Ahnenforschung?

Dieses Thema im Forum "Fragen & Antworten" wurde erstellt von Achus, 30. April 2021.

  1. Achus

    Achus Gast

    Hallo zusammen,
    ich hoffe ich bin hier nicht falsch.

    Folgendes: vor mir zu liegen habe ich ein Schriftstück, eine kleine Familienchronik. Verfasst um die Jahrhundertwende, von einem entfernten Vorfahren von mir, des letzten männlichen Mitglieds einer Familie X (seinen Namen trug vor der Heirat zumindest noch meine Urgroßmutter mütter-mütterlicherseits).

    Nun ist es so, dass in dieser Chronik nicht wirklich viel über die ältere Vergangenheit der Familie geschrieben steht (vermutlich aufgrund fehlenden Wissens darüber). Die erste Erwähnung des Namens geschah 1198 und es sind ein paar Namen von Mitgliedern, die bereits sehr lange tot sind, erwähnt. So unter anderem ein schwedischer General (die Familie spaltete sich vor Jahrhunderten auf) und ein kaiserlicher Abgesandter. Ein Wappen soll in einer europäischen Wappenchronik zu finden sein.

    Das schien mir etwas dürftig. Ich wollte gerne mehr erfahren. Im Internet fand ich zum Familiennamen und den Namen einzelner Personen nichts. Klar, bedeutend waren sie wohl eher nicht. Niederer Adel, keine bedeutenden Posten. Ich machte mir dennoch Hoffnung - vergeblich.

    Nun meine Frage: gibt es für eine Privatperson die Möglichkeit, irgendwoher tiefergreifende Informationen zu erlangen? Ich meine, ein Forscher könnte das ja bestimmt. Die haben ihre Methoden - logisch. Irgendwo, irgendwann wurden die Namen sicherlich niedergeschrieben. Und, wenn es stimmt, muss das Wappen doch auch einsichtbar sein, oder?

    Ich hoffe hier finde ich Hilfe, wie ich zu mehr Informationen gelangen könnte. Und selbst wenn ich das nicht kann, dann würde mir eine Bestätigung zumindest die Gewissheit geben, dass das eben leider nicht geht.

    Liebe Grüße
     
  2. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    flavius-sterius und Achus gefällt das.
  3. Achus

    Achus Neues Mitglied

    Danke dir, gleich mal auf die Suche begeben!
     
  4. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    Damit wirst Du im Gotha wahrscheinlich keinen Eintrag finden. Niederer Adel, 1198 erstmals erwähnt, gehört nicht zum Uradel, schätze ich, oder den anderen Kategorien im Gotha.

    Möglicherweise findest Du die gesuchte Niederadels-Familie noch in Johann Siebmachers mehrteiligem Wappenbuch (17. Jh.). Es gibt im Netz eine Suchmöglichkeit nach den im Siebmacher aufgeführten Familien, einfach Wappenbuch.com aufrufen, die Startseite bietet einen alphabetischen Index mit den Familiennamen. Vielleicht ist zumindest das Familienwappen dort zu finden, über den Wappen ist auch die Region genannt, in welcher die Familie lebt(e).

    Würdest Du erfolgreich sein, wäre damit die Familie und ihre Wohnregion im 17. Jh. nachgewiesen. Beachte, dass der Familienname unterschiedlich geschrieben sein kann.
     
    flavius-sterius, beetle und Achus gefällt das.
  5. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Niederer Adel war alles unterhalb der Erlauchten("regierenden") Grafen.
    Bis ins 12. Jhdt. zurückverfolgbar - mehr Uradel geht kaum. Deutscher Adel – Wikipedia
    Übrigens gibt es auch in der Wikipedia zu den meisten adeligen "Häusern" Artikel.
     
    Achus gefällt das.
  6. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    Ja...stimmt, da hatte ich andere Vorstellungen und lernte dabei zugleich, dass ein Teil meiner Vorfahren also zum Uradel gehörte.

    Achus kann seine Vorfahren nicht recherchieren, m.E. ein Zeichen, dass das Geschlecht/die niederadelige Familie seit Jahrhunderten zumindest in der männlichen Linie ausgestorben war/ist. Und das Gothaische genealogische Taschenbuch der Uradeligen Häuser, 1900 ff., führt nur 'blühende Familien'.
     
    Achus gefällt das.
  7. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Na ja, die Uroma, die den Namen noch trug, dürfte in der 1. Hälfte des 20. Jhd. oder gar früher geboren gewesen sein.
    Ansonsten könnte auch das Werk dieses Herrn hilfreich sein
    Johann Friedrich Gauhe – Wikipedia
     
    andreassolar und Achus gefällt das.
  8. andreassolar

    andreassolar Aktives Mitglied

    Tja, das letzte männliche Familienmitglied der Familie X verfasst um die Jahrhundertwende, also um 1900, eine kleine Familienchronik, erste Erwähnung des Namens 1198 - müsste im Gotha sein. Und eigentlich auch im Netz etwas Niederschlag gefunden haben. Naja, vielleicht ist Achus im Gotha schon fündig geworden.
     
    Achus gefällt das.
  9. Liborius

    Liborius Aktives Mitglied

    Vllt lässt er es uns gelegentlich wissen. :)
     
    andreassolar und Achus gefällt das.

Diese Seite empfehlen