Absolutismus in Brandenburg-Preußen

Dieses Thema im Forum "Absolutismus und Aufklärung (1648-1789)" wurde erstellt von Besenstiel, 18. September 2011.

  1. Besenstiel

    Besenstiel Neues Mitglied

    Hallo! :winke:
    Ich mache einen Vortrag über Berlin im Absolutismus und weiß einige Sachen noch nicht so richtig zu erklären ... ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen!
    1) Wie entstand der Absolutismus (speziell in Brandenburg-Preußen) und wieso ? Eventuell Kurfürsten und Könige und was sie gemacht/verändert haben. (Einfluss auf Brandenburg-Preußen, geführte Kriege)
    2) Was für Rechte hatten die einzelnen Stände (welche gab es) und wie sah ihr Lebensalltag aus?
    3) Welche Architektur wurde im Absolutismus bevorzugt und was hatte die Zeit für Auswirkungen auf die Architektur/Stadtbild?
    4) Was hatte der Absolutismus für Auswirkungen auf das soziale Leben der Menschen und auf die Politik?
    5) Wie endete der Absolutismus im damaligen Königreich Preußen?

    VIELEN DANK IM VORRAUS!
     
  2. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Stell doch bitte schon mal ein, was du bisher selbst erarbeitet hast. Ansonsten wären noch die folgenden Angaben sinnvoll:

    http://www.geschichtsforum.de/f82/erste-hilfe-und-einf-hrung-fragen-antworten-37263/
     
  3. Besenstiel

    Besenstiel Neues Mitglied

    - Gymnasium, 11. Klasse
    - Vortrag im Fach Erdkunde über die Stadtentwicklung Berlins im Absolutismus

    Ich habe bereits:

    Absolutismus (Definition)
    - Staatsform (nach Dreißig-Jährigen-Krieg 1648 bis Französische Revolution 1789) Enwicklung in Europa
    - einzelner Herrscher übt uneingeschränkte Macht und Herrschaft über Volk aus
    - ohne pol. Mitwirkung der anderen Stände (1.: Klerus, Priester d. Kirche, 2. Adel, 3. Bauern, Handwerker, Tagelöhner, etc.)
    - Entstehung aufgrund von Staatskrisen, Problemen in Gesellschaft

    Ich weiß bloß nicht wieso gerade der Absolutismus in Berlin/Cölln bzw. Brandenburg-Preußen geherrscht hat.


    Absolutismus in Berlin
    - Brandenburg-Preußen: eines am stärksten betroffenen Orte vom Dreißig-Jährigen-Krieg
    - Beginn mit Herrschaft von Kurfürst Friedrich Willhelm I. (der „große“ Kurfürst, 1640-88)
    - Ende Dreißig-Jährigen-Krieg: Einwohnerzahl Berlin/Cölln auf 6000 halbiert
    - ursprüngl. Berlin: arm
    - durch militär. Erfolge (Krieg gegen Schweden, Polen) von Kurfürst Friedrich Willhelm → Berlin steigt auf

    Und die ganzen ... Friedrichs ... verwirren mich. :D
     
  4. Lili

    Lili Neues Mitglied

Diese Seite empfehlen