Alexander der Große und Diogenes

Dieses Thema im Forum "Antikes Griechenland" wurde erstellt von Nicolas, 4. Dezember 2004.

  1. Nicolas

    Nicolas Neues Mitglied

    Was erbat sich Diogenes von Alexander dem Großen?:confused:
     
  2. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Er erbat sich von ihm, dass er ihm aus der Sonne gehe.

    In diesem Wunsch spiegelt sich die Zufriedenheit des Philosophen mit seiner Bedürfnislosigkeit wider. Alexander hätte ihm Reichtümer zu Füßen legen können. Er begnügte sich jedoch mit damit, dass er ihm aus der Sonne gehen solle.

    Zu Diogenes siehe auch hier:

    http://www.geschichtsforum.de/showpost.php?p=18260&postcount=6
     
  3. Iberion

    Iberion Neues Mitglied

    Er bat Alexander den Großen darum, dass dieser ihm aus der Sonne zu geht.
    Offenbar war Alexander ihm, als er sich sonnte, vor das Sonnenlicht getreten.

    Falls der Wunsch besteht, sich näher mit Digoneses zu befassen, kann ich diesen Buch empfehlen:

    http://images-eu.amazon.com/images/P/325723127X.03.LZZZZZZZ.jpg

    Auf der Titelseite ist das beruhmte Gemälde, wie Alexander vor Digoneses steht.


    Gruß
     
  4. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Das stimmt nicht so ganz. In diesem Satz steckt viel mehr, als nur das Bedürfnis, sich sonnen zu wollen! :bussi:
     
  5. Iberion

    Iberion Neues Mitglied

    Sicher das, doch denke ich, dass es sich in der Situation genau nur um diesen Wunsch gehandelt hat, welche, wie du richtig sagtest, sehr viel über Diogenes Weltsicht und Lebensauffassung wiederspiegelt.

    Gruß:)
     
  6. Lukrezia Borgia

    Lukrezia Borgia Moderatorin


    Heute genau nachvollziehen zu wollen, was eine historische Persönlichkeit gedacht hat, halte ich für vermessen. Außerdem halte ich persönlich diesen Ausspruch lediglich für eine Anekdote, die die Lebensphilosophie des Diogenens widerspiegeln soll.
     

Diese Seite empfehlen