Neue Fragmente zum Gilgamesch-Epos

Dieses Thema im Forum "Hochkulturen Mesopotamiens" wurde erstellt von Morifea, 5. Oktober 2015.

Schlagworte:


  1. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Ich hoffe mal die Meldung ist auch wirklich neu:

    Lost 'Epic of Gilgamesh' Verse Depicts Cacophonous Abode of Gods

    Kurze Zusammenfassung: 2011 wurden im Kurdischen Teil des Iraks 80-90 Tontafeln von einem Schmuggler erworben.

    Es stellte sich heraus, dass sich darunter auch eine Aufzeichnung des Gilgamesch- Epos befindet. Interessanterweise ist hierbei eine bisher unbekannte Episode enthalten, nämlich die Beschreibung des Zedernwaldes auf dem Libanon.
    Auch stellt sich heraus das Enkidu und Hubaba Freunde aus Kindertagen waren und das Enkidu nach dem Abholzen des Zedernwaldes die Verwüstung der Natur bereut.


    Im Anbetracht der momentanen Zerstörungsorgien im Nahen Osten mal eine gute Nachricht!
     
    1 Person gefällt das.
  2. tela

    tela Aktives Mitglied

    Dass sie sich kannten, geht glaube ich aus dem schon vorhandenen Text hervor. Aber schön, wenn sich das genauer erkennen lässt.

    Absolut.
     
  3. El Quijote

    El Quijote Moderator Mitarbeiter

    Die Nachricht ist allenfalls teilweise gut. Weiß man, woher die Tontafeln stammen? Aus welchem Tell?
     
  4. Morifea

    Morifea Neues Mitglied

    Leider nein, da die Tafeln von einem bekannten Schmuggler aufgekauft wurden. Die Originalpublikation bei SOAS-Online schreibt von "southern Iraq".

    Mal wieder ein Fall wo durch Raubgrabungen die Herkunft und der Fundzusammenhang unbekannt bleiben....
     

Diese Seite empfehlen