbek Khan(1370-1371)
    Khadschi Tscherkes Khan(1371)
    Aibek Khan(1372)

    Ilban Khan(1373-1374)
    Ali Khodscha Khan(1373-1374)

    Kari Khan(1374-1375)
    Arabschach Khan(1373-1378)
    Khanbek(1375-1378)
    Urus Khan(1375-1378)

    Mamai Khan(1378-1382) - nicht Dschingisid

    Toqtamish Khan(1382-1395) - war von Weisser Horde
    Bekbulat Khan(1395)
    Khairicak Khan(1396)
    Temur-Khutug Khan(1396-1399)
    Schadibek Khan(1400-1408)
    Bolot sultan Khan(1408-1410)
    Temur Khan(1410-1412)

    Kerim-Berdi Khan(1412-1414)
    Edigei Emir(1399-1412)

    Kebek Khan(1414-1416)
    Tschekri Ogla Khan(1414-1416)

    Iyerem-Ferden Khan(1416)

    Dschabbar-Berdi Khan(1416-1419)
    Derbisch Khan(1417-1419)
    Khadschir-Berdi Khan(1414-1421)

    Ulug-Berdi Khan(1421)

    Davlet-Berdi Khan(1421-1427)
    Boraq Khan(1423-1428)

    Ulug Muhammed Khan(1420-1424,1428-1430)
    Kitschik Muhammed Khan(1430)
    Said Ahmad Khan(1430-1465)
    Ahmad Khan(1465-1480)
    Said Ahmad Khan(1480-?)
    Murteza Khan(?-?)
    Scheich Ahmad Khan(?-1502)

    b) Weisse Horde - Cagan Ordu(Herrscherhaus: Bordschigin)
    (Nachfahren von Dschingis Khans Sohn Zutschi)

    Orda ezen(1227-1251) - Sohn von Zutschi
    Khun-Khuran Khan(1251-1280)
    Qontschi Khan(1280-1301)
    Bayan Khan(1301-1309)
    Soschi-buqa Khan(1309-1315)
    Ilbasan Khan(1315-1320)
    Mubarak Khodscha Khan(1320-1344)
    Tschimtai Khan(1344-1361)
    Urus Khan(1361-1378)
    Togta Khan(1378)
    Temur-Melik Khan(1378)
    Toqtamisch Khan(1378-1395)
    Khadschir-Berdi Khan(1414-1421)
    Mahmud Khoja Khan(1421-1428)
    Abul-Qair Khan(1428-1468)
    Schach Khaidar Khan(1468)
    Muhammad Scheibani Khan(1468-1510)

    Fortsetzung folgt...
     
  5. mangus

    mangus Neues Mitglied

    Ich moechte bisschen ausfuehrlicher schreiben, was in dieser Periode geschah. Die Daten mussen nicht genau stimmen, daher Korrektur ist gewunscht.

    ***

    Quelle:

    The Empire of the Steppes, Rene Grousset
    Altan Tobtschi, Lubsandanzan
    Монгольские источники о Даян-хане, М. И. ГОЛЬМАН

    ***

    1368: wurde die Yuan Dynastie gesturzt und die chinesische Ming Dynastie gegrundet.

    1370: Der letzte Yuan Kaiser Togan-Temur(geb.1320) starb am 23.05.1370 neben dem Gelben Fluss(Huanhe). In Karakorum(oder in der provisorischen Yuan-Hauptstadt Intschan in Nordostchina) wurde sein Sohn Ayurschirdar(geb.1338) Grosskhan und regierte sein Stammland Mongolei 1370-1378.

    1372: Ming Armee, gefuehrt vom General Hsue Ta, drang mit dem Ziel Karakorum tief in die Mongolei ein, aber neben dem Fluss Tula von Khans Truppen besiegt.

    1378: Nach Aurshirdars Tod wurde sein Bruder Tegus-Temur(geb.1341) Grosskhan.

    1388: In diesem Jahr wurde er von Ming Armee neben Buir-Nur besiegt. Karakorum wurde vernichtet. Es ist ihm dennoch gelungen, Ming armee wieder nach China zu jagen. Nach diesem Versagen wurde er von seinen Verwandten getoetet.

    1389: Tegus-Temurs Sohn Engkhe-Zorigtu(geb.1359) wurde GrossKhan und starb 1392.

    1392: Engkhe-Zorigtus Bruder Elbeg(geb.1360) wurde Grosskhan.

