Über alles in der Welt

Dieses Thema im Forum "Buchempfehlungen" wurde erstellt von ursi, 15. März 2006.

  1. ursi

    ursi Moderatorin Mitarbeiter


    Dieses Buch verfolgt am Beispiel Deutschlands die Entstehung und die Auswirkungen des modernen Imperialismus im 19. und 20. Jahrhundert. Dirk van Laak schildert die Vorgeschichte, den geistigen Hintergrund und den Verlauf der deutschen Kolonial- und Weltpolitik. Er widmet sich dabei neben den deutschen Kolonien auch den Versuchen einer imperialen Durchdringung Südosteuropas bis nach Bagdad sowie der Eroberung von „Lebensraum“ im Osten bis nach Stalingrad. Der Autor kann dabei eindrücklich zeigen, daß der Imperialismus als folgenschwere Etappe der Globalisierung verstanden werden muß, die gerade in Deutschland von nationaler Verunsicherung und chauvinistischer Übersteigerung gekennzeichnet war.

    Dirk van Laak • Über alles in der Welt, Deutscher Imperialismus im 19. und 20. Jahrhundert • C. H. Beck Verlag, München • 2005 • 228 Seiten

    Perlentaucher

    Leseprobe

    Buchempfehlung von Mercy
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen