7 jähriger Krieg

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Leof, 6. April 2006.

  1. Leof

    Leof Neues Mitglied

    Hallo,:winke:
    also ich möchte gerne zwei Freundinnen bei ihrem Referat für Geschichte helfen, da ich seit kurzem auch hier angemeldet bin.:D Doch gibt es da ein Problem, denn es ist ein Thema aus einem anderen Geschichtsbuch und somit haben sie keine Grundlage. Das Thema soll irgendwie "7 jähriger Krieg" sein. :confused:
    Könnt ihr mir weiterhelfen, nur halt so das es nur das wichtigste ist, halt eine Vorstellung....also für ein Referat in der 8 Klasse. Wär echt cool dann könnte ich sie damit überraschen.
    Ok danke,
    mfg Neuling Leonie
     
  2. macabre

    macabre Neues Mitglied

  3. Leof

    Leof Neues Mitglied

    Hey ja cool danke....an wikipedia hatte ich noch gar nicht gedacht.... :rotwerd:
    aber ich hoffe mal sie können was mit anfangen aber is eigentlich echt informativ....:yes:
    mfg leo
    Trotzdem, wenn ihr noch Hilfen habt, sie sind immer noch willkommen. Schließlich sind zwei (mehre) Grundlagen immer besser....
     
  4. macabre

    macabre Neues Mitglied

  5. Leof

    Leof Neues Mitglied

    ich weiß ja nicht aber wohl eher nicht....aber trotzdem danke....und ein bisschen was können sie sich ja auch selber besorgen!! =)
     
  6. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Was ich immer wieder ärgerlich bei Wikipedia finde, ist daß die alliierte britisch- hannoversch-hessische Armee auf dem westlichen Kriegsschauplatz in Westfalen und Hessen völlig zu einer preußischen mutiert. Der westliche Kriegsschauplatz war ja eigentlich ein Ableger des French Indian War (1754-1762). Die Soldaten waren Hannoveraner, Hessen, Braunschweiger, Bückeburger und gegen Ende des Krieges auch Briten. Kommandosprache war Deutsch, während man sich innerhalb des Offizierskorps auf Französisch geeinigt hatte. Bei Krefeld, Minden, Vellenhausen und Wilhelmsthal kämpfte die alliierte britisch-hannoversche Armee. Preußen stellte lediglich Hilfskontingente, bei Minden 5000 Mann. Herzog Ferdinand von Braunschweig Wolfenbüttel Bevern war zwar preußischer General(feldmarschall), übernahm aber 1757 das Oberkommando der alliierten Armee. Preußen hatte mit diesem westlichen Kriegsschauplatz eigentlich nicht viel zu tun, und war ja in Sachsen, Böhmen und Schlesien reichlich beschäftigt. Es war nicht zuletzt den Hessen, Hannoveranern und Braunschweigern zu verdanken, daß Großbritannien sich nach einigen Schlappen 1759 in Nordamerika und Indien, vor allem in Bengalen durchsetzen konnte, denn die alliierte Armee hatte jahrelang die weit überlegenen französischen Armeen in Europa gebunden.
     
  7. Scorpio

    Scorpio Aktives Mitglied

    Eine sehr gute Darstellung der politischen und diplomatischen Hintergründe findest Du auch bei Heinz Schilling, Höfe und Allianzen Deutschland 1648-1763
     
    1 Person gefällt das.
  8. H. von Salza

    H. von Salza Neues Mitglied

    Hallo,

    diese Seite schildert den Krieg sehr detailliert - allerdings aus preußischer Sicht.
    Es wäre zudem ratsam die vorangegangenen Schlesischen Kriege (auch Österreichischer Thronfolgekrieg genannt) miteinzubeziehen.

    MfG
    H. von Salza
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2006
  9. AndreasKlammer

    AndreasKlammer Gesperrt

Diese Seite empfehlen