    Elbeg Khan, ueberredet von seinem Minister Khudgai(aus dem Stamm Oirat), liess seinen jungeren Bruder toeten um seine Frau Ulzeitu-Goa zu heiraten. Aus Rache sagte sie dann falsch aus, dass Khudgai ihr hinterher war. Aus Verdacht liess Elbeg Khan dann auch seinen Minister Khudgai toeten. Als er erfuhr, dass es Luege war, tat er ihr nichts an. Aus Reue gab er seine Tochter Samur Khudgais Sohn Batula. Ausserdem ernannte er Khudgais Soehne Batula und Ugetschi- Khaschga zu den Anfuehrer der vier Oiratstaemmen. Bald ueberfielen Batula und Ugetschi-Khashga den Khan und toeteten ihn(1399-1400). Ulzeitu-Goa wurde gefangengenommen. So trennten sich die vier Oiratstaemme und die Mongolen teilten sich in Ost und West.

    1400: Elbegs Sohn Gun-Temur(geb.1377) wurde Khan und starb 1402.

    1403: Ugetschi-Khashga von Oirat hat den Thron usurpiert und sich zum Khan ernannt. Er wurde vom Ming Kaiser Yung Lo erfreut anerkannt, denn auch nach 1368 hatten die Nachfahren von Togan-Temur Anspruch auf China. Aber 1408 wurde Ugetschi-Khashga von seinen eigenen Leuten getoetet.

    1408: Gun-Temurs Bruder Ulzei-Temur(geb.1378) wurde Khan(der Ostmongolen). Ming Kaiser Yung Lo war wegen der Wiedererscheinung der Khubilais Nachfahren gestoert und forderte von ihm Vassalentum. Weil er ablehnte, drang Yung Lon mit seiner Armee tief in die Mongolei ein und besiegte ihn neben Onon Fluss mit Hilfe von Oirat Anfuehrer Mahamu(=Batula). Ulzei-Temur starb 1411-1412.

    1411: Ulzei-Temurs Sohn Delbeg(geb. 1396) wurde Khan und starb 1415.

    1415-1425: Esekhu-Oiradai

    1426: Adai(geb. 1399), einer der Elbegs Soehne, wurde Khan.

    Er verwuestete chinisische Provinze Kansu und Ningsia. Ming Kaiser Yung Lo fuehrte gegen ihn 2 erfolglose Kriege. Adai Khan fuehrte dann Krieg gegen Oirat, denn der Oiratfuehrer Batula nahm Teil seines Territoriums weg. Adai Khan besiegte Oirat, toetete Batula und nahm Batulas Frau Samur und den Sohn Togan(=Boguma) gefangen. Togan wurde dann zum Pferdehirt beim Khan. Aber auf Wunsch seiner Mutter Samur(=Adais Halbschwester) schickte Adai Khan ihn zurueck zum besiegten Oirat, wo er Anfuehrer wurde.

    1438 ueberfiel Togan mit 40 000 Mann ploetzlich und nahm den ahnunglosen Khan gefangen und toetete ihn. Danach brachte er Opfer und betete vor den 8 weissen Yurten, die zum Andenken an Dschingis Khan errichtet waren, um selber Khan zu werden. Aber bald wurde er von den Adligen vergiftet, weil er nicht Nachkommen von Dschingis Khan war. Als er starb, wurde sein Sohn Esen Oiratfuehrer.

    1439: Adais Sohn Togta-Bukha(geb. 1421) wurde Khan.

    Zusammen mit seinem Bruder Agbardschin fuehrte er Krieg gegen Oiratstaemme und besiegte sie in einer Schlacht in der Gegend Minganu-Khara. Oiratfuehrer beteten ihn dann um Frieden und der Khan war damit nicht einverstanden. Dann ueberzeugten die Oiratfuehrer den Khans Bruder Agbardschin, dass sie ihn zum Khan machen koennte, wenn er mit seinen Truppen auf der Seite von Oirat kaempfen und den Khan besigen wuerde. Agbardschin war damit einverstanden, denn er war mit seinem Bruder haeufig im Streit und ausserdem Oirat-Anfuehrer Esens Tochter Ceceg war Frau seines Sohnes Khara-Khucug. So wurde der Khan besiegt und floh nach Kerulen Fluss ins Land des Cebden Noyans(Anfuehrer vom Stamm Gorlos). Cebden hat den Khan getoetet(1452).

    [ Der Grund war folgendes: Cebdens Tochter Altai war eine von Togta-Bukhas Frauen. Als er erfuhr, dass sie heimlich ihren frueheren Liebhaber traff, verstummelte er ihr Gesicht und schickte sie zurueck nach Hause. Cebden nahm Rache fuer diese Tat ]

    1452: Togta-Bukhas Bruder Agbardschin(geb.1423) wurde Khan. Aber im selben Jahr toeteten die Anfuehrer von Oirat ihn in einer Versammlung, die zur Bestaetigung seines Thron angedacht war. Ausser Agbardschins Sohn Khara-Khucug waren alle Anwesenden von Agbardschins Seite in dieser Versammlung tot. Khara-Khucug fand in Tokmak Zuflucht, wo Dschingis' Sohn Zutschis Nachfahren waren.

