Aischylos, Hiketiden

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von eibi, 15. September 2006.

  1. eibi

    eibi Neues Mitglied

    Weil ich keine zweisprachige Ausgabe der Hiketiden zur Hand habe, hoffe ich auf diesem Wege den Originaltitel in Altgriechisch in Erfahrung zu bringen.
     
  2. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Vermutlich [FONT=&quot]Ἱκέτιδες. :lupe:
    [/FONT]
     
  3. Mercy

    Mercy unvergessen

    [FONT=&quot]'Iκέτιδες. [/FONT]

    Dein Spititus asper funzt nicht, meiner auch nicht, deshalb das Hilfszeichen.
     
  4. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Seltsam, bei mir wird er korrekt angezeigt, wenn auch ein wenig krümelig. Palatino Linotype enthält, wie ich gerade gesehen habe, auch Spiritus und Akzente. Damit scheint es zu klappen.

    Ἱκέτιδες
    [FONT=&quot]
    [/FONT]
     
  5. eibi

    eibi Neues Mitglied

    Hallo ....
    Danke für Eure prompten Antworten. Mit Hilfe meines Altgriechisch-Wörterbuches hatte ich ursprünglich Iκέτιδος „konstruiert“, was wohl der Singular ist? Beim neuerlichen nachsehen finde ich Iκέτης für „um Schutz Flehende(r)“, also Plural und (Singular)? Warum ich es so genau nehme? Vielleicht Berufskrankheit. Ich gehöre zu der wohl seltenen Spezies eines Ingenieurs, der sich leidenschaftlich für (Musik)Theater interessiert und dabei ist, sich die Quellen unserer Geisteskultur zu erschließen, mit der Erschwernis, über keine altsprachliche Schulbildung zu verfügen. Da der Ursprung des Theaters in religiös-kultisch-orgiastischen "Publikumsveranstaltungen" liegt, ist es kein Zufall, daß die attische Tragödie aus dem Dionysoskult hervorgegangen ist. Irgendwann, irgendwo mußte der Umschlag von Ritual in Kunst passieren. Daraus ergibt sich eine Art Ursprungsverwandtschaft von Ritual und Oper!
    Bei der Gelegenheit: Könnt Ihr mir eine „handliche“ Altgriechisch-Grammatik empfehlen?
     
  6. Mercy

    Mercy unvergessen

    Meine letzte Grieschichstunde verbummelte ich 1959. Damals lag in meinem Ranzen:

    Adolf Kaegi: Kurzgefasste griechische Schulgrammatik. Berlin 1884 (seither ständig nachgedruckt), ISBN 3-615-70100-3
     
  7. aquilifer

    aquilifer Aktives Mitglied

    Hallo eibi,

    [FONT=&quot]ἱκέτης ist eine maskuline Form, deshalb musst du in diesem Fall [/FONT][FONT=&quot]ἱκέτις verwenden.
    [/FONT][FONT=&quot]ἱκέτιδος ist Gen. Sg.; das os hat dich in die Irre geführt, da es in einer anderen Deklinationsart die Nominativendung ist.

    Bez. der Grammatik: Ich persönlich finde den Kaegi recht unübersichtlich, das Layout scheint seit dem vorletzten Jahrhundert nicht überarbeitet worden zu sein. ;) Das Grammateion ist übersichtlicher und für den Einstieg geeigneter. Für Fortgeschrittene fällt es allerdings recht dürftig aus.
    [/FONT][FONT=&quot]
    [/FONT]
     

Diese Seite empfehlen