Al-Qurmuti

Dieses Thema im Forum "Der Islam und die Welt der Araber" wurde erstellt von Thalassa, 8. Juli 2018.

  1. Thalassa

    Thalassa Neues Mitglied

    Hallo,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Thema in der Kategorie "Literatur" hätte eröffnen sollen. Das Thema darf gerne von einem Moderator in die korrekte Rubrik verschoben werden.
    Dennoch stelle ich die Frage hier, da ich mir sicher bin, dass sich nicht allzu viele Mitglieder (verständlicherweise) in diesem deutschen Forum mit dem Islam beschäftigen. Deshalb belasse ich es mal hier.

    Der Qarmat (Karmat) Abū Tāhir Sulaimān ibn al-Hasan al-Dschannābī griff im Jahr 930 die Stadt Mekka an. Er ließ mehrere zehntausende Muslime von seiner Armee während der Pilgersaison töten und hat darüber hinaus nicht nur die Kaaba zerstört und entweiht, sondern auch den Schwarzen Stein gestohlen.

    Was mich interessiert sind mal wieder die Primärquellen. Bisher fand ich nur Al-Masudis "Kitab at-Tanbih".
    Kennt ihr noch andere Autoren zu Zeiten der Abbasiden/Fatimiden o.Ä., die dieses historische Ereignis schriftlich festhielten?

    Autoren, die sich etwas später darauf bezogen, sind auch erwünscht:
    "For almost two centuries this movement shook the Muslim world, especially after Abū Ṭāher Jannābī’s sacrilegious acts in Mecca, while the Carmatian regime in Bahrain terrorized southern Iraq, pillaged the pilgrim caravans, threatened many local dynasties, and once came close to seizing Baghdad and overthrowing the ʿAbbasid caliphate. As a result, the Carmatians of Bahrain came to be regarded as the most heretical group, bent on destroying Islam from within, by the Sunni authors of the medieval times, who are our main source of information on the sectarians." (Quelle: CARMATIANS – Encyclopaedia Iranica )

    Gruß
     
  2. silesia

    silesia Moderator Mitarbeiter

    Thalassa gefällt das.
  3. Thalassa

    Thalassa Neues Mitglied

Diese Seite empfehlen