    1452: Anfuehrer von Oirat Esen(geb.1407) wurde Khan.

    [ Esen fuehrte schon zuvor unter seinem Vater Togan Krieg gegen Mogolistan, wo Dschings' Sohn Cagadais Nachfahren Herr waren. Esen nahm damals den Khan Vais gefangen und seine Schwester Makhtum Khatun sich als Frau. Die Gegend von Ili Fluss, Hami und Turfan wurde so die Herrschaftgebiet von Oirat. 1445 verwuestete Esen die chinesische Provinz Wu-liang-ha. 1451 forderte er vom Ming Kaiser seine Tochter. Ming Kaiser versprach ihm zuerst seine Tochter aber danach hielt sein Wort nicht. Esen plunderte dann die Gegend von Tatung noerdlich von der Provinz Shansi. Der Ming Kaiser Ying-Tsung zusammen mit seinem Minister Wang Tschan fuehrte seine Armee in die Mongolei und wurde in der Gegend Tumu verheerend geschlagen. Esens Armee toetete mehr als 100 000 Chinesen und nahm den Kaiser gefangen. Danach marschierte seine Armee bis nach Peking, musste dennoch zurueckziehen ohne viel Erfolg. 1450 schickte er den gefangenen Ming Kaiser gegen Loesegeld zurueck und 1453 schloss Frieden mit Ming ]

    Danach besiegte Esen in der Gegend Usun die Dschutschen(Juchen).

    1455 rebellierten seine ehemalige Generaele Alag-Temur und Hatan-Temur gegen ihn. Der Grund war, Esen gab den beiden die versprochene Titel und Macht nicht, nachdem er mit Hilfe der beiden Grosskhan wurde. Esen wurde besiegt und seine Famile wurde gefangengenommen. Er musste dann fliehen und unterwegs wurde er getoetet.


    Fortsetzung folgt ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2006
  6. mangus

    mangus Neues Mitglied

    1455: Togta-Bukhas Sohn Markus(geb. 1446) wurde Khan. 1456 wurde er vom Rebellenfuehrer Dogulan getoetet.

    1456: Togta-Bukhas Sohn und Markus' Halbbruder Molon(geb. 1437) wurde Khan. 1462 fuehrte er seine Truppen gegen Mukhulikhai Noyan(Nachfahren von Dschingis' Bruder Belgudei) und wurde im Kampf getoetet.

    1463: Adais Sohn Mandagul(geb. 1426) wurde Khan. Er hatte 2 Frauen: Yungen und Mandukhai Khatun. 1467 starb Mandagul Khan ohne Nachkommen.

    1468: Bayan-Mungkhe wurde Khan. Sein Vater war Khara-Khucug(der vor Esen Khan nach Tokmak floh) und Ceceg Khatun(Esen Khans Tochter). Im selben Jahr wurde er von einem ehemaligen Minister(von dem gestorbenen Mandagul Khan) namens Ismail(aus dem stamm Uigur) getoetet.

    1470: Die junge Witwe von Mandagul Khan Mandukhai Khatun hat den 7 jaehrigen Batu-Mungkhe zum Khan ernannt. Als er noch jung war, wurde er "Uhegt Khan"(= "Khan im Wagen") genannt, denn Mandukhai Khatun nahm ihn oft in Wagen mit sich ohne jemandem zu trauen, denn Batu-Mungkhe war der einzig verbliebener Nachkommen vom Khubilai Khan.

    Mandukhai Khatun fuehrte dann zusammen mit ihren treuen Anhaenger ihre Armee gegen Oiratstaemme und besiegte sie neben Fluss Orkhon. 1481 heiratete sie den jungen Batu-Mungkhe Khan.

    Batu-Mungkhe Khan fuehrte dann seine Armee gegen damals fast unabhaengige Baraghun-Tumen(=Ordos+Tumed+Khartschin), verfolgte sie und besiegte neben Kok-Nur(noerdlich von Tibet). Er ernannte seinen Sohn Barsbolod als Anfuehrer von Baraghun-Tumen. Dann besiegte er die Uriangkhai. 1497-1505 fuehrte er seine Armee mehrfach in Liaotung und Kansu und bekam Tribut von Ming Kaiser. Er starb 1517 und unter ihm vereinigten sich die Mongolen zum letzten Mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2006
  7. Bernhard Rogge

    Bernhard Rogge Neues Mitglied

Diese Seite empfehlen